Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 07.01.2015           82      Teilen:   |

Motto für 2015

CSD Münster gegen Pegida und Bildungsplangegner

CSD-Teilnehmer in Münster (2013) - Quelle: chickarama / flickr / cc by-nc-sa 2.0
CSD-Teilnehmer in Münster (2013) (Bild: chickarama / flickr / cc by-nc-sa 2.0)

Die Veranstalter des CSD in Münster haben am Mittwoch das diesjährige Motto, "BeKENNTnis VIELFALT", bekannt gegeben. Damit soll betont werden, dass Homophobie keine Meinung sondern Diskriminierung sei.

"In Zeiten von reaktionären Kräften wie beispielsweise Pegida, Münsgida und den besorgten Eltern muss weiterhin ein Zeichen gegen Homophobie gesetzt werden", erklärte CSD-Sprecher Peter Steinhoff. "Heute ist es der Islam, wer ist morgen dran? Nur wer Vielfalt wirklich kennt, wird ihre Schönheit entdecken und sich zu ihr bekennen können", so Steinhoff.

Im vergangenen Jahr hatte der CSD Münster mit dem Motto "rEVOLution" für die rechtliche Gleichstellung geworben (queer.de berichtete). Das Straßenfest zum CSD wird 2015 am 29. August stattfinden. (pm/cw)

Links zum Thema:
» CSD Münster
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 82 Kommentare
Teilen: 1                  
Service: | pdf | mailen
Tags: münster, csd
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "CSD Münster gegen Pegida und Bildungsplangegner"


 82 User-Kommentare
« zurück  12345...89  vor »

Die ersten:   
#1
07.01.2015
15:27:07
Via Handy


(+11, 15 Votes)

Von Alex


Sehr gut!

Wir müssen uns jeder Art von Faschismus und Totalitarismus entgegenstellen. Sonst wird dieses rechte Gesocks immer stärker.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
07.01.2015
18:58:27


(+8, 10 Votes)

Von Robby69
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Bravo! Unsere Community muss endlich Flagge zeigen und sich deutlich gegen diese Rechtsradikalen von "Pegida", "Müdiga", "Bagida" & Co. auf die Straße gehen und den Mund aufmachen.
Darum ein klares NEIN zu diesen verdammten Rassisten!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
07.01.2015
19:21:41


(+6, 8 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Ein sehr gutes Motto!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
07.01.2015
19:31:56


(+6, 10 Votes)

Von Robby69
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Die verdammten rechten Idioten von "Badiga" gehen nächsten Montag in München wieder auf die Straße. - Hier sind die Infos zur Gegen-Demo:

Link:
de-de.facebook.com/events/412211482268709/?ref=3&a
mp;ref_newsfeed_story_type=regular


Bitte nehmt wieder zahlreich an der Gegen-Demo teil!
Gemeinsam können wir was bewegen und diesen verdammten Nazis zeigen, dass sie nicht erwünscht sind.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
07.01.2015
20:57:57


(-10, 14 Votes)

Von Michael43


Mir wäre viel lieber, wenn der CSD Münster sich gegen ISLAMISTEN wendet, wie es gestern zu Recht Alice Schwarzer thematisiert hat.

Der heutige Anschlag in Paris zeigt mehr als überdeutlich, das die Gefahr für homosexuelle Menschen nicht von der Pegida ausgeht, denn die haben sogar die sexuelle Selbstbestimmung in ihrem Forderungskatalog.

Die Gefahr für homosexuelle Menschen in unserem Lande, in Frankreich, in den Niederlanden geht von einem immer stärker werdenden Islamismus aus. Dies hat der heutige Anschlag in Paris mehr als deutlich gezeigt.

Aber so wie ich die linken Aktivisten in der Szene kenne: sobald Angriffe von islamisch gläubigen Menschen kommen, ist das alles überhaupt nicht "schlimm". Das ist dann nur ein Versehen dieser Menschen, dafür muss man Verständnis haben, weil sie aus dem Ausland sind, und das ist dann nur ein Einzelfall oder am Besten wir reden nicht drüber....gell so sind unsere linken Ideologen aus Linkspartei und Sozialdemokraten, die auch Teile der Aktivisten im LGBT-Sektor schlichtweg "okkupiert" haben.

Also liebe Mitverantwortliche, wo ist die Forderung, sich gegen ISLAMISMUS und SCHARIA sich zu wehren ???

Der Anschlag in Paris sollte doch nun Grund genug sein.

Aber klar der Anschlag "passt nicht in euer ideologisches Konzept" und Angriffe/Beleidigungen und Pöbeleien am Abend durch islamisch geprägte Menschen in Berlin-Neukölln, Hamburg-Sankt Georg und Duisburg-Innenstadt, die gibt es doch überhaupt nicht...nicht wahr liebe Linksideologen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
07.01.2015
21:22:34


(+9, 13 Votes)

Von David77
Antwort zu Kommentar #5 von Michael43


Ach so...Und warum ignorierst du die andere Hälfte der Überschrift???
"CSD Münster gegen Pegida und BILDUNGSPLANGEGNER"!!

Also soll man die Bildungsplangegner und deren Einflussnahme auf die Politik begrüßen?
Na, wenn das ok ist...
Die paar Suizide der homosexuellen Jugendlichen sind ja zu vernachlässigten, gell? Und deren Einflussnahme auf die Politik auch...

Aber dann heul hier nicht wieder rum, weil die Politik deine heißgeliebte Eheöffnung nicht umsetzt!!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
07.01.2015
21:46:35


(+8, 12 Votes)

Von David77
Antwort zu Kommentar #5 von Michael43


"Mir wäre viel lieber, wenn der CSD Münster sich gegen ISLAMISTEN wendet"

Hast du nicht neulich noch dagegen gewettert, dass sich der CSD nicht von anderen Themen vereinnahmen lassen soll - ach nee, das macht du in deinem Kommentar schon - und in erster Linie deinen Forderungskatalog abarbeiten soll?
1. Eheöffnung
.
.
.
.
.
.99. Der Rest

Inwiefern werden deine Forderungen von 1-98 von den Islamisten blockiert?

Und wo ist denn da dein ach-so-starker Glaube? Warum wirbst du die nicht einfach für deinen Glauben an? Erzähl ihnen doch von der neuesten Synode des Vatikans und den Vorzügen eines Übertritts... Na, so stark kann er dann doch nicht sein, wenn du nicht mal das schafft.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
07.01.2015
22:35:07


(+7, 11 Votes)

Von TheDad
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #5 von Michael43


Deine Kommentare sind so dumm wie immer..

Wenn es Dir "lieber" ist, gründe einen eigene CSD-Verein, und marschier unter "Deinem Motto" durch die City..

""Der heutige Anschlag in Paris zeigt mehr als überdeutlich""

..das es überall auf der Welt Anschläge geben kann..
..das man noch gar nicht weis, wer da überhaupt einen Anschlag verübt hat, und mit welcher Motivation..
..das es überall auf der Welt RADIKALE gibt..

""Die Gefahr für homosexuelle Menschen in unserem Lande, in Frankreich, in den Niederlanden""

..ist genauso groß oder klein wie noch Gestern, letzte Woche, vor einem Jahr, oder am 10.September 2001..

""Aber so wie ich die linken Aktivisten in der Szene kenne""..

Du kennst keine linken Aktivisten !
Du liest nicht einmal deren Kommentare und Gegenreaktionen zu Deiner Panikmache !

Die einzigen, die sich hier IMMER UND ÜBERALL GEGEN GEWALT ausgesprochen haben, waren immer Linke !

Was ist eigentlich an der Forderung, sich GEGEN ALLE Radikale zu engagieren und zu kämpfen für Dich nicht zu verstehen ?

Wie kommt man zu der irrigen, nein, IRREN Auffassung, wer nicht wie Du gegen "Islamismus" hetzt, "sei für gewalt", die von diesen Leuten ausgeht ?

Wie kann man eigentlich so blöde sein, RECHTEN SPINNERN und FASCHISTEN hinterher zu laufen, bloß weil man sich UNBEDINGT in der Opposition zu Linken Menschen befinden WILL ?

""Der Anschlag in Paris sollte doch nun Grund genug sein""

..endlich darüber nachzudenken, wie wir mit muslimischen Menschen in dieser Gesellschaft umgehen, und ob es eine "Kultur des Willkommens" ist, sein kann, diese Menschen mindestens sprachlich ständig in die Nähe von Terroristen zu bringen ?
..endlich einzusehen das "Forderungen" von Rechtskonservativen, Zuwanderer müssten " auch zu Hause Deutsch sprechen", KEINE "Willkommenskultur" ist, sondern die Aufforderung zu Assimilation, zur Aufgabe der eigenen Idnetität, was NIEMALS Teil einer INTEGRATION SEIN KANN !
..das die "Demonstrationen" von Faschisten und ihren Tausenden Mitläufern die Spaltung der Gesellschaft fordert und fördert !

""Aber klar der Anschlag "passt nicht in euer ideologisches Konzept"..""..

Deine unverschämten Beleidigungen spucken den Opfern des Anschlages von Paris mitten in die Gesichter !

Deine Kommentare bedürfen dringend der Überprüfung durch die Redaktion, und wenn möglich, auch der nachträglichen Löschung !


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
07.01.2015
23:52:25


(-10, 12 Votes)

Von ehemaligem User Adrien
Antwort zu Kommentar #5 von Michael43


Ein guter, vollinhaltlich zutreffender Kommentar, der, wie zu erwarten, die üblichen Verharmlosungen und Ablenkungsmanöver nach sich zieht.

Der verwendete Ausdruck "Mitverantwortliche" trifft es in diesem Zusammenhang ganz gut.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
08.01.2015
00:20:45
Via Handy


(+7, 11 Votes)

Von David77
Antwort zu Kommentar #9 von Adrien


Wer lenkt denn vom thema ab, indem er die überschrift teils ignoriert und am artikel vorbeischreibt?!?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  12345...89  vor »


 Ort: Münster


 SZENE - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Will & Grace vor Reunion? Hirschfeld-Briefmarke: Schäuble hat das letzte Wort Hessen: AfD sorgt sich um "Relativierung" der Heterosexualität im Unterricht Uganda: Polizei verhindert CSD
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt