Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?22826

Erhoffte sich Anregungen: Bremens Polizeipräsident Lutz Müller

  • 05. Dezember 2014, Noch kein Kommentar

Die Polizei Bremen veranstaltete am 4. und 5. Dezember das zweite Bundestreffen der polizeilichen Ansprechpartner für gleichgeschlechtliche Lebensweisen.

Das Motto der Veranstaltung lautete "Stadt – Land – Bund(t)" und setzte sich mit grundlegenden Fragestellungen der täglichen Arbeit von "Homo-Beauftragten" in den Polizeien auseinander. Gastredner der Staatsanwaltschaft Berlin und des Lesben- und Schwulenverbands hielten dazu vor rund 40 Teilnehmern Fachvorträge.

"Wir erhoffen uns viele wertvolle Anregungen zur Gestaltung der Arbeit nach innen und außen im Umgang mit Menschen mit gleichgeschlechtlichen Lebensweisen", erklärte Bremens Polizeipräsident Lutz Müller vor dem Treffen.

Die Teilnehmer tauschten Erfahrungen aus und erarbeiteten in Workshops Empfehlungen für bundeseinheitliche Standards etwa zu Bearbeitung von Hasskriminalität oder für die Ansprechbarkeit der Behörden für Lesben und Schwule. Darüber hinaus ging es um Erfahrungen mit gleichgeschlechtlichen Lebensweisen innerhalb der Polizeien und den Austausch erfolgreicher Konzepte.

Das erste Bundestreffen der polizeilichen Ansprechpartner für gleichgeschlechtliche Lebensweisen fand 2009 in Berlin statt. (cw)