Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23127

Mitglieder des Vereins CSD Rostock e.V. und des Landesverbandes der Lesben und Schwulen in Mecklenburg-Vorpommern "Gaymeinsam" e.V. trafen am Donnerstag Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (vorn, 2. v.l.) im Schweriner Schloss (Bild: Landtag M-V)

Mecklenburg-Vorpommerns Parlamentschefin Sylvia Bretschneider (SPD) ist am Donnerstag in Schwerin mit dem "Couragepreis 2014" des CSD Rostock e.V. ausgezeichnet worden. Die Landtagspräsidentin erhielt den erstmals verliehenen Preis für ihr Einschreiten gegen homophobe Äußerungen im Plenum.

Am 3. Juli vergangenen Jahres hatte sich Bretschneider in einer Debatte über Regenbogenflaggen an öffentlichen Gebäuden konsequent gegen die Verächtlichmachung von Lesben und Schwule gewandt und gegen mehrere Abgeordnete der NPD-Fraktion Ordnungsmaßnahmen verhängt (queer.de berichtete). Micha Schulze, geschäftsführender Redakteur von queer.de, hatte der SPD-Politikerin deshalb am 5. Juli einen "Homo-Orden" verliehen. In seinem Text hieß es: "Und doch war diese Landtagsdebatte historisch: Zum ersten Mal in einem deutschen Parlament hat eine resolute Parlamentspräsidentin schwulen- und lesbenfeindliche Redner in ihre Schranken gewiesen und deutlich gemacht, dass Homophobie keine Meinungsäußerung ist."

Dieser Argumentation folgte nun auch der CSD Rostock. Während der Übergabe des "Couragepreises" am Rande der Landtagssitzung dankten Vorstandsmitglieder des Vereins Sylvia Bretschneider für "dieses klare Signal und für ihren Einsatz". Zudem wurde die Landtagspräsidentin zum Ehrenmitglied des CSD Rostock e.V. ernannt. (cw)

Youtube | Video der Debatte vom 3. Juli 2014: Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider lässt den homophoben NPD-Abgeordneten nichts durchgehen


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 exMRgayProfil
#3 ursusAnonym
  • 30.01.2015, 15:41h
  • 5.7.2014:
    >"Sechs Abgeordnete der Grünen erhielten von Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (SPD) sogar einen Ordnungsruf, weil sie in der Abstimmung nicht die Hand hoben, sondern Mappen in den Farben des Regenbogens zeigten. Dies verletze die Würde des Hohen Hauses."

    www.queer.de/detail.php?article_id=21886

    ja, das ist die selbe bretschneider.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Harry1972Profil
#5 penbenAnonym
  • 02.02.2015, 22:13h
  • Hochachtung, Frau Bretschneider, das war / ist mutig und konsequent: Solche Menschenhasser gehören in die Schranken gewiesen.
    Ich gratuliere und teile die Entscheidung, dass Ihnen diese Ehre zuteil wird.
    Möge Ihnen viel Erfolg in aller Arbeit beschieden sein!
  • Antworten » | Direktlink »