Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 02.02.2015           38      Teilen:   |

Berichte aus Syrien

IS richtet angeblich erneut Schwulen hin

Der "Islamische Staat" kontrolliert große Teile Syriens und des Iraks
Der "Islamische Staat" kontrolliert große Teile Syriens und des Iraks

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" hat erneut ein Video veröffentlicht, das die Hinrichtung eines schwulen Mannes zeigen soll.

Grausames Video aus Syrien: Die Terrororganisation "Islamischer Staat" hat erneut Filmaufnahmen veröffentlicht, auf denen ein angeblich schwuler Mann hingerichtet wird.

Die Tat soll sich Medienberichten zufolge in der nordsyrischen Stadt ar-Raqqa zugetragen haben. Das zirka 40 Jahre alte Opfer wurde von einem mehrstöckigen Gebäude gestürzt, während Dutzende Menschen von unten zusahen. Anschließend steinigten Zuschauer den leblos auf dem Boden liegenden Mann.

Die Menschenrechtsorganisation "Syrian Observatory for Human Rights (SOHR)" mit Sitz in London hatte am Freitag über die Hinrichtung berichtet, gilt aber nicht als sichere Quelle. Ein inzwischen veröffentlichtes Video der Tat scheint die Meldung aber zu bestätigen. Wie in früheren Fällen verzichtet queer.de auf eine Veröffentlichung der Bilder.

Fortsetzung nach Anzeige


Todesstrafe für Homosexualität

Bereits vor zwei Wochen gab es aus dem Nordirak Berichte über die Hinrichtung von zwei mutmaßlichen Homosexuellen durch den "Islamischen Staat" (queer.de berichtete).

Das Middle East Media Research Institute hat vergangene Woche ein IS-Dokument veröffentlicht, nach dem auf Homosexualität die Todesstrafe steht (queer.de berichtete). Mit dem Tod werden auch Ehebruch, der Abfall vom Glauben und das Spionieren für den Gegner bestraft, ebenso wie Mord und Blasphemie. Für einige Taten werden speziell Steinigung (Ehebruch) oder Kreuzigung (Raubmord) vorgesehen.

Am Wochenende sorgte die Enthauptung des japanischen Journalisten Kenji Goto durch den IS für weltweite Empörung. Die Terroristen hatten für ihn und eine zuvor getötete Geisel zunächst ein Lösegeld in Höhe von 200 Millionen Dollar gefordert, anschließend verlangten sie die Freilassung einer in Jordanien zum Tode verurteilten islamistischen Terroristin. (dk)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 38 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 163             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: syrien, islamischer staat, hinrichtungen
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "IS richtet angeblich erneut Schwulen hin"


 38 User-Kommentare
« zurück  1234  vor »

Die ersten:   
#1
02.02.2015
19:28:21


(+7, 9 Votes)

Von Robby69
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Eine Schweinerei! Das schlimme ist, dass über diese Ermordeten der IS wieder mal KEIN Mainstream-Sender was berichten wird - genau wie bisher ja auch.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
02.02.2015
19:32:41


(-4, 8 Votes)

Von Pelayo
Aus Berlin
Mitglied seit 11.12.2014


Das Lebensproblem der Großelterngeneration war der Zweite Weltkrieg, das Problem der mittleren Generation war Aids. Das Problem der jüngeren Generation von heute wird der Kampf der Kulturen (Huntington) sein.
Es gibt sicher Gründe, dass die Großmächte und auch Israel die Atomwaffen noch nicht verschrottet haben...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
02.02.2015
19:51:52


(+2, 12 Votes)
 
#4
02.02.2015
20:05:09


(+3, 11 Votes)

Von seb1983
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #1 von Robby69


Was Schwulen im IS Gebiet droht dürfte jedem halbwegs denkendem Menschen klar sein, das ist kaum eine Meldung wert.

Zynisch aber Realität:
Über jede Hinrichtung im arabischen Raum zu berichten ergäbe ein 24 Stunden Programm. Zudem interessiert es wenig, man hat sich an die ständigen Enthauptungen und Erschießungen dort mehr oder weniger gewöhnt.
IS und Co. liefern dazu dermaßen viel Videomaterial dass einschlägige Portale überflutet werden, alles in HD natürlich.

Um da noch Aufmerksamkeit zu erregen braucht es mehr:
Ausländer müssen her, Einheimische interessieren nicht.
Besonders brutale Hinrichtungsmethoden wählen.
Oder besonders banale "Vergehen" wie Jugendliche die ein Fußballspiel im TV ansehen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
02.02.2015
23:17:16


(0, 8 Votes)

Von Thorin
Antwort zu Kommentar #1 von Robby69


Hast du kein Fernseher? Über die Taten des IS wird andauernd berichtet.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
02.02.2015
23:20:57


(+3, 5 Votes)

Von Thorin


IS Hinrichtung in Essen nachegspielt, und keine Sau interesseirt es. Passanten laufen einfach weiter.:

Youtube-Video:


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
03.02.2015
13:23:07


(+5, 5 Votes)

Von schwarzerkater
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #6 von Thorin


ist schon interessant was für eine abscheulicher DRECK auf youtube und co. freiverfüglich zu sehen ist - das bild von einem nackten mann gilt aber durchaus als anstößig ....


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
03.02.2015
18:48:07


(+5, 7 Votes)

Von Robby69
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #5 von Thorin


Doch, habe ich. ich stelle nur fest, was ich in den Nachrichtensendungen der "öffentlich-rechtlichen" Sender sehe, im Radio (in den Nachrichten) höre, bzw. in der "Mainstream-Presse" lese. Nicht mehr, nicht weniger. -
Wenn über die Morde - Hinrichtungen - der IS berichtet wird, dann sind es grundsätzlich "nur" DIE Morde/Hinrichtungen die diese fanatischen Irren an HETEROS verüben. - Bisher habe ich keinen EINZIGEN Bericht darüber gehört/gesehen/gelesen, in denen über die Hinrichtungen von Schwulen durch die IS berichtet wurde.
Wenn DU angeblich so etwas gesehen haben willst, dann solltest Du uns mal bei Gelegenheit schreiben, in welcher Sendung.
Hier auf queer.de wurde immer wieder über diese Hinrichtungen von Schwulen durch die IS berichtet - in den Nachrichten im Fernsehen/Radio etc.: Fehlanzeige. Ich hab's auch bei diesem aktuellen Fall gesehen und mir "spaßeshalber" mal verschiedene Nachrichtensendungen im Fernsehen angesehen. Immer dasselbe Bild: alle möglichen News - aber KEINE Meldung dieser Hinrichtung.
Wie gesagt - schreib' uns doch, WANN sie darüber in den Mainstream-Medien berichtet haben. Dann können wir uns diese Sendungen auch mal ansehen...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
03.02.2015
19:56:51


(0, 6 Votes)

Von seb1983
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #8 von Robby69


Ob alle Hingerichteten Hetero sind sei mal dahingestellt, statistisch ist das unwahrscheinlich.
Für eine Hinrichtung reicht das anders als bei Schwulen zugegeben nicht, da müssen schon größere "Verbrechen" dazukommen wie Ehebruch oder die Nachbarin schief angucken...

Ansonsten gilt aber was ich vorher schon geschrieben habe.
Dass Schwule dort hingerichtet werden ist leider nichts neues und dürfte niemanden überraschen.
War vorher so, und wird danach auch so sein.

Queer.de verfährt dabei nur nach den üblichen Schemata die etwa auch für die Tagesschau gelten:
4.000 Tote bei Vulkanausbruch. Achja: darunter auch 3 Deutsche. queer.de: ach und 3 Schwule.
(der Rest interessiert halt nicht)

Hier ein Beispiel von heute für eine neue Stufe in der Grausamkeit:

Link zu www.spiegel.de

Ausländer, Soldat, Geisel, Lösegeldforderungen, lebendig Verbrennen, so erreicht man die Mainstream Medien.
Da können erschossene Schwule Iraker nicht mithalten. Zynisch aber so ist die Welt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
03.02.2015
19:57:24


(+5, 9 Votes)

Von Thorin
Antwort zu Kommentar #8 von Robby69


Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile Nachrichten eher auf Youtube verfolge, als auf den deutschen Medien. Und vorzugsweise eher die englischsprachigen Sender, weil die deutschen Sender auch leider sehr viele Lügen verbreiten was z.B. jetzt die Ukraine angeht, aber das ist ein anderes Thema. Aber hier sind einige wo es über Schwule und IS geht (Vorsicht, das ist harter Tobak):

Youtube-Video:


Youtube-Video:


Youtube-Video:


Youtube-Video:


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  1234  vor »


 Ort: ar-Raqqa


 POLITIK - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 POLITIK



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Hirschfeld-Briefmarke: Schäuble hat das letzte Wort Hessen: AfD sorgt sich um "Relativierung" der Heterosexualität im Unterricht Uganda: Polizei verhindert CSD Erste Transfrau auf dem Weg in ein Landesparlament
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt