Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=22882
Home > Kommentare

Kommentare zu:
St. Petersburg: Milonow will Homo-Clubs schließen lassen


#11 HugoAnonym
#12 userer
#13 paren57Ehemaliges Profil
  • 16.12.2014, 07:06h
  • Antwort auf #9 von Hugo
  • "Was hat Putin vor ein paar Wochen noch gesagt? In Russland gibt es keine Homophobie!"

    Gibt es ja auch nicht! Wenn sich die Schwulen so daneben benehmen, muss ja für Recht und Ordnung gesorgt werden. Würden sie sich wie anständige Menschen benehmen, müsste auch niemand dagegen einschreiten.

    "In Interviews sagte er danach, die Party sei voll gewesen mit "zugedröhnten und angetrunkenen Perversen". Er habe 20 Jugendliche beobachtet, die auf der Bühne Sex gehabt hätten."

    Die AfD sollte sich des Themas mal hierzulande annehmen. Dann verbietet sich der Bildungsplan von selbst.

    Auch wenn meine Äußerungen aus Wut sarkastisch und zynisch klingen. Nach den Demonstrationen der "anständigen" Deutschen in Dresden halte ich auch bei uns inzwischen alles für möglich. Da wird eine Minderheit nach der anderen aufgemischt, die dem nationalen Plan nicht in den Kram passt. Und das Bürgertum applaudiert und marschiert mit.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#14 bomber harrisAnonym
#15 oder soAnonym
#16 timpa354Ehemaliges Profil
#17 HugoAnonym
  • 16.12.2014, 17:36h
  • Antwort auf #13 von paren57
  • "Da wird eine Minderheit nach der anderen aufgemischt, die dem nationalen Plan nicht in den Kram passt. Und das Bürgertum applaudiert und marschiert mit."

    Genau so is es, nur ich weiß nicht ob ich mich auf die Hetzer oder die Mitmarschierer mehr aufregen soll.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#18 HugoAnonym
#19 FoXXXynessEhemaliges Profil

» zurück zum Artikel