Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
 powered by
  • 20.05.2015           3      Teilen:   |

Blogger-Reise

Benedikt Schütz fliegt als Rainbow Reporter nach Malta

Artikelbild
Kann bald die Regenjacke gegen die Badehose tauschen: Benedikt Schütz (Bild: privat)

Die Entscheidung ist gefallen: Der 28-jährige Berliner Teamassistent wird im Juni den Inselstaat im Mittelmeer bereisen und seine Erlebnisse live auf queer.de bloggen.

Von Micha Schulze

Seine Selfie-Künste hat er, wie das Aufmacherfoto zeigt, am isländischen Gletschersee Jökulsárlón schon mal unter Beweis gestellt – bald werden viele Fotos von einer etwas wärmeren und nicht minder spannenden Insel folgen: Der 28 Jahre alte Berliner Benedikt Schütz wird vom 14. bis 24. Juni als unser fünfter Rainbow Reporter nach Malta reisen.

Die Wahl fiel wie immer schwer. Dutzende sehr qualifizierte queer.de-Leserinnen und -Leser hatten sich in den vergangenen Wochen für unsere Blogger-Reise beworben, zu der neben dem Flug mit Air Malta zehn Übernachtungen in Luxushotels und ein gigantisches Ausflugsprogramm gehören – alles organisiert und finanziert vom Fremdenverkehrsamt und von Sponsoren.

"Malta wär mein Reiseziel, denn es gäb' zu erleben viel", reimte da etwa einer, eine Bewerberin versprach "Butch-Power für Malta", und ein Regenbogen-Dad wollte "zeigen, dass ein wunderschönes schwules Leben jenseits der 40 gibt". "Den Malteser Falken? Schon gelesen. Malteser Aquavit? Schmeckt mir nicht. Malteser Hunde? Weiß und fluffig. Malteser Hausnotruf? Bin ich zum Glück noch zu jung für", schrieb uns ein wortgewandter Literaturwissenschaftler, der ebenfalls in der engeren Wahl war.

Fortsetzung nach Anzeige


"Mit Sonne und Meeresluft im Rücken"

Doch nun ist es Benedikt geworden, der "mit rheinländischem Migrationshintergrund" seit neun Jahren in Berlin lebt, und die Jury besonders überzeugte. "Mit Laptop, Kamera und Smartphone ausgestattet, nehme ich das kleine, aber hartnäckige Eurovision-Teilnehmerland ganz genau unter die Lupe und werde mit Sonne und Meeresluft im Rücken die schönsten Seiten Maltas für euch aufspüren", versprach er in seiner Bewerbung.

An der FU Berlin hat Benedikt Schütz eigentlich Theater- und Filmwissenschaften studiert, doch dann einen festen Job als Buchhalter und Teamassistent in einem IT-Start-up gefunden. In seiner Freizeit singt er im Berliner Chor Klangwerk 306, deren Leiterin erst letzten Sonntag bei der Berliner IDAHOT-Kundgebung am Brandenburger Tor interviewt wurde. Sein eigenes Blog "mintkordel" hat Benedikt leider aufgegeben, doch schreiben kann er prima, davon haben wir uns überzeugt. Während seines Studiums hat er als Praktikant in der Onlineredaktion des schwulen TV-Senders Timm sogar schon mal journalistische Luft geschnuppert.

Nach den Reportagen unserer früheren Rainbow Reporter in South Australia, La Réunion, Florida und Panama freuen wir uns im kommenden Monat nun auf authentische Berichte aus Malta, das in der ILGA-Liste der LGBT-freundlichsten Länder Europas auf Platz drei übrigens weit vor Deutschland steht (queer.de berichtete).

Nur für ein nicht ganz optimales Timing möchten wir uns vorab entschudigen: Den Pride March Malta unter dem Motto #FreeToBeMe, der am 30. Mai in der Hauptstadt Valletta stattfindet, wird Benedikt leider verpassen.

Zulezt noch ein Hinweis an alle Bewerberinnen und Bewerber, die wir nun teilweise zum wiederholten Male enttäuschen mussten: Bitte gebt nicht auf und bewerbt euch wieder! Die nächste Rainbow-Reporter-Aktion ist bereits in Vorbereitung…

Links zum Thema:
» Reiseinfos zu Malta
Mehr zum Thema:
» Der Geheimtipp im Mittelmeer: Malta (14.03.2015)
» Gay and gayfriendly Hotels buchen
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 3 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 102             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: malta, rainbow reporter, blogger, benedikt schütz
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Benedikt Schütz fliegt als Rainbow Reporter nach Malta"


 3 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
20.05.2015
17:40:21


(+2, 2 Votes)

Von GeorgG


"...Malta, das in der ILGA-Liste der LGBT-freundlichsten Länder Europas auf Platz drei übrigens weit vor Deutschland steht "

Na, dann sollte er das gleich mal testen und mit einem jungen Mann Hand in Hand durch die Dörfer des Binnenlandes ziehen...oder einen jungen Mann in der Öffentlichkeit in Valletta oder Sliema küssen.
Wenn Malta wirklich so offen ist, dürfte dies alles ja kein Problem sein.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
20.05.2015
21:40:11
Via Handy


(+2, 2 Votes)

Von Tom2612


na schön das der schwule Dad über 40 nah dran war...:-) mit einem gönnenden und einem traurigen Auge wünsche ich dir viel Spaß Benedikt!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
21.05.2015
12:45:04


(0, 2 Votes)

Von Lars


Mir geht es bei dieser Aktion so wie mit den Model-Wettbewerben. Auch ich gönne den Siegern ihren Erfolg, aber so richtig toll finde ich die Aktion nicht. Es geht hier doch einfach um Tourismusmarketing. Und es suggeriert, dass man Modelqualitäten haben muss, um in der schwulen Welt mithalten zu können. Keine gute Botschaft für junge Leute.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Ort: Malta


 REISE - TIPPS & TRENDS

Top-Links (Werbung)

 REISE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
About a Trans-Boy Wahlniederlage für Homo-Hasser Yahya Jammeh Studie: Genitaloperationen an intergeschlechtlichen Kindern weit verbreitet Chef der "Schwedendemokraten" muss aus Homo-Club fliehen
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt