Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 15.01.2015           23      Teilen:   |

Pornos statt Trällern?

Schwules Pornolabel bietet Justin Bieber 2 Millionen Dollar

Artikelbild
Justin Bieber in einem Bild für die Calvin-Klein-Kampagne. Links oben: Biebers Möchtegern-Pornopartner Johnny Rapid

Die kanadische Ein-Mann-Boyband könnte mit einem Pornodreh viele schwule Fans entzücken und sein Konto aufbessern.

Das schwule Porno-Unternehmen Men.com hat dem 20-jährigen Sänger Justin Bieber zwei Millionen US-Dollar für die Mitwirkung an einem einschlägigen Film geboten. Er soll dabei lediglich eine Sexszene mit dem Pornostar Johnny Rapid absolvieren, um seinen Gehaltsscheck zu erhalten. "Das wird einfach, weil ich die meiste Arbeit tun werde", erklärte Rapid das Angebot in einem auf Youtube veröffentlichten Video. "Komm einfach ein paar Stunden zu uns, und du wirst mit zwei Millionen nach Hause gehen. Ich hoffe, dich bald zu sehen."

Bislang hat sich – wenig überraschend – weder Bieber noch sein Management zu dem Angebot geäußert.

Anlass für das Angebot ist das neue Calvin-Klein-Werbeplakat, auf dem der Bieber mit einer beeindruckenden Erhebung im vorderen Bereich zwischen Magen und Oberschenkel gezeigt wird. "Da wir alle diese wunderschöne Beule gesehen haben, wird es Zeit zu sehen, wie viel Bieber wirklich zu bieten hat." Das Foto führte in den letzten Tagen zu einiger Aufregung in sozialen Netzwerken und dem Vorwurf, dass der Bieber-Körper nur mit Hilfe von Photoshop schöne Rundungen und beeindruckende Muskeln aufwies.

Youtube | Johnny Rapids unmoralisches Angebot
Fortsetzung nach Anzeige


Bieber bei den schwulen Republikanern

In so mancher Schwulenbar wird dieses Bild die nächsten paar Jahrzehnte hängen...
In so mancher Schwulenbar wird dieses Bild die nächsten paar Jahrzehnte hängen...

Bieber sorgte am Montag auch für Schlagzeilen, als er aus Versehen an einem Treffen der Log Cabin Republicans teilnahm, der schwul-lesbischen Gruppe innerhalb der republikanischen Partei. Diese traf sich in einem von Biebers Lieblingsrestaurants im Schwulenviertel West Hollywood – und Bieber wurde an seinen Stammplatz geführt, der just in dem Teil des Restaurants lag, in dem die Homo-Gruppe ihr Treffen abhielt und gerade eine ehemalige Reagan-Beraterin eine Rede hielt. Dort wurde der Bieber gleich für eine Lesbe gehalten: "Er sah aus wie eine maskulinere Version von Miley Cyrus", erinnerte sich der Teilnehmer Ben Coleman im Lokalsender KABC. Der Sänger habe weniger als zwei Meter von einem Banner der Log Cabin Republicans gesessen.

Im Internet gibt es bereits eine Website, auf der lesbische Doppelgängerinnen von Justin Bieber gezeigt werden ("Lesbians Who Look Like Justin Bieber"). (dk)

Links zum Thema:
» justinbiebermusic.com
Mehr zum Thema:
» Justin Bieber spendet 400.000€ an Aids-Organisation (27.05.14)
» Justin Bieber als Sex-Puppe (05.11.12)
» Justin Bieber faselt über "Entscheidung" zum Schwulsein (17.02.11)
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 23 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 298             12     
Service: | pdf | mailen
Tags: justin bieber, pornos
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Schwules Pornolabel bietet Justin Bieber 2 Millionen Dollar"


 23 User-Kommentare
« zurück  123  vor »

Die ersten:   
#1
15.01.2015
15:14:29


(+5, 7 Votes)

Von tüv rheinland


1/2 wonderbra


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
15.01.2015
15:18:41


(+3, 11 Votes)

Von ChiefWiggum


Zitat:
"Das schwule Porno-Unternehmen Men.com (...)"

Men.com ist KEIN schwules Unternehmen, sondern lediglich ein Produkt des Porno-Konzerns MindGeek (früher Manwin), welches ansonsten ausschließlich Hetero-Pornos anbietet.

Für Men.com arbeiten sowohl vor als auch hinter der Kamera fast ausschließlich Heteros (auch der im Text erwähnte Johnny Rapid ist hetero).


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
15.01.2015
15:47:14


(-11, 11 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness
Antwort zu Kommentar #2 von ChiefWiggum


Schlaumeier!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
15.01.2015
16:01:27


(+8, 8 Votes)

Von prprpr
Antwort zu Kommentar #2 von ChiefWiggum


wer z. b. auf coolgaymovies punkt com auch nur ein paar trailer mit "johnny rapid" gesichtet hat, wird das mit dem "heterosein" schwer in frage stellen müssen...

(auch) schwule pornolabels u. a. in den usa vermarkten ihre models gern als angeblich "straight"... der vermeintliche reiz des "straight"seins / "actings"


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
15.01.2015
16:07:20


(+1, 5 Votes)

Von fritzrth
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Justin Bieber ... meh.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
15.01.2015
16:22:26


(+5, 7 Votes)

Von fritzrth
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #2 von ChiefWiggum


"... der im Text erwähnte Johnny Rapid ist hetero."

Ja. Und ich hab' zum Verkauf Grundbesitz am Strand in Arizona ...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
15.01.2015
16:52:40
Via Handy


(+3, 5 Votes)

Von Mick


Bieber sieht/ sah ein bischen aus wie ein lesbisches Mädchen und Cyrus sieht/ sah ein bischen aus wie ein schwuler Junge?

Naja wenn die meinen.

Aber es gibt auch Menschen die nicht nur androgyn aussehen, sondern die sich auch so fühlen, "zwischen den Geschlechtern".

Androgynität ist aber wohl nur bei jungen Menschen akzeptiert.

Wenn die Östrogene mehr Rundungen schaffen und das Testosteron mehr Muckies, ist es für sich androgyn- fühlende schwieriger.

"Ältere" Männer die androgyn aussehen ( der dünne, schmächtige Typ= dann heißt es zu wenig männlich) und "ältere" Frauen die androgyn aussehen ( die hat ja nur ein Brett mit Nägeln, kurze Haare und keine Rundungen= dann heißt es zu wenig weiblich) werden ja eher belächelt.

Vielleicht ist es bei manchen aber auch kein Androgynitätsgefühl, sondern einfach die Sorge das die eigene Jugend schwindet.

Dorian Gray - Syndrom...wenn es das gibt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
15.01.2015
17:33:14


(+4, 4 Votes)

Von ollinaie
Aus Seligenstadt (Hessen)
Mitglied seit 23.08.2012


Mit Menschen, die sich religiöse Symbole auf die Haut tätowieren lassen will ich nichts zu tun haben!

Und falls das Bieber wirklich mitmacht noch ein Tipp: Überlass das Reden besser den anderen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
15.01.2015
18:01:04


(-4, 8 Votes)

Von GeorgG


Ein abschreckendes Beispiel dafür, wie zu viel Tätowierungen einen hübschen Körper entstellen können.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
15.01.2015
20:36:33


(+1, 5 Votes)

Von TheDad
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #9 von GeorgG


Dein Kommentar ist ein abschreckendes Beispiel dafür, wie Religiotentum das Hirn vernebelt..

Bieber ist ein junger Mann.. Punkt..

Das andere Menschen nicht auf Tattoo´s stehen, ist etwas völlig anderes..

Ich mag auch keine Tattoo´s..
Aber ich maße mir nicht an den Menschen darum als hässlich zu betiteln..

Und was hat das mit dem ""unmoralischem Angebot"" zu tun ?

Gar nichts..
Wie war das noch im Artikel ?

""Er soll dabei lediglich eine Sexszene mit dem Pornostar Johnny Rapid absolvieren, um seinen Gehaltsscheck zu erhalten. "Das wird einfach, weil ich die meiste Arbeit tun werde", erklärte Rapid das Angebot""..

Soll das heißen, er hielte Bieber für passiv genug um ihn durchzuknallen ?
Dann kann er das eh knicken, dafür ist das Ego des Kleinen nämlich zu groß, wie diverse Kontakte wegen Autofahren im Suff oder unter Drogeneinfluß zeigen..

Mister "Schnell" sollte sich vielleicht schon einmal eincremen..
Die Beule von Bieber soll doch schließlich Träume erzeugen..
Dann erzeugt die bei ihm vielleicht auch Juckreiz..


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  123  vor »


 BOULEVARD - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Sachsen: Alle außer AfD begrüßen Sexualkunde-Leitlinien IS soll mutmaßlichen Schwulen in Syrien exekutiert haben Parteitag in Essen: CDU gibt sich homofreundlich Bayern: Nur "Toleranz", aber keine "Akzeptanz" von LGBTI
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt