Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 15.05.2015               Teilen:   |

Comeback nach sechs Jahren im Kloster

Paddy ist jetzt Michael Patrick Kelly

Artikelbild
Paddy Kelly zog sich aus dem Musikbusiness zurück und lebte sechs Jahre als Mönch in einem Kloster. Nun ist er als Michael Patrick Kelly mit seinem Album "Human" zurück.

Das ehemalige Mitglied der Pop- und Folkband "The Kelly Family" hat mit "Human" ein Solo-Album vorgelegt.

Wenn wirklich gute Dinge Zeit brauchen, um zu reifen, dann erwartet uns Großes. Selten hat ein Musiker, der es nach ganz oben geschafft hat, so lange geschwiegen wie Michael Patrick Kelly. In einer Zeit, wo man sich nur eine Auszeit gönnen darf, wenn man einen Burn-out auszukurieren hat, um dann schnellstmöglich wieder zu liefern, hat sich jemand die große Unverschämtheit geleistet, wirklich auszusteigen aus dem Rattenrennen. Und dies nicht für ein Wochenende Zen-Seminar oder drei Monate Weltreise, sondern für Jahre – auf der Suche nach dem, was der Mensch und was Menschlichkeit ist. Jetzt ist er wieder da, und man sollte sich anhören, was er mitgebracht hat.

Unter seinem Spitznamen "Paddy" hat Michael Patrick Kelly bereits eine Weltkarriere hinter sich. Seit er 10 Tage (!) alt ist, stand er auf der Bühne mit einer der erfolgreichsten Bands der 90er Jahre. Eine Band, die polarisiert hat wie wenig andere: Man liebte oder verachtete sie. Schaut man heute auf ihr Oeuvre und ihre Auftritte zurück, fragt man sich erstaunt, was ihren Verächtern eigentlich das Recht gegeben hat, im Namen der Coolness die Kellys abzulehnen: Dass sie mit langen Haaren rumliefen anstatt rasiert? Dass sie Musik mit der Hand machten, als man dachte, der Computer könne das besser? Dass sie 12 Kinder waren, anstatt zwei? Dass sie in einem Hausboot wohnten anstatt in einem Reiheneckhaus?

Wer sich heute ohne Vorurteile, die Konzerte von damals ansieht, wird 9 außergewöhnliche Stimmen und erstklassige Songs hören. Und eine Chemie auf der Bühne, die deswegen so lebendig ist, weil hier nicht gecastet wurde, sondern die Familie, die man sich ja bekanntlich nicht aussucht, so wie sie zusammengewürfelt ist, loslegt.

Fortsetzung nach Anzeige


Verehrung und Verachtung zehrten an den Nerven

Das neue Album "Human" von Michael Patrick Kelly ist am 15. Mai 2015 erschienen
Das neue Album "Human" von Michael Patrick Kelly ist am 15. Mai 2015 erschienen

Paddy, der immer als zentraler Songwriter und "Musicman" der Familie galt, wurden Verehrung und Verachtung irgendwann zu viel, zum Dschungel, der ihm den Blick auf sich selbst verstellte.

Er ist aus dem Business ausgestiegen und hat sich und den Sinn in der Stille gesucht, in einem Rückzug aus der Welt in ein Kloster. Sechs Jahre hat er als Mönch gelebt, studiert, gearbeitet, gebetet und meditiert. Und selbst als diese Zeit vorbei war, hat er noch zwei Jahre gewartet, hingehört auf die neuen Zeiten und erst dann angefangen, neue Songs zu schreiben und aufzunehmen.

Jetzt ist das Album fertig. Es heißt "Human" und gehört zum Reifsten, was man nicht bloß im Deutschen Pop in den letzten Dekaden hören konnte. Michael Patrick Kelly hat den Menschen und die Menschlichkeit kennengelernt. 10 Songs, die auf die Tiefe des Menschenherzens schauen, seine Leiden betrauern, seine Stärke feiern, seiner Sehnsucht folgen und über alle dem ein Vertrauen bezeugen, das deshalb so tröstlich ist, weil man den Eindruck hat, Michael Patrick trüge es wirklich in sich.

Und obwohl es diese zeitlose Tiefe hat, ist es Popmusik, die so straight, kompakt und kraftstrotzend rüberkommt, dass man jetzt schon weiß, dass sie im Radio laufen wird, um herauszuragen und hängenzubleiben. Selten hat Weisheit so gegroovet, und war Groove so weise.

Ein Singer-Songwriter, der aus der Stille kommt, und große in der Stille gereifte Popsongs mitgebracht hat, die jenen rockigen Druck, jene melodische Kraft des "Folk", jene reichen orchestralen Arrangements haben, die man wohl nur dann finden kann, wenn man ganz lange lauscht. Und das Verrückteste ist: Die Musik kommt aus einem weiten Abstand zur Kurzlebigkeit der Trends und klingt doch aktuell, nur besser. Der Aussteiger ist zurück – mit großen Liedern. Ohren auf! (cw/pm)

Youtube | Erste Single "Shake Away" aus dem neuen Album "Human" von Michael Patrick Kelly
  Tourdaten
16.05.15 – Düsseldorf, Capitol Theater Betriebs GmbH
18.05.15 – Essen, Colosseum Theater
19.05.15 – Köln, Palladium
23.05.15 – Hamburg, CCH 2
25.05.15 – Berlin, Universität der Künste Berlin
26.05.15 – Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig
28.05.15 – Stuttgart, Theaterhaus
29.05.15 – München, Circus Krone
02.11.15 – Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle
12.11.15 – Wuppertal, Historische Stadthalle Wuppertal
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Offizielle Website von Michael Patrick Kelly
» Fanpage auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen: 164                  
Service: | pdf | mailen
Tags: michael patrick kelly, human, the kelly family
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Paddy ist jetzt Michael Patrick Kelly"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck: "Ich bin noch lange nicht weg" Leander Haußmann will Merkel wählen – wenn sie die Ehe öffnet Bis zum Jahr 2000 durften Schwule keine Berufssoldaten werden Volker Beck: Der Beste wurde kaltherzig abserviert
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt