Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=23757
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Verein für türkischstämmige LGBT kritisiert "weißes" Kiss-in


#131 TheDadProfil
  • 15.05.2015, 21:14hHannover
  • Antwort auf #124 von schwarzerkater
  • """ ... Was mischt Du dich überhaupt in Berliner Belange ein ? Geht Dich das überhaupt etwas an ? Unfaßbar.."""..

    Der ironische Unterton ist wohl zu kompliziert für Dich ?

    ""ja, mal wieder unfaßbar wie du hier im forum andersdenkende nicht tolerierst.""..

    Schau mal in eine Lexikon..
    Ich muß hier niemanden "tolerieren"..

    Schon gar nicht "Anders-Denkende" deren nachfrage so blöde ist..

    Sowohl Du als auch die Anderen können Denken was sie wollen..

    Allein das gedacht wird ist schon von Vorteil..
    Nachdenken wäre ein Schritt weiter..

    Aber Du mußt nicht erwarten bei Blödsinn unwidersprochen zu bleiben..

    Die Frage lautete, was die sich dort einmischen..

    Nun..
    Da sie dort vor Ort wohnen nehmen sie ihre Bürgerrechte wahr, und mischen sich ein..

    Da gleiche machen sogar wir alle hier, indem wir den Artikel kommentieren..

    Wo genau lag nun Dein Problem, außer im Verständnis warum sich ein Kreuzberger Verein in Belange um Kreuzberg einmischen möchte ?

    Hat also ein Kreuzberger Bürger kein Recht sich in Vorgänge in seinem Kiez einzumischen wenn seine Eltern nicht in Deutschland geboren wurden ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #124 springen »
#132 TheDadProfil
  • 15.05.2015, 21:28hHannover
  • Antwort auf #126 von wiking77
  • Du WILLST es nicht lernen ?

    Das Du den Verein nicht korrekt benennst hat auch etwas mit einer Form von Rassismus zu tun, vor allem wenn man den Verein türkischstämmiger Lesben und Schwuler mit einer paramilitärischen Terroristen-Gruppe in Nord-Italien verwechselt !

    ""Und die nehme ich auch in Anspruch,""..

    Und in Deinem Egoismus übersiehst Du dann einfach mal das die Angehörigen des Vereines vor Ort in Berlin leben, und ihrerseits ihr Recht auf Meinungsäußerung wahrnehmen, und Beteiligung einfordern..
    Mit Recht..

    Aber..
    Sind ja in Deinen Augen bloß Ausländer, die haben hier eh nix zu sagen..

    Ja, nee, ist klar..

    ""diesen türkischen Verein""..

    Du dummes Hascherl !

    Der Verein ist von Menschen gegründet deren Eltern aus der Türkei stammen, oder die vielleicht selber dort geboren sind..

    Gegründet UND beheimatet ist der Verein in Berlin, und genau deshalb ist das EIN DEUTSCHER VEREIN nach Deutschem Recht..

    Immer wieder hübsch wenn die Sprache den kleinen Rassisten an der Ecke entlarvt..

    Und schon geht´s weiter mit dem dummen Zeug´s :

    ""Und ich bin auch der Meinung, dass hier wieder mal einem positiven Rassimus gehuldigt wird um die Mehrheitsgesellschaft madig zu machen.""..

    Es gibt gar keine "Mehrheitsgesellschaft" !

    Außer in den Köpfen von Leuten die sich als Teil dieser Mehrheiten wähnen, und daraus für sich besondere Rechte deklarieren !

    ""Dass man türkische-(stämmige) Mitmenschen als "nicht-weiss" qualifitziert ist ja ein echter Schenkelklopfer, darauf sind ja nichteinmal die Nazis gekommen.""..

    Vielleicht nicht..
    Aber die verschiedenen "PEGIDA´s" schon..

    Wenn man einem Rassisten den Spiegel vorhält, und er deshalb in die hässliche Fratze eines Rassisten blicken muß, dann ist das nicht die Schuld des Spiegels, oder desjenigen, der ihn hält..

    Ist bestimmt zu hoch für Dich..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #126 springen »
#133 LorenProfil
  • 16.05.2015, 02:12hGreifswald
  • Antwort auf #126 von wiking77
  • Es geht, sofern ich den Artikel nicht gänzlich falsch verstanden habe, im Kern doch darum, ob die geplante Aktion, über die Gladt offenbar nicht informiert wurde, ggfs. die Bemühungen des Vereins vor Ort gefährdet (" ... und gefährde 'die Beziehungsarbeit zu unseren Nachbar*innen und stellt sie auf die Probe'"). Ob dem so ist oder sein könnte, wurde wohl nicht hinreichend erörtert.
    Sollte dem so sein (was ich nicht beurteilen kann), kann es nicht im Interesse irgendeines an Bürgerrechten Interessierten sein, dieses Kiss-in dort zum gegenwärtigen Zeitpunkt durchzuführen.

    Wenn also die politischen Ziele von Maneo und GLADT auch nur ansatzweise kompatibel sein sollten, wäre es an der Zeit sich zusammenzusetzen und eine Klärung herbeizuführen. Falls der Wille dazu nicht aufgebracht wird (von beiden Seiten), stellt sich die Frage nach den Gründen. Da kann ich den Beteiligten nur zur kritischen Selbstüberprüfung raten. Denjenigen, denen man vorgibt Unterstützung anzubieten, hilft man so wohl kaum. Eher könnte das Gegenteil der Fall sein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #126 springen »
#134 Homonklin44Profil
  • 16.05.2015, 06:03hTauroa Point
  • Ich kann hier nicht mitreden.

    Ich kann die kulturellen Gründe etwas nachvollziehen, weil das offene Zeigen von Intimität für Anderskulturelle doch häufig ein Tabu ist, oder Irritation erzeugen kann. Schamgefühl, ehrbares Verhalten, Anstand oder ein Konzept von Privatsphäre geht in manchen Kulturen sehr weit. Diesen Aspekt kann ich gut nachvollziehen.

    Aber das mit "weiß" und türkisch, das kapier ich überhaupt nicht. Südfranzosen sind auch oft etwas dunkler, oder Rumänen und vielleicht Sizilianer, Korsen, Sarden. Dennoch sind das alles "Hellhäutige". Allerdings habe ich nie kapiert, warum Hautfarben als Ausschlussgrund überhaupt so verdammt wichtig sind.

    Na gut, dabei belasse ich es auch. Mich verstört diese Ansicht.

    Ich würde es aber schön finden, wenn auch Angehörige der türkischen und türkisch-deutschen Gemeinde, die sich geneigt fühlen, zum Kiss-In gehen. Und Araber, Nordafrikaner, Space-Aliens, Punker und Goth-Vampire... Zur Not reichen ja auch Bruder-Küsse.
  • Antworten » | Direktlink »
#135 wiking77
  • 16.05.2015, 09:30h
  • mir ist es egal, ob es ein "doitscher" Verein, nach "doitschem" Recht für türkischstämmige Mitmenschen mit schwuler Orientierung ist oder ob er nach Scharia-Recht aufgezogen ist, das beeindruckt mich nicht die Bohne. Jeder noch so verrückte esoterische oder politische Zirkel in Deutschland kann, wenn er sieben Hanseln oder Ahmeds zusammenkriege "doitscher" Verein werden.

    Dieses "Erbhofdenken" bzw. diese "geistige Landesverteidigung", scheint ja zwischenzeitlich auch auf Deutschtürken, Türkendeutsche, Türkischstämmige (wie auch immer) überzugreifen, in dem man sich "bedroht" fühlt, wenn andere, Auswärtige im einen "Revier", "Kiez" etwas veranstalten, da wird, typisch deutsch § 1 in dem die Zuständigkeit geregelt ist zu Rate gezogen und bildlich gesprochen auf den Kontrahenten eingschlagen. Furchtbar! Wenn Mano so einKiss-in macht in Kreuzberg ohne GLADIO, dann sollen sie es tun; meine Güte. Aber vermutlich sind das wieder mal Machtspielchen hinter den Kulissen.
  • Antworten » | Direktlink »
#136 reiserobbyEhemaliges Profil
#137 schwarzerkater
  • 16.05.2015, 14:32h
  • Antwort auf #131 von TheDad
  • "Da gleiche machen sogar wir alle hier, indem wir den Artikel kommentieren.. Wo genau lag nun Dein Problem, ..."
    ich habe kein problem. mit dir schon gar nicht, weil ich dich nicht kenne.
    es fällt aber auf, dass du bestimmte user massiv und persönlichst angehst. während du auf der einen seite verständnis predigst, werden von dir bestimme user nur abgekanzelt.
    damit kommentierst du nicht den artikel, sondern die meinung anderer user.
    das hatte ich schon in meinem beitrag *124 geschrieben, den du scheinbar nicht ganz verstanden hast. deswegen hier nochmal mit anderen worten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #131 springen »
#138 TheDadProfil
  • 16.05.2015, 15:11hHannover
  • Antwort auf #135 von wiking77
  • ""mir ist es egal, ob es ein "doitscher" Verein, nach "doitschem" Recht für türkischstämmige Mitmenschen mit schwuler Orientierung ist oder ob er nach Scharia-Recht aufgezogen ist, das beeindruckt mich nicht die Bohne.""..

    Natürlich nicht, denn es könnte die Grundlagen Deines impertinenten Rassismus gefährden..

    Und wo kämen wir denn da hin, wenn wir den durch richtige Informationen verlören !?..

    Allein die Tatsache dass Du dich hier offensichtlich weigerst den Verein beim richtigem Namen zu nennen, und die Tatsache das Du deren Arbeit nicht im Mindestens ebenso wert schätzt, wie die Arbeit von MANEO, belegt den Vorwurf von GLADT e.V. das es sich um eine Veranstaltung handeln könnte, die sich vorzugsweise an "weiße europäer" richtet..

    Frei nach dem Motto, nun gehen wir mal nach Kreuzberg, und zeigen den Türken wie öffentliches knutschen geht..

    Als wenn die das nicht wüssten..

    Dein Problem ist hier doch wohl eher, das Du nicht einmal daran teilnehmen würdest, wenn eine Beteiligung der türkisch-stämmigen Community zustande käme, weil Solidarität unter Gleichgesinnten ihre Grenzen in der Ethnie findet..

    Wie armselig..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #135 springen »
#139 TheDadProfil
  • 16.05.2015, 15:14hHannover
  • Antwort auf #137 von schwarzerkater
  • ""es fällt aber auf, dass du bestimmte user massiv und persönlichst angehst. während du auf der einen seite verständnis predigst, werden von dir bestimme user nur abgekanzelt.""..

    Deren Inhalte Du offenbar nicht zur Kenntnis nehmen willst, weil ?

    Und Dein jetziger Kommentar unterscheidet sich dann von meinen Kommentaren gegenüber diesen Usern genau wie ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #137 springen »
#140 Holly BollyAnonym
  • 16.05.2015, 15:24h
  • Dort zur Zeit so:

    DEFINITION OF WHITE USED IN THE 2010 CENSUS
    According to OMB, White refers to a person having origins in any of the original peoples of Europe, the Middle East, or North Africa.
    The White racial category includes people who marked the White checkbox. It also includes respondents who reported entries such
    as Caucasian or White; European entries, such as Irish, German, and Polish; Middle Eastern entries, such as Arab, Lebanese, and Palestinian; and North African entries, such as Algerian, Moroccan,
    and Egyptian.

    www.census.gov/prod/cen2010/briefs/c2010br-05.pdf
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel