Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23288

Michael Sam: Tango statt Tackling

Der erste Spieler, der in der Footballliga NFL seine Homosexualität öffentlich gemacht hat, wird in der 20. Staffel von "Dancing With the Stars" auftreten, der US-Version von "Let's Dance". Die Serie soll am 16. März beginnen.

Im ABC-Frühstücksfernsehen bestätigte Sam am Dienstag seinen Auftritt. Der 25-Jährige erklärte: "Ich denke, dass ich athletisch bin und gut performen kann". Er kündigte außerdem an, mit der Profitänzerin Peta Murgatroyd anzutreten. Anders als Alfons Haider in der österreichischen Version der Tanzshow wird er damit nicht mit einem männlichen Tanzpartner arbeiten.

Im Jahr 2011 sorgte die Teilnahme des transsexuellen Chaz Bono bei "Dancing With the Stars" für Wirbel. Konservative Kommentatoren wie Keith Ablow vom Fox News Channel forderte Eltern auf, ihren angeblich leicht beeinflussbaren Kindern zu verbieten, solche Sendungen anzusehen. Cher, die Mutter von Chaz Bono, stellte sich daraufhin demonstrativ hinter ihren Sohn (queer.de berichtete).

Im vergangenen Jahr gehörte die 15-teilige Show "Dancing With the Stars" für den Sender ABC mit Einschaltquoten von bis zu 16 Millionen Zuschauern zu den erfolgreichsten Sendungen.

Michael Sam war im Oktober letzten Jahres wegen nicht ausreichender sportlicher Leistungen von seinem Club Dallas Cowboys gefeuert worden (queer.de berichtete). (dk)



#1 Patroklos
  • 24.02.2015, 17:39h
  • Toll, daß er mitmacht und hoffentlich wird er auch weit kommen! Ein sympathischer junger Mann!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 no changeAnonym
  • 26.02.2015, 15:35h
  • auch er reproduziert bereitwillig antrainierte mann-frau-rituale, anstatt ihnen etwas entgegenzusetzen.
  • Antworten » | Direktlink »