Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=23881
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Birgit Kelle: Vorurteile für alle


#101 David77Anonym
#102 LarsAnonym
#103 stromboliProfil
#104 TheDadProfil
#105 TheDadProfil
  • 02.06.2015, 14:33hHannover
  • Antwort auf #102 von Lars
  • ""Mich beschäftigt die Frage, warum sich manche Jugendliche in ähnlicher Situation nicht einer queeren Organisation anvertrauen?""..

    Auf dem plattem Land zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven gibt es keine queeren Organisationen..
    Zum damaligem Zeitpunkt nicht einmal Handy oder verfügbares Internet für den Jungen..

    In Bremen und Oldenburg gibt es Heute Jugend-Gruppen, von Sozialarbeitern betreut..
    Aber immer noch die Hemmschwellen erst einmal dort hinzugehen..
    Man könnte ja dabei gesehen werden, also laufen die meisten Kontakte Heutzutage über´s Netz..
    Damit haben es die Kids inzwischen zum Glück leichter an Hilfen zu gelangen..

    Die Kids von solchen Eltern sind aber Heutzutage quasi auch "fern-überwacht"..

    Da werden Tagesabläufe durchorganisiert, regelmäßige Kontrollanrufe, die Eltern schleppen ihre Kide am Freitag oder Sonntag mit in die Gemeinde, etc.,pp..

    Da gibt es einen Jungen an meiner Schule, der sich sicher ist, das seine Eltern eine Handy-Ortung installiert haben..
    Wenn der von seinen "normalen" Wegen abweichen würde, um sich mit anderen außerhalb der Schule zu treffen, oder gar eine Beratungsstelle aufzusuchen..

    Also müssen die Gruppen und die Sozialarbeiter in die Schulen kommen, um vor Ort entsprechend helfen zu können..
    Das ist oft schwierig,denn wer von außerhalb in die Schule kommt, braucht dazu die Genehmigung der Schulleitung..
    Wenn die nicht mitspielt wird es sehr kompliziert..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #102 springen »
#106 hugo1970Ehemaliges Profil
#107 hugo1970Ehemaliges Profil
#108 hugo1970Ehemaliges Profil
#109 TheDadProfil
  • 02.06.2015, 20:58hHannover
  • Antwort auf #106 von hugo1970
  • ""Die dürften gar keine Kinder machen!!!!""..

    Das haben andere auch schon versucht durchzusetzen, und das ist falsch..

    Ich will hier auch niemandem den Spaß am Kinder-machen wegnehmen..

    Aber es muß dabei klar sein :

    Wer seine Kinder zuerst verdummbibelt, und dann rausschmeißt, muß bestraft werden..

    Denen gehört das Kindergeld das sie bis dahin gekriegt haben, wieder weggenommen, und zusätzlich muß noch einmal die gleiche Summe als Straf bezahlt werden..

    Und wer dabei erwischt wird wenn er seine Kinder schlägt, kriegt für 2 Jahre ne wöchentliche Kontrolle durch´s Jugendamt verpasst..

    Irgendwie muß man diesem Unsinn doch mal ein Ende setzen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #106 springen »
#110 hugo1970Ehemaliges Profil

» zurück zum Artikel