Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=23038
Home > Kommentare

Kommentare zu:
CDU-Abgeordneter kritisiert ARD wegen "veganer Lederpeitsche"


#31 jochenProfil
  • 19.01.2015, 02:54hmünchen
  • Antwort auf #26 von David77
  • Hast du nicht bei deiner Aufzählung der DAnkbarkeiten die 68er "vergessen", die schon Jahre vor der Gründung der Grünen für die Modernisierung der Gesellschaft kämpften.?

    Die Grünen haben u. a. den Verdienst , dass sie in den 80iger, 90iger Jahre die Homosexullendemonstrationen auf den Strassen aufgenommen haben und in die Parlamente getragen habem

    Den Grünen den Verdienst zuzusprechen, dass es z. B. einen Finanzminister im Rollstuhl gibt, finde ich sehr weit gegriffen und sehr spekulativ.

    Aber wie lange ist das schon alles her, und wie geben sich HEUTE die Grünen?
    Ihr Parteitag beschäftigt sich als eines der Haupthemen mit Ernährung.. Das zeigt doch den heutigen Zustand derPartei.

    Sie wolten uns einen Zwangs-Vegetarier-Tag vorschreiben,
    0 Promille beim Autofahren,
    30 km/h in den Städten,
    Rauchverbote selbst auch dort, wo Nichtraucherschutz gwährleistet ist, Alkoholverbot auf der grünen Woche, ...usw...

    "Danke" für Agenda2010 - also für Hartz 4, Leiharbeit u. Zeitarbeit (bis 1968 war das eine Straftat) . Also , die umfangreiche "Stutzung" der sozialen Marktwirtschaft mit einer grösseren Zustimmung als bei der SPD. Die Grünen waren an der Regierung als Deutschland zum ersten Mal wieder in den Krieg zog.(Jugoslawienkrieg).
    Die GRünen waren die ersten , die nach Kriegseinsätze riefen im Kampfgebiet der Kurden/IS.
    Das sind die heutigen Grünen. Die haben mit den anfänglichen Grünen meines Erachtens meist kaum noch was zu tun.

    Man hat den Eindruck dass die Grünen , seit dem Merkel ihnen den Atomausstieg "wegnahm", nun krampfhaft neue Gegener und ein neues Profil suchen, um vom Wahlvolk nicht als "nun überflüssig" wahrgenommen zu werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#32 David77Anonym
  • 19.01.2015, 08:56h
  • Antwort auf #31 von jochen
  • Natürlich meinte ich auch die 68er als Vorläufer der Grünen, ich dachte, das wäre deutlich gewesen.
    Aber bei der Diskussion über heutige "Bevormundungen" sollte man die Bevormundungen der Konservativen (die manche jungen Leute anhimmeln) nicht vergessen, die ja wohl in die persönliche Lebensführung einen größeren Einfluss hatten und auch in Gesetze gegossen worden, als die, die in der Schublade liegen und bei Verhandlungen nicht unbedingt durchgedrückt werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »
#33 DiversityAnonym
#34 LangsamLangsamEhemaliges Profil
  • 19.01.2015, 15:40h
  • Antwort auf #31 von jochen
  • Rot/Grüne Hermesbürgschaften, für die Lieferung von Maschinen, deutsche Maschinen versteht sich, in eine chinesische Papierfabrik, wo Holz aus Indonesien verarbeitet wird würde ich noch nennen. Holz aus indonesischen Regenwäldern. Und die Sache mit dem abholzen von Regenwäldern, um Flächen zu schaffen, für ölhaltige Pflanzen, um Biosprit für Deutschland zu produzieren, ist wohl auch recht rot/grün lastig. Jedenfalls am Anfang. Da fallen die 5 DM für einen Liter Sprit schon überhaupt nicht mehr ins Gewicht.
    Den Grünen gehts wie allen Parteien mit der Zeit. Es findet eine gewisse Anpassung steht. Selbstverständlich hat das nichts mit Macht zu tun.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »
#36 SebiAnonym
#37 Cyber SexAnonym

» zurück zum Artikel