Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23601

Tausend Gesichter, Ausdrucksformen und Kontraste

Charley Ann: Das leidenschaftlichste Debütalbum des Jahres

  • 17. April 2015, Noch kein Kommentar

Das Debütalbum "To Your Bones" der "The Voice Of Germany"-Gewinnerin ist am 17. April 2015 erschienen

Die Dresdner "The Voice Of Germany"-Gewinnerin überzeigt mit ihrem ersten Longplayer "To Your Bones".

Nach ihrem haushohen Sieg bei der letzten Staffel von "The Voice Of Germany" legt die in Hamburg lebende Sängerin und Schauspielerin aus dem Team Fanta mit "To Your Bones" das packendste, leidenschaftlichste und vielleicht auch gefährlichste Debütalbum des Jahres vor.

"Ich will beweisen, dass nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint", sagt Charley Ann selbstbewusst über ihren ungeduldig erwarteten Longplay-Erstling, auf dem sich die 21-jährige Sängerin als eine der wandlungsfähigsten und mitreißendsten Newcomerinnen innerhalb der deutschen Musikszene präsentiert. "Ich bin in meinem Leben schon so oft als kleines, süßes Blondchen unterschätzt worden" – auf ihrem ersten Album macht sie nun ein für alle Mal Schluss mit irgendwelchen Klischeevorstellungen und vorgefertigten Pop-Stereotypen.

Charley Ann ist eine Frau der tausend Gesichter und der tausend verschiedenen Ausdrucksformen, die tausend Kontraste in ihrer emotional aufgeladenen, sofort süchtig machenden Mischung aus Neo-Soul, Pop, R'n'B und ein wenig Jazz vereint.

Unverwechselbare, soulige Gänsehautstimme

Produziert wurde "To Your Bones" von Charley Anns "The Voice"-Vocalcoach, HipHop-Visionär und Producer DJ Thomilla (Die Fantastischen Vier, Ferris MC, Turntablerocker), der Charley Ann einen facettenreichen, unverbrauchten Oldschool-meets-Newschool Popsound auf den Leib geschneidert hat. Einen bisher in Deutschland absolut einzigartigen Soundmix, der ganz klar von Charleys unverwechselbarer, souliger Gänsehautstimme lebt und der mit seiner vornehm britischen Eleganz die Brücke zwischen einer ladylike-verruchten "Bond Girl"-Ästhetik, einer verletzlichen Intimität und einer erfrischend toughen Powerfrau-Mentalität schlägt.

Charley lässt sich nicht limitieren; weder im Ausdruck, noch in ihrem Stil – eine Tatsache, in sich ganz klar in ihrer Musik widerspiegelt. (cw/pm)

Youtube | Offizieller Albumplayer
Tourdaten

08.09.2015 – Berlin, C-Club
09.09.2015 – Hamburg, Große Freiheit 36
11.09.2015 – Frankfurt am Main, Gibson Club
12.09.2015 – Bielefeld, Ringlokschuppen
13.09.2015 – Köln, E-Werk
15.09.2015 – Stuttgart, LKA Longhorn
16.09.2015 – München, Ampere