Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23543

Die beiden Berliner Dragqueens Melli und Mataina kümmern sich stets mit Hingabe um die Gäste von "Pink Lake" (Bild: Wörthersee Tourismus/Fotostudio Horst)

Vom 3. bis 6. September zelebrieren Schwule und Lesben wieder den Sommerausklang in Velden am Wörthersee. Im achten Jahr von "Pink Lake" soll es einige Neuerungen geben.

Baden ist ausdrücklich erwünscht bei diesem außergewöhnlichen LGBT-Event – und Bibbern muss man dabei auch nicht. Die Gäste des achten "Pink Lake"-Festivals vom 3. bis 6. September 2015 in Velden am Wörthersee dürfen mit Wassertemperaturen von über 20 Grad rechnen. Und auch das Wetter spielt in Kärnten um diese Jahreszeit so gut wie immer mit.

Was 2008 noch ein Experiment war, ist aus dem internationalen Event-Kalender längst nicht mehr wegzudenken: Zu "Pink Lake" reisen jedes Jahr Hunderte Schwule, Lesben und ihre Freundinnen und Freunde an den idyllischen Wörthersee, nicht nur aus Österreich, sondern auch aus den Nachbarländern Deutschland, Italien, Slowenien und Kroatien. Viele verbinden das offizielle (Party-)Programm mit selbst organisierten Ausflügen oder Wandertouren. Unterkünfte gibt es in allen Preislagen.

Schlager, Aperol Spritz und Sonnenuntergänge


Auf die "Boat Cruise Party", bei der zwei Disco-Schiffe auf dem Wörthersee miteinander verbunden werden, freuen sich viele am meisten (Bild: Wörthersee Tourismus/Fotostudio Horst)

An den Highlights wird auch im achten Jahr nicht gerüttelt: Das Festival beginnt am Donnerstagabend mit der volkstümlich-witzigen "Almdudler Trachtenparty", bei der tatsächlich die übergroße Mehrheit der Besucher in Lederhose oder Dirndl erscheint. Und am Samstagabend stechen wieder zwei Boote der Wörthersee Schiffahrt, jeweils mit eigenem DJ und reichlich Jägermeister, zur traditionellen "Boat Cruise Party" in See.

Tagsüber können die Festivalgäste am "Pink Lake Beach Club" entspannen, einen Aperol Spritz genießen oder auch Bananenboot fahren. Bewährter Standort ist wie im Vorjahr der SOL Beachclub beim Park's Hotel, der nicht nur über 300 Quadratmeter echten Sandstrand bietet, sondern auch direkten Seezugang, eine hübsche Dachterrasse samt Restaurant und Cocktail-Bar und von dort grandiose Aussichten – Sonnenuntergänge inklusive.

Darüber hinaus haben die Veranstalter von Wörthersee Tourismus in einer Pressemitteilung "eine neue Party-Location, neue Partnerbetriebe mit tollen Urlaubspaketen für die vier Festivaltage und ein völlig neues Abendevent" angekündigt. Details sollen erst am 1. Mai verraten werden, wenn auch der Kartenvorverkauf beginnt.

Es lohnt sich übrigens, wirklich frühzeitig auf die Homepage pinklake.at zu schauen und sich bereits im kommenden Monat die Kombi-Tickets zu sichern – wegen der begrenzten Plätze auf den beiden Schiffen waren sie bislang immer vor Festivalbeginn ausverkauft.

Und gerade die "Boat Cruise Party" ist ein absolutes Muss: Wer an Bord nicht bei "Du bist die Rose vom Wörthersee" mitgesungen hat, war nicht wirklich bei "Pink Lake"! (mize)

Youtube | Eindrücke vom "Pink Lake"-Festival im vergangenen Jahr