Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 08.04.2015           1      Teilen:   |

LSVD als Partner

Saarland erhält Anlaufstelle für LGBT-Gewaltopfer

Neben CDU und SPD stimmten auch Linke, Piraten und Grüne für den Antrag - Quelle: Wiki Commons / Olaf Kosinsky / CC-BY-SA-3.0
Neben CDU und SPD stimmten auch Linke, Piraten und Grüne für den Antrag
Bild: Wiki Commons / Olaf Kosinsky / CC-BY-SA-3.0

Der Saarländische Landtag hat einstimmig einen Antrag der Regierungsfraktionen von CDU und SPD beschlossen, eine Anlaufstelle für homophob motivierte Straftaten zu schaffen.

In den Antrag fordert das Parlament die Landesregierung auf, eine Kooperation mit dem Lesben und Schwulenverband Saar einzugehen. Der LSVD könne "als Ansprechpartner fungieren, der den Anrufenden vertraulich zur Seite stehen und bei Bedarf Unterstützungsangebote vor Ort bzw. Ansprechpartner bei der Polizei vermittelt".

In dem Antrag heißt es, dass noch immer viele Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender Angst vor Diskriminierung hätten. Als Beispiel wird ein Fall in Merzig genannt, wo ein schwules Paar von Neonazis angegriffen wurde (queer.de berichtete). Die Dunkelziffer solcher Übergriffe sei wegen der besonderen Situation von LGBT hoch.

Der Lesben- und Schwulenverband wird dazu in Kürze Gespräche mit den verantwortlichen Behörden aufnehmen, erklärte LSVD-Sprecher Hasso Müller-Kittnau am Mittwoch. "Der LSVD Saar wird diese Aufgabe gerne übernehmen. Wir danken allen Fraktionen des Landtages für diesen Beschluss", so Müller-Kittnau. (dk)

Links zum Thema:
» Antrag (PDF)
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher ein Kommentar
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: saarland, saarbrücken, homophobie, gewalt
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Saarland erhält Anlaufstelle für LGBT-Gewaltopfer"


 1 User-Kommentar
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
08.04.2015
20:05:42


(+2, 2 Votes)

Von Patroklos
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Was sagt man dazu?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Ort: Saarbrücken


 POLITIK - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Jens Spahn: Muslime sollen nackt duschen Gloria von Thurn und Taxis: "Ich bin vielleicht eine Transe!" Stuttgart: CDU kann sich CSD-Wagen nicht leisten Rainbow Cruise: Darkrooms und Prosecco
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt