Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23461

Gayromeo und seine Typen gibt es demnächst auch fürs Handgelenk

Mit der neuen App will das Unternehmen seine mobile Attraktivität steigern und neue Funktionen anbieten.

Die Amsterdamer Firma PlanetRomeo baut ihr Dating-Angebot für Schwule um eine App für die neue Apple Watch aus. Wenn die Uhr im April erhältlich sein wird, soll auch die App bereit stehen.

"Die Gay Community ist bekannt dafür, früher Anwender neuer Techniken zu sein, und wird ein guter Indikator sein, ob Apple erneut eine Lifestyle-Revolution starten wird", heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

"Nutzer werden unterwegs sehr einfach Profile ansehen, chatten und Dates planen können. Wir sondieren zudem coole neue Features. Stell Dir vor, benachrichtigt zu werden, sobald die richtigen Typen in der Nähe sind, oder eine genaue Navigation zu Deinem nächsten Date zu erhalten."

Auch neues Web-Interface angekündigt

Die App arbeite als Ergänzung zur regulären App für iOS und Android und sei nur ein Teil umfangreicher Änderungen an der Plattform, so Sven Voges von Gayromeo. Ein neues Web-Interface solle im Sommer in einer Betaphase ausgerollt werden.

Die Apple Watch ist Apples erste Smartwatch; Uhren anderen Anbieter für das Android-Betriebssystem sind bereits auf dem Markt. In der kleinsten Version soll die Version von Apple rund 400 Euro kosten. (cw)



#1 GengaryProfil
  • 23.03.2015, 20:03hStuttgart
  • Eine coole Idee, die App würde ich mir sofort installieren, wenn ich eine Apple Watch hätte.

    Gleich kommentieren wieder die ständigen Meckerer, die in jeder News das Schlechte finden und sehen müssen. Freut euch doch einfach mal über Neues - auch wenn dies vielleicht nichts für euch ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MiepmiepAnonym
  • 23.03.2015, 20:30h

  • Für mich ist die Apple Watch schon jetzt eine Fehlentwicklung, weil man mit ihr wegen der fehlenden Kamera(!) nicht unauffällig fremde Kerle fotografieren kann! Ich hoffe auf das Modell 2.0! *hihihihihihihi*
  • Antworten » | Direktlink »
#3 GeorgFalkenhagenProfil
  • 23.03.2015, 21:05hBremen
  • Antwort auf #1 von Gengary
  • "Gleich kommentieren wieder die ständigen Meckerer, die in jeder News das Schlechte finden und sehen müssen. Freut euch doch einfach mal über Neues - auch wenn dies vielleicht nichts für euch ist."

    Kein Problem, lieber "Gengary". Meinem Mann Jörg (53) und mir (65) gibt diese News jedoch keineswegs Anlass, darüber zu meckern. Eher wundern wir uns schon über deine etwas merkwürdig provokative Diskussionseröffnung über diese tolle Innovation, um (versteckt?) Lover im Nahbereich kennenlernen zu können.

    Immerhin verrätst du uns, dass du dir sowas nicht leisten kannst, bist ja auch (angeblich) erst 22 Jahre alt. Und, ja, du erscheinst uns ehrlich gesagt leicht unreif. Wenn du dich im "echten Leben" auch so aufführst, kriegste nie einen ab. Zum Ficken vielleicht (wie du ausschaust, ist allerdings nicht bekannt), aber für länger ("Lebenspartnerschaft") taugst du wohl eher nicht.

    Tja, früher, so vor 30 Jahren, war eben mehr Lametta. Da brauchte man(n) keinen Apfel am Handgaylenk, um ...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Patroklos
  • 23.03.2015, 23:35h
  • Smartwatches sind momentan ein Ladenhüter und sie werden dieses Attribut auch nicht mehr los! Es wurde viel Geld in ein Nichts verpulvert!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 HBausBProfil
  • 24.03.2015, 04:23hBerlin
  • Ich muss ein bisschen schmunzeln. Nachdem ich seit ca. einem Jahr die Android App von Romeo nutze und diese nach etlichen Neuinstallationen und verzweifelten Mails des Romeo Teams an die User, doch bitte geduldig zu sein, bis man es mal hinbekommt eine App fehlerfrei zu programmieren, halbwegs zum Laufen bekommen habe (das mit den Standorten und der Suche funktioniert immer noch nicht)... nun ja ,wollen die Jungs sich an der Apple Watch versuchen. Viel Glück dabei und den Käufern bzw. Usern ganz, ganz viel Geduld
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Foxie
  • 24.03.2015, 09:39h

  • Man würde viel schneller merken, ob der Typ "ganz in der Nähe" echt oder ein Fake ist. Wenn es denn funktioniert.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 SilencioProfil
  • 24.03.2015, 10:38hBerlin
  • Sinnvoller wäre für Gayromeo, erstmal die App für Windows Phone zu entwickeln und nicht für die drei Schwulen, die eine Apple Watch kaufen und auch noch Lust haben, auf einer Uhr zu chatten.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Sabelmann
#9 WinPhone8Anonym
  • 04.01.2016, 00:19h

  • Ich bin froh, dass ich mich nicht alleine gefragt habe, ob man die Ressourcen nicht besser in eine Windows Phone App investiert hätte.
  • Antworten » | Direktlink »