Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 09.02.2015           1      Teilen:   |

Franken

1. Jüdische Filmtage Fürth mit Homo-Schwerpunkt

Artikelbild
Szenenfoto aus "Du sollst nicht lieben": In dem Spielfilm von Haim Tabakman verliebt sich der streng gläubige Jerusalemer Metzger Aaron in seine Aushilfe Ezri

Vom 19. bis 22. Februar veranstalten das Jüdische Museum Franken und das Babylon Kino in Fürth zum ersten Mal die Jüdischen Filmtage. Einen Schwerpunkt wird auf den schwulen Film aus Israel gelegt.

Gezeigt werden insgesamt 14 Beiträge, darunter "Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, die aktuelle Aspekte jüdischen Lebens in all seiner Vielfalt zeigen, gängige Klischees des 'Jüdischen' konterkarieren und die Möglichkeit zur breiten Diskussion in der Gesellschaft schaffen", wie es in einer Mitteilung der Veranstalter heißt.

Zum schwulen Schwerpunkt gehören der Dokumentarfilm "Bear With Me", der einen intimen Blick auf Israels Bärenszene wirft und bisher nicht auf deutschen Leinwänden zu sehen war. Erotisch und provokativ gibt sich "Liebesbriefe eines Unbekannten", die Verfilmung eines Bestsellers von Yossi Avni-Levy (queer.de berichtete). Sieben preisgekrönte Kurzfilme sind in der Kurzfilmrolle "Gay Shorts Israel" versammelt.

Der Spielfilm "Du sollst nicht lieben" von Haim Tabakman schließlich widmet sich der homosexuellen Liebe im Spannungsfeld des orthodoxen jüdischen Glaubens (queer.de berichtete). Zu diesem Film wird es am Samstag, den 21. Februar auch eine Podiumsdiskussion geben. (cw)

Youtube | Trailer zur Bären-Doku "Bear With Me"
Links zum Thema:
» Homepage der 1. Jüdischen Filmtage Fürth
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher ein Kommentar | FB-Debatte
Teilen: 46             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: fürth, franken, jüdische filmtage, jüdisches museum
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "1. Jüdische Filmtage Fürth mit Homo-Schwerpunkt"


 1 User-Kommentar
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
09.02.2015
13:29:21
Via Handy


(+6, 6 Votes)

Von Timon


Aus Israel kommen wirklich einige sehr tolle schwule Filme. Das wäre in anderen Staaten der Region nicht möglich.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 KULTUR - FILM

Top-Links (Werbung)

 KULTUR



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Vatikan bekräftigt Verbot von Priesterschülern "mit homosexuellen Tendenzen" Schwule "nach Dachau schicken": Facebook-User wegen Volksverhetzung verurteilt Fünf Gründe für einen Ausflug nach Amsterdam Hedwig von Beverfoerde tritt aus CDU aus
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt