Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23512

Fritz Kuhn wurde am 21. Oktober 2012 für acht Jahre zum Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart gewählt. Seit Oktober 2011 ist er Mitglied im Parteirat von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg. (Bild: Stadt Stuttgart)

Der grüne Oberbürgermeister der baden-württembergischen Landeshauptstadt übernimmt die Schirmherrschaft zum diesjährigen Christopher Street Day.

"In die bisherige Amtszeit von Fritz Kuhn fallen mit der Ausrichtung eines Dialogtages für Regenbogenfamilien im Rathaus (Juli 2014) sowie der Positionierung der Stadt als toleranter Arbeitgeber wichtige Projekte in Sachen Gleichberechtigung, Sichtbarkeit und Akzeptanz", heißt es in einer Pressemitteilung des CSD-Vereins vom Dienstag. Im vergangenen Jahr habe zudem erstmals eine offizielle Fußgruppe aus Mitarbeitenden der Stadt an der CSD-Parade teilgenommen. Die Schirmherrschaft des Stuttgarter Oberbürgermeisters sei daher "auch als Dank an alle Beteiligten aus Stadtpolitik und -verwaltung" zu verstehen.

"Sehr gern habe ich die Schirmherrschaft beim CSD 2015 übernommen", erklärte Oberbürgermeister Fritz Kuhn. "Stuttgart ist eine weltoffene, eine liberale Stadt, in der jeder und jede den eigenen Lebensstil pflegen kann", so der Grünen-Politiker. "Das Motto des diesjährigen CSD – 'Akzeptanz! was sonst?' – ist so aktuell wie lange nicht. Diskriminierung und Diffamierung haben keinen Platz in unserer Mitte. Als Schirmherr möchte ich dazu beitragen, dass Akzeptanz selbstverständlich und alltäglich ist, was sonst!"

Der CSD Stuttgart findet in diesem Jahr vom 17. bis 26. Juli statt. Höhepunkt ist die mittlerweile 19. CSD-Polit-Parade durch die Innenstadt am Samstag, den 25. Juli. (cw/pm)



#1 FelixAnonym
  • 31.03.2015, 16:54h
  • Dann soll er aber auch mithelden, dass der Bildungsplan in Baden-Württemberg möglichst schnell und ohne Abstriche umgesetzt wird. Ehe die Homohasser durch weitere Verzögerungen noch mehr gestärkt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Patroklos
  • 31.03.2015, 18:41h
  • Und wo war Herr Kuhn, als es um die Organisation von Demos gegen die Bildungsplangegner ging?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 TheDad
  • 01.04.2015, 00:03h
  • Kuck an..

    Wer hat den denn nun wach geküsst wie einst Schneewittchen ?

    Steht eine Wahl an ?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 GrünerAnonym
  • 02.04.2015, 00:08h
  • Ach, ja. Bei den Grünen gibt es Fundis und Realos. Und dann gibt's noch die Oberrealos. Monsieur Kuhn ist deren Einer.

    Daher: Lieber Fritz, mal so von Realo zu Realo: ich bin sehr dafür, pragmatisch zu sein. Ich bin aber noch mehr dafür, politisch erkennbar zu bleiben. Pragmatismus auf Kosten einer Entkernung der Partei - dat jeht jar nischt.

    Also: in Zukunft etwas mehr und etwas deutlicher Position beziehen.

    Vielleicht werd ich dann doch noch mal Mitglied, statt nur "salongrün" zu sein.
  • Antworten » | Direktlink »