Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 15.01.2015           1      Teilen:   |

"Im Endkreis"

Eine Reise nach Tungunska

Peter Nathschlägers neuester Roman "Im Endkreis" ist im Dezember 2014 im Incubus Verlag erschienen
Peter Nathschlägers neuester Roman "Im Endkreis" ist im Dezember 2014 im Incubus Verlag erschienen

Was als obskurer Kriminalfall beginnt, verdichtet sich in Peter Nathschägers neuem Roman "Im Endkreis" rasch zu etwas weit Größerem.

Ein hundert Jahre altes Geheimnis schwelt in den sibirischen Wäldern der Steinernen Tunguska. Auf einer geheimen Forschungsbasis werden Gräueltaten begangen, die ein Echo in einem brutalen Mord in Frankreich finden.

Dort untersucht der Ermittler Nicholas Rousseau das vierzig Jahre zurückliegende Verschwinden seiner Familie, die gemeinsam mit einem ganzen Dorf vom Angesicht der Welt entfernt wurde.

Zeitgleich trifft der Musikstudent Leon in Wien auf einen jungen, merkwürdig wilden Mann, der viel mehr zu sein scheint, als auf den ersten Blick zu erkennen ist. Leon soll recht behalten. Denn als Ivo ihn eines Nachts ohne Erklärung verlässt, überschlagen sich die Ereignisse. Leon und Nicholas machen sich auf die Suche nach Ivo und den Hintergründen und müssen hinter eine Leinwand sehen, von deren Existenz weder sie noch der Rest der Menschheit wusste.

Was als Reise durch die Welt des Schamanismus und blutiger Kriminalfall beginnt, verdichtet sich in Peter Nathschägers neuem Roman "Im Endkreis" rasch zu etwas weit Größerem. Und am Ende zählen nur noch Glaube, Liebe, Hoffnung.

Fortsetzung nach Anzeige


Peter Nathschläger: Schreiben aus Leidenschaft

Der Autor wurde 1965 in Wien geboren. Peter Nathschläger wuchs im zweiten Bezirk auf, der in den frühen Siebzigerjahren noch als hartes Pflaster galt. Dort kam er früh mit Prügeleien, Drogen und Prostitution in Kontakt. Nach dem Tod seines Bruders zogen seine Eltern mit ihm auf ein nahe gelegenes Dorf, wo er selbst sehr schlecht klar kam.

Nach einigen Zwischenstationen und vielen Rückschlägen lebt er heute im mit seinem Mann im sechzehnten Bezirk von Wien und arbeitet für einen großen IT-Dienstleister als Service Manager, das Schreiben ist seine große Leidenschaft und ein wichtiger Teil in seinem Leben. (cw/pm)

  Infos zum Buch
Peter Nathschläger: Im Endkreis. Roman. 320 Seiten. Softcover. Incubus Verlag. Dortmund 2014. 11,95 €. ISBN 978-3-94556-901-6
Links zum Thema:
» Mehr Infos zum Buch und Bestellmöglichkeit bei Amazon
» Leseprobe beim Incubus Verlag
» Offizielle Website des Autoren
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher ein Kommentar
Teilen: 35             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: peter nathschläger, im endkreis, roman, incubus verlag
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Eine Reise nach Tungunska"


 1 User-Kommentar
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
27.01.2015
15:55:56


(0, 0 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Avantgardeliteratur


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 BUCH - UNTERHALTUNG

Top-Links (Werbung)

 BUCH



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck: Nicht vor Homophobie von Muslimen zurückweichen Gericht: Schwule Flüchtlinge aus Marokko haben Anrecht auf Asyl "Star Trek"-Crew vereint gegen Trump Lady Gaga tritt beim Super Bowl auf
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt