Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=23927
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homo-Gurke für Annegret Kramp-Karrenbauer


#41 Homonklin44Profil
  • 04.06.2015, 20:53hTauroa Point
  • Antwort auf #20 von reiserobby
  • Er bekommt aber auch schön Paroli geboten. Da schrieb ein 'Pascal' : Zitat "Das ist so unfassbar dumm, da langen 140 Zeichen nicht. Aber eine Frage: Versuchen Sie die Steinach im Niveaulimbo zu schlagen?"Zitat_Ende

    Schön doch,dass die Leute sich nicht ablenken lassen.

    Ein 'jfk' lenkt zurück zur Kern-Ursache: Zitat "Liegt daran, dass die christliche und nicht die islamische Union das Land regiert, ne."

    Der Erkonservativkonglomerat beißt um sich,dass die Fetzen fliegen. Spurlos verzahnt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#42 gatopardo
#43 Miguel53deProfil
  • 04.06.2015, 23:09hOttawa
  • Antwort auf #42 von gatopardo
  • Das frage ich mich auch. Mich treibt die Sorge um, dass die Gegner versuchen Zeit zu gewinnen, um mit ihrer bestaendigen Ablehnung die Befuerworter nach und nach weich zu klopfen. Steter Tropfen hoehlt den Stein.

    Von daher bin ich im Moment sehr pessimistisch. Denn wenn vor gerade Mal gut 40 Jahren der Hosenanzug einer Bundestagsabgeordneten der Untergang der abendlaendischen Kultut bedeutete, dann darf man sich ueber den aktuellen Kulturkampf nicht wundern.

    Oder eben doch, weil sich seither offenbar nichts veraendert hat. Nur das Wort Hosenanzug ist gegen das Wort Homo-Ehe ausgetauscht worden. Davor war es mal schwarz. Oder juedisch. In den 70/80ern war es tuerkisch. Da kamen, nach der Welle der reaktionaeren Judenwitze, die Tuerkenwitze auf.

    Geschichte wiederholt sich eben doch. Die Klischees in den Koepfen der Politiker bleiben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #42 springen »
#44 rrb HDGAnonym
  • 04.06.2015, 23:15h
  • Die frühere SPD-Bundesjustizministerin Hertha Däubler Gmelin, in deren Amtszeit das Lebenspartnerschaftsgesetz in Kraft trat, sagte dem rbb: "Ich meine, Frau Kramp-Karrenbauer ist zwar CDU, aber soviel ich weiß, hat sie Juristerei gelernt. Und da ist man gewohnt, dass man in die Gesetzbücher reinguckt. Und dann kommt man eigentlich auf solche etwas merkwürdigen oder abseitigen Vergleiche nicht. Also, warum sie da drauf gekommen ist, da müssen sie sie fragen. Ich kann mir das nicht vorstellen und einen juristischen Grund dafür gibt es auch nicht."
  • Antworten » | Direktlink »
#45 213u6hgfdAnonym
  • 05.06.2015, 04:47h
  • Das Team der Kramp-Karrenbauer hat jetzt die Kommentare der kritischsten User auf ihrer facebook-Seite gelöscht und diese User vom Kommentieren ausgeschlossen.

    Soviel zum Thema wir sollen Kramp-Karrenbauers Meinung respektieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#46 VeganBearEhemaliges Profil
  • 05.06.2015, 08:47h
  • Antwort auf #45 von 213u6hgfd
  • War ja klar.

    Man muß sich hier ja von gewissen Usern immer wieder anhören, man dürfe nur auf den Facebook-Seiten der Parteien Kritik üben, wohingegen Kommentare hier wirkungslos seien.

    Da sieht man mal, wie wirkungsvoll Facebook-Kommentare sind. Sobald sie den Adressaten nicht passen, werden sie gelöscht, man wird gesperrt, und das war's.

    Da lobe ich mir doch ein Portal wie Queer.de - ich denke, auch hier werden wir öffentlich wahrgenommen - UND hier BLEIBEN unsere Kommentare wenigstens.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #45 springen »
#47 hugo1970Profil
#48 hugo1970Profil
#49 hugo1970Profil
#50 VeganBearEhemaliges Profil

» zurück zum Artikel