Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23153

José Santiagos zwei Leben: Links als Priester, rechts als Erotikdarsteller mit 20 Zentimetern

Früher hat er für das schwule Porno-Label Kristen Bjorn ein paar Dollar extra verdient, heute sieht sich Pastor José Santiago als "geheilten" Homosexuellen an.

Ein homofeindlicher Pfarrer aus Puerto Rico ist in sozialen Netzwerken als ehemaliger Porno-Darsteller geoutet worden. José Santiago hatte früher unter dem Künstlernamen Gustavo Arrango in mehreren Filmen des amerikanischen Porno-Labels Kristen Bjorn mitgewirkt. Heute glauben Santiago und seine Kirche "Casa de Oración Monte Santo" in der Nähe von San Juan allerdings daran, dass Homosexualität ein Laster sei. Seine Kirche ist Teil der Pfingstbewegung und lehnt Homosexualität ab. Santiago hat sich etwa wiederholt dagegen ausgesprochen, dass homosexuelle Paare staatlich anerkannt werden.

Der Pastor erklärte in der Lokalpresse, dass Gegner ihn mit diesem Outing diskreditieren wollten, um seine von ihm aufgebaute Kirche zu vernichten. Einen Rücktritt lehnte er kategorisch ab.

Der 33-Jährige, der inzwischen mit einer Frau verheiratet ist, erklärte: "Ich war schwul und habe bei homosexuellen Aktivitäten mitgemacht. Dann hat mich Gott berührt und mich verändert. Gott hat mir eine Frau gegeben, die mich liebt und meine Vergangenheit liebt." Er habe diese Filme nicht mehr gesehen, seit er vor sieben Jahren gläubig geworden sei. "Das ganze ist passiert, bevor ich Gott kennengelernt habe", so Santiago.

Die textilfreie Vergangenheit des Pfarrers sorgt seit Jahren in Puerto Rico für Schlagzeilen: Bereits 2010 ist in einer puertoricanischen Fernsehsendung berichtet worden, dass Santiago früher als Stripper gearbeitet habe.

Medienberichten zufolge stieg das Interesse an Santiagos Filmen nach dem Outing sprunghaft an. Zu seiner Filmografie gehören unter anderem Klassiker wie "Tropical Adventure", "Orgies" sowie "Pride". Der Darsteller zeigte sich in den Filmen flexibel und arbeitete sowohl als aktiver als auch als passiver Part. Das Label Kristen Bjorn gibt auf seiner Website an an, dass es der 1,72 Meter große spätere Pfarrer auf eine Gemächtgröße von 20,3 Zentimetern bringt. (dk)

Youtube | 2010 wurde José als Stripper geoutet


#1 lucdfProfil
  • 03.02.2015, 13:03hköln
  • Ich verstehe nicht, warum sich die Gläubigen aufregen. Das müsste in ihrem Sinne sein: ein schwuler Pornodarsteller wird (angeblich) hetero, entscheidet sich für die Religion, macht sein mea culpa (um was für eine Schuld es geht, frage ich mich übrigens) und verkündet nunmehr die frohe Botschaft. Alles Paletti... und schließlich muss er wissen, was er will. Also....mein Lebensprojekt wäre es nicht gewesen aber darum geht es auch nicht.... Habt ihr kein Kotzsmiley hier?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 NicoAnonym
  • 03.02.2015, 13:07h

  • Ist doch immer dasselbe:
    wer gegen andere hetzt, will damit nur von sich selbst ablenken.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Roman BolligerAnonym
  • 03.02.2015, 13:12h
  • So wie der das Mikrophon hält...da spielt viel aus der Vergangenheit mit (wenn nicht aus der Gegenwart, wer weiss, insgeheim).

    Und mittlerweile, seine Frau: "Darling, I'm so in love with your past, you were so real then!"
  • Antworten » | Direktlink »
#4 schwarzerkater
  • 03.02.2015, 13:18h
  • >"... Dann hat mich Gott berührt und mich verändert. Gott hat mir eine Frau gegeben, die mich liebt und meine Vergangenheit liebt."<
    ich bete jeden tag dafür, dass mich dieses harte schicksal von santiago nicht ereilt ...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 stromboliProfil
  • 03.02.2015, 13:28hberlin
  • "Gott hat mir eine Frau gegeben, die mich liebt und meine Vergangenheit liebt."

    eher hat er 20.5 cm an seine frau abzugeben, die so "seine vergangenheit lieben lernt...
    Da würd ich doch glatt auch mich von "gott überzeugen lassen...
    Aber auch ohne den wüsste ich das "angebot mehr als zu schätzen...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 ursus
#7 erleuchtungAnonym
  • 03.02.2015, 14:04h
  • seine besteht wohl in der erkenntnis, dass es in einer welt der extremen sozialen ungleichheit und des elends weitaus einträglicher ist, kirchenunternehmer zu werden und an der religiösen vernebelung und unterdrückung von menschen mitzuwirken, als prekär lohnabhängig für die porno-industrie zu schuften.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 03.02.2015, 14:31h
  • Irgendwann holt einen immer die Vergangenheit ein und daran kommt auch dieser Typ nicht davon!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 CarstenFfm
  • 03.02.2015, 15:17h
  • Wenn sie bei Kristen Bjorn geschäftstüchtig sind, bringen Sie jetzt eine Neuauflage, wo sie als Rahmenhandlung ein paar Ausschnitte aus seinen homophopben Predigten reinschneiden können.

    Soso, und jetzt hat er Gott gefunden und macht das nicht mehr... bis man ihn mal auf der Klappe oder in Cruising Club trifft.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 berufungAnonym