Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23294
powered by

Der Oralsex-Simultor "Autoblow 2" ist nun auch in Deutschland verfügbar

In den USA und England ist der "Autoblow 2" bereits ein Hit – jetzt will der Oralsex-Simulatoren für unterwegs auch Deutschland erobern.

Das erste durch die Öffentlichkeit finanzierte elektronische Sexspielzeug für Männer, ist nun auch auf einer eigenen deutschen Webseite verfügbar.

Nachdem der bis jetzt größte durch die Öffentlichkeit finanzierte Betrag für ein Erwachsenenprodukt gesammelt wurde, markiert der Einzug des "Autoblow 2" in Deutschland den Übergang zum nächsten Erfolgsschritt der freihändigen Maschine, die erst seit vier Monaten auf dem Markt ist.

"Jetzt, da wir das Produkt in unserem Lager im Vereinigten Königreich zur Verfügung halten, können wir dieses überall in Europa innerhalb von wenigen Tagen liefern", sagt der Erfinder des "Autoblow 2" Brian Sloan. "Am wichtigsten ist jedoch, dass unsere Kunden nicht länger peinliche Situationen bei Zollbeamten erleben oder gar zusätzliche Gebühren zahlen müssen."

Diese Probleme und auch die große Nachfrage nach dem Produkt veranlassten Sloan und sein Team dazu, das Produkt, welches das britische Magazin "Wired" ein "umhauendes Sexspielzeug" nennt, direkt in Europa und somit auch in Deutschland anzubieten.

Austauschbare Schläuche in drei Größen

"Deutsche und insbesondere schweizerische Zollbeamte waren sehr streng und zwangen unsere Kunden, zum Zollamt zu kommen und das Paket vor den Augen der Zollbeamten zu öffnen", sagt Sloan. "Die meisten Männer bevorzugen es jedoch verständlicherweise, Masturbationshilfen privat zu halten. Es gab durchaus einige unglückliche Situationen."

Das "Autoblow 2" erlangte zunächst durch ein ungewöhnliches Werbevideo und durch die nie dagewesenen Features eines Sexspielzeuges Beliebtheit. Das "Autoblow 2" ist das erste Masturbationsprodukt für Männer, welches die Qualität bester Küchengeräte vorweist, Drei Größen an austauschbaren Schläuchen beinhaltet und eine so hohe Leistung hat, dass ein Stromadapter benötigt wird. Das Produkt schlug während der Werbekampagnen auf großen Newswebseiten in Großbritannien, der Schweiz, Dänemark, den Niederlanden, Deutschland, Italien und anderen Ländern hohe Wellen.

"Die Männer Deutschlands können nun ein Leben genießen, in dem Blowjobs nicht länger auf die Bereitschaft oder die Ausdauer anderer Personen angewiesen sind", sagt Sloan. "Es liegt nun in ihren eigenen Händen – mit unserer Maschine natürlich." (cw/pm)

Vimeo | Cartoon zum "Autoblow 2"


#1 AranosAnonym
  • 05.03.2015, 22:37h
  • Warum Heteros sich von solchen Plastikteilen einen blasen lassen, ist mir ein Rätsel. Es gibt viele talentierte Schwule da draußen, die sich freuen würden, ihnen da auszuhelfen...
    Und das Argument "ja, aber das ist keine Frau" zieht nicht. Das Plastikteil ist auch keine Frau. Es passiert eh alles im Kopf. Nur die eigene Homophobie steht einem halt im Wege... Tja... In anderen Zeitaltern war man nicht so verklemmt wie heute, da ging's noch rund - seufz -
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HBausBProfil
  • 11.03.2015, 02:11hBerlin
  • Wann kommt endlich die beheizbare schwule Gummipuppe, die auch noch putzt und kocht?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ollinaieProfil