Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?240
  • 06. November 2003, noch kein Kommentar

Brüssel Mehrere belgische Christen haben Verfassungsbeschwerde gegen das bereits in Kraft getretene Gesetz zur Homo-Ehe eingereicht. Wie in den Niederlanden ist es in Belgien seit Anfang des Jahres schwulen und lesbischen Paaren erlaubt, eine staatliche Ehe einzugehen - anders als in Deutschland steht ihnen also das gleiche Institut wie bei heterosexuellen Paaren offen. Diese Regelung wollen nun einige belgische Christen durch das Verfassungsgericht für nichtig erklären lassen, berichtet die evangelische Nachrichtenagentur epd. Seit Anfang des Jahres haben sich in Belgien 92 schwule und 47 lesbische Paare das Ja-Wort gegeben, 64 der Eheschließungen fanden in Antwerpen statt. Dies entspricht etwa 4,7 Prozent der Eheschließungen zwischen Männern und Frauen. (nb/pm)