Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23620

Philippé Matern verlässt im Mai das schöne Schwabenland in Richtung Hauptstadt

Am 1. Mai beginnt der HIV-positive Aktivist Philippé Matern in Stuttgart seine Aktionswanderung "HIV bewegt!". Er will bis Mitte Juli in Berlin ankommen.

Die von der Stuttgarter Aids-Hilfe und dem Verein Die Brücke e.V. mitorganisierte Wanderung soll auf die Stigmatisierung und Diskriminierung HIV-positiver Menschen aufmerksam machen.

Matern, der 1987 die HIV-Diagnose erhalten hat, will mit der Aktion zeigen, dass HIV-Positive genau so leistungsfähig sein können wie andere Menschen auch. Er möchte seine Aktion am 22. Juli mit der Ankunft am Brandenburger Tor beenden – an diesem Tag feiert er seinen 55. Geburtstag.

Zwischendurch macht er in Städten wie Heilbronn, Würzburg, Jena, Leipzig, Halle, Wittenberg und Potsdam Halt, um dort in den Fußgängerzonen Flyer zu verteilen und mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Zudem plant er, mit den ortsansässigen Aids-Hilfen Aktionen wie Informationsabende zu veranstalten und über das Leben als HIV-Positiver zu berichten.

Die Aids-Hilfe Stuttgart wird Matern zum Start seiner Aktionswanderung am Maifeiertag von 9 bis 11 Uhr mit einem Frühstück in ihrer Beratungs- und Geschäftsstelle (Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart) verabschieden. Um 11 Uhr startet seine Wanderung. (pm/dk)

Spendenkonto

Wer die Aktion unterstützen will, kann seine Spende an Die Brücke e.V. richten. Spendenkonto: IBAN DE81 6005 0101 0002 544557, BIC: SOLADEST (BW-Bank). Stichwort "HIV-bewegt".


#1 RobinAnonym
  • 20.04.2015, 20:08h
  • sozusagen der Eiserne Gustav der Aidshilfe.
    Der hier scheint aber viele Pausen zu machen, wenn er solange braucht. Der Gustav damals war schneller.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 LoyaAnonym
  • 20.04.2015, 21:07h
  • Eine super Aktion die viele begeistern wrd.
    Nur warum um alles in der Welt ein Philippé mit dem Agzont auf den e, klingt etwas affektiert. Ein Philipp hätte es doch auch getan.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TheDad
  • 20.04.2015, 19:40h
  • Antwort auf #1 von Robin
  • Von Stuttgart nach Berlin sind zwar nur 634 Km..
    Aber zu Fuß zieht sich das ganz schön hin..

    Der Eiserne Gustav fuhr zwar die längere Strecke von Berlin mit 1054 Km nach Paris, hatte dafür aber seine Droschke mit 2 Pferden zur Verfügung..

    Durch die geplanten Zwischenstopps in den Städten und die Aktionen ist hier aber der Weg auch ein Ziel..

    Ich wünsch ihm vor allem angenehmes Wetter, und nette Menschen die ihn jeweils kleinere Strecken begleiten..
  • Antworten » | Direktlink »
#4 hugo1970Profil
  • 21.04.2015, 20:28hPyrbaum
  • Ich wünsch Ihm auch alles Gute für seinen Wanderweg.
    Es ist wichtig den Menschen zu zeigen, das es auch andere Probleme gibt, nicht nur die eigenen.
  • Antworten » | Direktlink »