Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?22942

Billy und Nick entdecken ihre Gefühle füreinander, haben jedoch sehr unterschiedliche Erwartungen an ihre Beziehung (Bild: Pro-Fun Media)

Pro-Fun hat den schwulen deutschen Jugendfilm "The First Time – Bedingungslose Liebe" neu auf DVD veröffentlicht.

Ein wichtiger queerer Nachwuchsfilm made in Germany: In Timmy Ehegötz' Spielfilm-Debüt "The First Time – Bedingungslose Liebe" steht zwar die erste große Liebe im Mittelpunkt, doch darüber hinaus geht es auch um Fragen des Coming-outs und des Erwachsenwerdens sowie um den Einfluss von Freunden, Eltern und der Gesellschaft auf homosexuelle Jugendliche.

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der 17-jährige, noch sehr unerfahrene Billy und sein zwei Jahre älterer Freund Nick, die sich seit kurzem kennen und schätzen gelernt haben. Eines Abends, als die beiden in Billys elterlicher Wohnung allein sind, kommen sie sich näher. Aus der Freundschaft zweier Jungen entfacht eine starke Liebe.

Aus Liebe entwickelt sich Schritt für Schritt Hass


"The First Time – Bedingungslose Liebe" erschien 2011 erstmals bei Salzgeber auf DVD. Nun hat Mitbewerber Pro-Fun den Film neu fürs Heimkino veröffentlicht

Doch schon nach sehr kurzer Zeit stellen die unterschiedlichen Ansichten der beiden die Beziehung auf eine sehr harte Probe. Anstatt für sich zu kämpfen, begehen sie das genaue Gegenteil. Billy klammert sich an Nick, doch ist dieser zu alledem noch nicht bereit. Es kommt zu einem immensen Streit, bei dem beide Gewalt gegen ihren eigenen Partner anwenden. Nick macht Schluss und verweigert nun jeglichen Kontakt. Beide fallen in ein tiefes Loch…

"Wir möchten aufzeigen, dass das Leben weitergeht – auch nachdem eine Liebe zerbrochen ist und man oft nicht mehr weiter weiß", erklärt Regisseur Timmy Ehegötz, der selbst die Hauptfigur Billy spielt. "Der Film soll dem Zuschauer, der sich vielleicht in einer ähnlichen Situation befindet, zeigen, dass noch so viel Neues auf einen wartet. Das Publikum soll über sich und sein Leben nachdenken und es vielleicht besser machen als Billy und Nick."

Das Thema der ersten großen Liebe – die bei jedem irgendwann auftritt, egal ob homo- oder heterosexuell – wird dabei in "The First Time" sehr realitätsnah und schonungslos ehrlich behandelt. Dass der Film diese Erfahrung aus der Perspektive von schwulen Jugendlichen angeht, steigert die Brisanz. In verschiedenen Erzählstilen werden dem Zuschauer die Beweggründe für Billys und Nicks Handeln und ihrer Gefühlswelt erläutert. Es ist ein verzweifelter Kampf um eine Liebe, die es so gar nicht gab. Zu viel wurde verschwiegen, zu viel wurde versprochen und doch nicht gehalten…

"The First Time" ist zudem ein "echter" Jugendfilm: Das gesamte ehrgeizige Projekt wurde fast ausschließlich von Jugendlichen initiiert und umgesetzt. Timmy Ehegötz bekam dabei Hilfe u.a. von Mitschülern, Freunden, dem Jugendnetzwerk Lambda und der Anna-Freud-Oberschule. Die Darsteller wurden in einem öffentlich ausgeschriebenen Casting ausgewählt. (cw)

Youtube | Offizieller Trailer zum Film
Infos zur DVD

The First Time – Bedingungslose Liebe. Spielfilm. Deutschland 2011. Regie: Regie: Timmy Ehegötz. Darsteller: Timmy Ehegötz, Björn Suchla, Denise Ilktac, Bianca Prohl, Karina Schilling, Rüdiger Ohst, Elke Rimpel, Cathleen Kappes, Kerstin Peterke, Stefan Pottrick, André Kalisch, Anna-Ricarda Beyer, Christoph Hannemann, Ulrike Kintzel, Ulrike Manigel, Richard Laaser, Ronny Lau, Florian Ahlborn, Florian Misdziol. Laufzeit: 91 Minuten. Sprache: deutsche Originalfassung. Untertitel: Englisch (optional). FSK 12. Pro-Fun Media


#1 schwarzerkater
  • 27.12.2014, 09:43h
  • ganz, ganz großer respekt, dass timmy ehegötz in so jungen jahren dieses projekt gestemmt hat!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
#3 öffentl rechtlAnonym
#4 audi5000Profil
  • 27.12.2014, 12:54hlindau
  • mit sicherheit ein sehr guter und sehenswerter film! wird sicher einige an ihre jugend erinnern?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 venice-89Anonym
#6 Dennis23Anonym