Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?23899

Rosa von Praunheim hatte kürzlich das Bundesverdienstkreuz erhalten; im letzten Monat kam sein neuer Film "Härte" in die Kinos

Der schwule Regisseur wird als Direktor für den Bereich Film- und Medienkunst zuständig sein.

Die Akademie der Künste mit Sitz in Berlin, die als Körperschaft des öffentlichen Rechts Kultur fördern und gegenüber Politik und Gesellschaft vertreten soll, hat am Samstag ein neues Führungsgremium bekommen. Bei der Wahl durch rund 130 Mitglieder wurde der schwule Regisseur Rosa von Praunheim als neuer Direktor der Sektion Film- und Medienkunst bestimmt.

Die Akademie hat Direktoren für alle sechs Bereiche ihrer Tätigkeiten: Bildende Kunst, Baukunst, Musik, Literatur Direktor, Darstellende Kunst und Film- und Medienkunst. An der Spitze der Akademie steht die neu gewählte Präsidentin, die deutsch-argentinische Filmemacherin Jeanine Meerapfel. Durch die Wahl der österreichischen Schriftstellerin und Theaterautorin Kathrin Röggla zu ihrer Stellvertreterin hat das Haus erstmals eine weibliche Doppelspitze.

Auch von Praunheim hat mit der Autorin Kerstin Hensel eine weibliche Stellvertreterin. Die Amtszeit von Präsidenten und Direktoren samt ihrer Stellvertreter dauert drei Jahre, sie können zweimal wiedergewählt werden.



#1 Robby69Ehemaliges Profil
  • 02.06.2015, 18:56h
  • Herzlichen Glückwunsch, Rosa! Du hast es wirklich verdient. Fühl Dich umarmt. Mario wäre verdammt stolz auf Dich.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos