Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23319

Das Flying Blue-Programm besteht aus vier Mitgliedsstufen: Ivory, Silver, Gold und Platinum (Bild: AIR FRANCE KLM)

  • 01. März 2015, Noch kein Kommentar

Sonderaktion für die Leserinnen und Leser von queer.de: Wer sich jetzt kostenlos beim Vielfliegerprogramm von AIR FRANCE und KLM anmeldet, kann einen Willkommensbonus erhalten.

Anzeige

Die Fluggesellschaften AIR FRANCE und KLM Royal Dutch Airlines bedanken sich erneut bei ihren lesbisch-schwulen Kundinnen und Kunden. Diesmal werden Meilen für das gemeinsame Vielfliegerprogramm Flying Blue verschenkt: Wer sich jetzt neu für das Meilenbonus-Programm anmeldet, kann einen Willkommens-Bonus in Höhe von 2.000 Meilen erhalten – nach seinem ersten Flug mit AIR FRANCE oder KLM.

Um bei der Promo-Aktion mitzumachen, muss man bei der Anmeldung einfach nur den Aktionscode LGFB angeben. Drei Voraussetzungen müssen allerdings erfüllt sein: Erstens muss man seinen Wohnsitz in Deutschland haben, zweitens soll die Registrierung bis zum 31. Mai 2015 erfolgen und drittens der Reiseantritt zwischen dem 1. April und 31. Juli 2015 liegen. Die Extra-Meilengutschrift erfolgt dann nach der ersten Flugaktivität mit AIR FRANCE oder KLM innerhalb dieses Reisezeitraums.

Eines der führenden Vielfliegerprogramme in Europa


Bereits mit Silver-Status bekommt man bei Flying Blue eine erhöhte Freigepäckmenge und 50 Prozent mehr Prämienmeilen (Bild: AIR FRANCE KLM)

AIR FRANCE und KLM hatten sich am 5. Mai 2004 zu einer Holding zusammengeschlossen. Das gemeinsame Vielfliegerprogramm Flying Blue wurde ein Jahr später aus der Taufe gehoben – und ist mittlerweile eines der führenden Vielfliegerprogramme in Europa. Es zählt über 24 Millionen Mitglieder. Meilensammeln kann man derzeit bei mehr als 35 Airline-Partnern, darunter alle Mitglieder der SkyTeam-Allianz, sowie bei über 100 Non-Airline-Partnern.

Bei Tests der verschiedenen Meilenprogramme – immerhin konnte Flying Blue 2014 unter anderem den heiß begehrten Freddie Award für das beste Vielfliegerprogramm in Europa für sich erringen – wurde mehrfach die vergleichsweise großzügige Verfallsregelung bei Flying Blue gelobt: Einmal gesammelte Prämienmeilen bleiben unbegrenzt gültig, wenn man mindestens alle 20 Monate einmal mit einer der Mitglieds-Airlines unterwegs ist. Vorteilhaft dabei: Neben AIR FRANCE und KLM nutzen auch Air Europa, Kenya Airways, Tarom, Aircalin und HOP! das Flying Blue-Programm.

Eine weitere Besonderheit ist das Kaufen von Meilen: In Einheiten zu 2.000 Meilen können Mitglieder Prämienmeilen kaufen und dann entweder für sich selbst nutzen oder auch verschenken. Bereits ab 4000 Meilen ist es möglich, ein spezielles Menü an Bord oder aber einen Sitz mit mehr Beinfreiheit zu erwerben – der Willkommensbonus ist also bereits der halbe Weg zu mehr Komfort.