Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23732
  • 09. Mai 2015, noch kein Kommentar

Das neue Album "Bush" von Snoop Dogg ist am 8. Mai 2015 erschienen

Auf seinem neuen Album "Bush" vereint der US-amerikanische Rapper und Reggae-Musiker retro-futuristischen Funk mit dem Feel-Good-Vibe des R&B und Pop.

Am 8. Mai veröffentlichte Rap-Legende Snoop Dogg mit "Bush" beim Sony Music-Label Columbia Records sein neues Studioalbum.

Die Produktion des Longplayers übernahm Superstar und Grammy-Preisträger Pharrell Williams. Die historische Zusammenarbeit kam in Folge einer Vielzahl von Studio-Kollaborationen zu Stande, die vor mehr als zehn Jahren begonnen und dabei u.a. Klassiker wie "Beautiful" (2003) und "Drop It Like It's Hot" (2004) hervor gebracht hatte. Die beiden schlossen einen Pakt, den fehlenden Vibe in der heutigen Musik mit Songs wiederherzustellen, die einer "besseren Vergangenheit und einer idealen Zukunft" gewidmet sind.

Als erste Single erschien vorab der Track "Peaches N Cream", der Snoop ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Gap Band-Sänger Charlie Wilson beschert, mit dem er u.a. 1996 den Hit "Snoop's Upside Ya Head" aufgenommen hatte.

Auf "Bush" vereint Snoop retro-futuristischen Funk mit dem Feel-Good-Vibe des R&B und Pop. "Bush" erblüht mit einem "funkadelic glow", sagt er, "es ist ganz anders als alles, was wir beide jemals zuvor gemacht haben". Das Album enthält zahlreiche überraschende Kollaborationen und wurde von Pharrell vorab mit den Worten "Snoops Album ist besser als meins" geadelt.

Über 35 Millionen verkaufte Alben

Snoop Dogg verkaufte in seiner Karriere weltweit mehr als 35 Millionen Alben und zählt seit mehr als zwei Jahrzehnten zu den ganz Großen des HipHop-Genres. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er als Snoop Lion das Reggae-Album "Reincarnated", das die Top 20 der deutschen Albumcharts erreichte. (cw/pm)