Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 23.04.2015           48      Teilen:   |

"Donna Leon"-Veteran

Patrick Diemling outet sich als schwul

Artikelbild
Patrick Diemling (li.) beim „Donna Leon“-Dreh in Venedig neben den Schauspielkollegen Laura-Charlotte Syniawa (Chiara), Julia Jäger (Paola) und Uwe Kockisch (Commissario Brunetti) (Bild: ARD Degeto / Martin Menke)

Der 32-Jährige, der den Sohn von "Commissario Brunetti" in der ARD-Erfolgsserie "Donna Leon" spielt, spricht erstmals öffentlich über seine Homosexualität.

Der Berliner Schauspieler Patrick Diemling hat sich am Donnerstag in einem Interview mit bunte.de als schwul geoutet. Diemling spielt bereits seit 15 Jahren in der ARD-Krimiserie "Donna Leon" Raffi, den Sohn von Hauptfigur Commissario Guido Brunetti. Die Serie nach Büchern der Autorin Donna Leon wird in Venedig mit deutschen Schauspielern in deutscher Sprache gedreht.

In dem Interview erklärte Diemling, er habe mit dem Coming-out Probleme gehabt: Als er seiner Familie im Alter von 14 Jahren von seiner sexuellen Orientierung erzählte, habe er Ablehnung erfahren. Er habe dann über Jahre mit seiner Sexualität gerungen: "Weil ich dachte, ich muss mich nur zusammenreißen und als heterosexueller Mann leben, war ich auch mit Frauen zusammen", erklärte er.

Mit seinem Coming-out will er anderen jungen Schwulen dieses Schicksal ersparen. Schließlich hätte es auch seinen Eltern geholfen, wenn es in den Neunzigern bereits mehr homosexuelle Sichtbarkeit in den Medien gegeben hätte: "Vielleicht ist es für diese Eltern oder Großeltern einfacher, ihren schwulen Sohn oder Enkel zu akzeptieren, wenn sie wissen, dass es noch so viele andere gibt, sogar einige bekannte Gesichter, die sie mögen".

Fortsetzung nach Anzeige


Kritik an Anti-Bildungsplan-Demos

Diemling bedauerte auch, dass die Gesellschaft in weiten Teilen noch immer nicht Homosexuelle als gleichwertig akzeptiere und kritisierte dabei die Pegida-Demonstrationen in Dresden und die Demos gegen den Bildungsplan in Stuttgart. "Offiziell ist unsere Gesellschaft liberal und offen. Aber die Wirklichkeit sieht doch leider an vielen Stellen noch anders aus", so Diemling. "In Dresden und anderswo gehen Menschen gegen Vielfalt und Offenheit auf die Straße. Und in Baden-Württemberg demonstrieren andere dagegen, dass im Schulunterricht Homosexualität endlich mal sachlich dargestellt wird, statt sie wie bisher zu verschweigen oder abzuwerten", erklärte der 32-Jährige.

Derartige Hetze gegen Homosexuelle sei nicht nur eine Gefahr für Schwule und Lesben, sondern für die ganze Gesellschaft: "All das richtet sich gegen genau die gesellschaftlichen Werte, die unser aller Freiheit ausmachen, nicht nur die von Minderheiten. Wenn gegen einzelne Stimmung gemacht wird, gerät damit auch die Freiheit aller in Gefahr."

"Donna Leon" ist mit derzeit bis zu sieben Millionen Zuschauern die erfolgreichste Serie, in der Diemling mitwirkt. Die jeweils 90-minütigen Folgen sind vor allem bei der älteren Generation beliebt: Menschen über 50 Jahre machen fast 90 Prozent des Publikums aus. Neben "Donna Leon" spielte Diemling in mehreren deutschen Serien wie "Unser Charly", "In aller Freundschaft" oder "Küstenwache" mit. (dk)

Youtube | Patrick Diemling in Aktion
Mehr zum Thema:
» Donna Leon Krimi Collection auf DVD (28.09.12)
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 48 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 408             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: patrick diemling, ard, donna leon, coming-out
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Patrick Diemling outet sich als schwul"


 48 User-Kommentare
« zurück  12345  vor »

Die ersten:   
#1
23.04.2015
10:47:40
Via Handy


(+7, 9 Votes)

Von Hellseher


Respekt vor diesem Mann


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
23.04.2015
10:53:08


(+9, 11 Votes)

Von Sven89
Antwort zu Kommentar #1 von Hellseher


Und auch so hellsichtig: "Offiziell ist unsere Gesellschaft liberal und offen. Aber die Wirklichkeit sieht doch leider an vielen Stellen noch anders aus."


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
23.04.2015
11:05:20


(+1, 9 Votes)

Von O Sole Mio


Patrick Diemling hat übrigens seit 2012 einen Dr. in Religionswissenschaft. Ich finde Frau Merkel sollte ihn zum Botschafter für den Vatikan ernennen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
23.04.2015
11:09:52


(+10, 10 Votes)

Von ehemaligem User VeganBear


Im Original-Interview in der "Bunten" steht noch ein, wie ich finde, äußerst wichtiger Satz:

"Ich glaube nicht, dass demokratische Errungenschaften für immer selbstverständlich sind. Wir müssen sie unter neuen Bedingungen neu verteidigen."

Diese "neuen Bedingungen" sind Rückschrittlichkeit und Rechtsdrall unserer Gesellschaft, wie sie queer.de hier tagtäglich sichtbar macht (danke dafür!).

Heute gilt nach wie vor und leider wieder mehr als noch vor ein paar Jahren:

"Injustice anywhere is a threat to justice everywhere." (Martin Luther King)


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
23.04.2015
11:12:10


(+7, 9 Votes)

Von ehemaligem User VeganBear
Antwort zu Kommentar #3 von O Sole Mio


Übrigens - man möcht's nicht glauben -:

es gibt auch atheistische Religionswissenschaftler_innen.
Die haben m.E. die richtige Konsequenz daraus gezogen, was sie gelernt haben


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
23.04.2015
11:20:29


(+2, 8 Votes)

Von O Sole Mio
Antwort zu Kommentar #5 von VeganBear


Auch Atheisten eignen sich als Botschafter für den Vatikan. Wird Zeit, dass Franziskus nicht nur Toleranz predigt, sondern auch lebt!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
23.04.2015
09:24:44


(+1, 9 Votes)

Von Doktor Faust
Antwort zu Kommentar #3 von O Sole Mio


Ist Gott die vierte Seite?

Jedes Ding hat drei Seiten: Eine, die du siehst, eine, die ich sehe
und eine, die wir beide nicht sehen.
-Chinesische Weisheit-

Link zu www.diemling-counselling.com

Link:
de.wikipedia.org/wiki/Vier-Seiten-Modell


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
23.04.2015
11:26:06


(-6, 12 Votes)

Von u4zgfvc43


Patrick Diemling hat in Berlin und Glasgow evangelische Theologie und Religionswissenschaft studiert.

Mir tun solche Menschen leid, die ernsthaft Religions"wissenschaften" studiert haben. Man könnte genausogut Astrologie oder Hokuspokus studieren. Religion ist das genaue Gegenteil von Wissenschaft. Bei Religion geht es um das, was man nicht weiß und auch nicht wissen kann und um Erfindung von Märchengeschichten zur Füllung dieses Vakuums.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
23.04.2015
09:29:23


(-8, 12 Votes)

Von 12345uijhgf
Antwort zu Kommentar #5 von VeganBear


Mag sein, dass es atheistische ReligionswissenschaftlerInnen gibt, aber die haben dann viel Zeit ihres Lebens mit Unsinnsmärchen verschwendet anstatt etwas Sinnvolles zu lernen, was die Menschheit voranbringt.

Religion war und ist der Bremsklotz von Fortschritt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
23.04.2015
11:36:18


(-13, 15 Votes)

Von Miepmiep


Scheiß Klemmschwester


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  12345  vor »


 BOULEVARD - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Malta verbietet Homo-"Heilung" Video: Schwuler Heiratsantrag vor dem Dom Landkreis wehrt sich weiter gegen "Homoheiler"-Verein Russische Abgeordnete: FIFA-Game ist Homo-"Propaganda"
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt