Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2392

Das Portal hotels4friends.com sorgt für ungetrübte Freude beim romantischen Wochenendtrip.

Von Anne Richter

Das romantische Wochenende mit dem Liebsten, auf das Ihr Euch schon so lange gefreut habt, ist endlich da! Spontan fahrt Ihr in eine fremde Stadt, um mal etwas Anderes zu erleben und macht euch auf die Suche nach einem schönen Hotel. Doch an der Rezeption schaut das Personal etwas pikiert, als Ihr nach einem Doppelzimmer fragt. Und im Zimmer müsst Ihr Euch erst einmal als Möbelpacker betätigen, um die Betten zusammenzuschieben.

Solche unschönen Erlebnisse können ab jetzt für denjenigen der Vergangenheit angehören, der seine Unterkunft über hotels4friends.com bucht. Dieses seit Anfang des Monats bestehende Portal kooperiert nur mit Hotels, die voll und ganz hinter dem Begriff gayfriendly stehen. Keine komischen Blicke bei gleichgeschlechtlichen Partnern und Doppelbetten als Standard sind garantiert. Auch sollen die Hotels Informationen über Discotheken oder Kneipen in ihrer Umgebung bereithalten, um den Interessen ihrer Gäste gerecht zu werden. Die Hotelfachleute, die hinter hotels4friends.com stehen, sind selbst homosexuell und wissen daher, was ihre Kundschaft erwartet. Nach eigenen Angaben werden sie deutschlandweit mit rund 400 Hotels zusammenarbeiten, europaweit sollen es etwa 4000 werden.

Der Weg zur Buchung der Hotels ist sehr benutzerfreundlich gestaltet, direkt von der Startseite aus gelangt man zu einem Formular, in dem das Reiseziel, die Hotelkategorie und die Reisezeit ausgewählt werden können. Die in Frage kommenden Hotels werden dann aufgelistet, wobei zu jedem Hotel noch genauere Informationen über Lage, Ausstattung usw. angeboten werden. Außerdem gibt es mit der Event- und Locationsuche auch die Möglichkeit, sich von bestimmten Events inspirieren zu lassen und demensprechend seine Reise zu planen. Um wirklich buchen zu können ist allerdings eine Anmeldung als User nötig, wobei die persönlichen Daten ausschließlich intern verwendet werden, so versichern es zumindest die Betreiber in den Nutzungsbedingungen.

Interessierte Hotels oder Locations können sich auf der Homepage über die Kooperationsmöglichkeiten informieren und sich anmelden.

10. Februar 2005



51 Kommentare

#1 OliverAnonym
  • 16.02.2005, 17:23h
  • eine "hetero" buchungsmaschine als "gay" oder "gay-friendly" zu verpacken finde ich echt frech!!!!!!
    aber auch heteros haben entdeckt, dass es da was zu holen gibt.
    die einzige "wirkliche" buchungsmaschine fuer "uns" ist momentan wohl:
    www.navigaytor.net
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RolandAnonym
  • 22.02.2005, 11:46h
  • Anmerkung zum Kommentar von Oliver:
    Frech ist, wenn Behauptungen aufgestellt werden, die falsch sind.....
    Frech ist, wenn über "heteros" und "homos" geurteilt wird, ohne sie zu kennen......
    Feige ist, anonym Kommentare abzugeben, die nicht stimmen........
    ........aus welcher Quelle nimmt "Oliver" wohl seine Informationen, über die sexuelle Präferenz eines Seitenbetreibers - da muss den Betreibern von hotels4friends wohl in ihrem Leben etwas entgangen sein!
    -ABER, wer nicht weiss ob er homo oder hetero,
    FRAGT Oliver, der weiss es bestimmt........
  • Antworten » | Direktlink »
#3 JoachiMucAnonym
  • 24.02.2005, 11:16h
  • Ich finde hotels4friends eine gute Idee, ein solches Portal hat noch gefehlt, und ich wünsche den Machern viel Erfolg!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 OLiverAnonym
  • 24.02.2005, 18:49h
  • hallo (roland),
    ich wollte dich wirklich nicht persönlich angreifen!
    ich wollte lediglich ausdrücken (und vielleicht habe ich das falsch formuliert), dass diese buchungsmaschine zum größten teil hetero hotels (und das ist nun einmal fakt!!) listet, die auf einmal ihre "liebe" zu den schwulen entdeckt haben.
    welche sexuelle orientierung die betreiber dieser seite haben ist mir nun wirklich egal - und um DIE geht es ja auch NICHT, wenn schwule einen netten hotelaufenthalt in einem gay oder gay friendly hotel buchen möchten.
    und ich finde es immer noch FRECH zu 99% hetero hotels als gay zu vermarkten!
    warum nicht wirklich mehr für uns schwule, wie z.b. bei www.navigaytor.net (nein, nicht meine seite) - da wo zu 99% kleine gay pensionen oder hotels angeboten werden.....??!!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 RolandAnonym
  • 26.02.2005, 14:08h
  • Hallo (Oliver),
    1. Ab einem gewissen Alter lässt MANN sich nicht mehr persönlich angreifen.
    2. Mit Formulierungen hast Du es wirklich nicht.
    3. Durch Deine Einstellung, wird jeder Homosexuelle weiterhin in seiner "eigenen homosexuellen" Welt leben, möglichst ohne Kontakt zur "hetero" Welt.
    4. Die veröffentlichten Hotels. bekennen sich zu "gayfriendly" Hotels, d.h., sie vermarkten sich nicht als "GAY" Hotels.
    5. Es wird für alle Beteiligten
    - Homo, oder Hetero -
    - GAY Hotel, oder GAYFRIENDLY Hotel -
    - Seitenuser, oder Seitenbetreiber -
    Zeit, homosexuelles Leben als "gesellschaftsfähig" und "normal" anzusehen. Die gelisteten Hotels bei www.hotels4friends.com akzeptieren das homosexuelle Leben als gesellschaftsfähig und normal - und dafür können Leute wie Du und ich dankbar sein.
    6. www.hotels4friends.com - nein, nicht meine Seite -
  • Antworten » | Direktlink »
#6 JensAnonym
  • 26.02.2005, 15:03h
  • Oh Mann bist du komisch Oliver. Da gucke ich mir deine tolle Seite navigaytor an und sehe direkt auf der Startseite Park Inn Zürich Airport - voll schwul das Hotel *lol* Habe dann gar nicht weiter geschaut, hinterher kriege ich noch einen Dolchstoß in mein schwules Herz. Überlege gerade ob ich meine Eltern rausschmeiße. Die sind echt schulenfreundlich aber nicht schwul??? Hm. Naja ich überlegs mir noch.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 OliverAnonym
  • 27.02.2005, 09:43h
  • okay (roland),
    ich hab´s verstanden und wir haben da nun mal nicht die gleiche auffassung....
    menschen sind nun mal verschieden und gerade schwule haben unterschiedliche ansprüche an einen urlaub.
    es kann sich jeder seine meinung bilden und ich (ich kann jetzt nur von mir sprechen) bin (z.B.) nicht gerne unter familien mit kindern, wenn ich mich erholen möchte.
    ich steige nicht in einem hotel ab, nur weil es weltoffen ist - da habe ich schon andere ansprüche....
    da muss jeder selbst entscheiden!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 oliverAnonym
  • 27.02.2005, 09:55h
  • ....mich interessiert aber doch noch was ihr darüber denkt:
    brauchen wir schwulen dann in zukunft eigentlich keine gay hotels mehr? oder gay saunen, clubs, darkrooms etc.?
    ....wenn wir so offen in der gesellschaft akzeptiert werden.....
    oder brauchen/wollen wir unsere "rückzugsmöglichkeiten"?....
  • Antworten » | Direktlink »
#9 JoachiMucAnonym
  • 27.02.2005, 10:58h
  • Es geht doch um Solidarität. Wenn es möglich ist, buche ich mein Hotel lieber auf einer schwulen Seite, wenn es preislich nicht teurer ist als bei Expedia. Ich kaufe meine Bücher ja auch lieber im schwulen Buchladen Max & Milian und bestelle DVDs bei Profun und nicht bei Amazon.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 NielsAnonym
  • 27.02.2005, 12:46h
  • Ich finde auch, dass es zum einen um Solidarität geht, aber zum anderen darum, ob ich meinen Urlaub in einem gay-friendly Hotel mit Familien oder in einem Komplex nur für Männer verbringen möchte.
    Ein schwulenfreundlcihes Familien Hotel kann ich überall buchen (Expedia, Opodo, HRS oder auf dieser neuen Seite) und da entscheide ich dann aber auch nach dem Preis - will ich aber ein rein schwules Hotel buchen, so muss ich da schon was länger suchen und mir helfen dann wirklich nur sehr wenige Buchungswebseiten weiter.
    Ich mache gerne rein schwulen Urlaub in kleinen privaten Gay Hotels.
    (Meine Mutter ist auch gay-friendly, aber die muss ich im Urlaub absolut nicht dabei haben - was soll die damit eigentlich zu tun haben?)
  • Antworten » | Direktlink »