Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
 powered by
  • 14.06.2015, 09:05h           5      Teilen:   |

Opening Act des Cologne Pride

Fantasypride: Mehr als nur Karussellfahren

Artikelbild
Akrobat Marco Noury turnt in diesem Jahr erstmals über den Köpfen der Fantasypride-Besucher (Bild: Fantasypride)

Die Kölner CSD-Saison beginnt im Phantasialand im nahegelegenen Brühl: Zum Fantasypride am 20. Juni haben die Veranstalter wieder ein vielseitiges Programm zusammengestellt.

Dieses Jahr öffnet der Fantasypride bereits zum zwölften Mal die Türen. Der offizielle Opening Act des Cologne Pride bietet am 20. Juni aber nicht nur legendäre Attraktionen wie die Achterbahn Black Mamba oder erquickliche Prosecco-Stände, sondern am Abend auch ein unterhaltsames Bühnenprogramm. Anschließend können feierwütige Besucher noch die ganze Nacht zu Top-DJs durchtanzen.

Im Silverado Theatre wird die "Fantasypride Show" um 20 Uhr losgehen. Im abwechslungsreichen Programm sind unter anderem die vier Jungs der neuen und ersten Schlager-Boyband "Feuerherz" zu sehen. Die international bekannte Sängerin und Musical-Darstellerin Deborah Woodson soll mit ihrer Stimme Gänsehaut erzeugen, aber auch die Stimmung weiter einheizen. Für deftige Comedy und Wortspiele wird einmal mehr Kay Ray mit seiner Show sorgen – das ist nichts für schwache Nerven.

Fortsetzung nach Anzeige


Fantasypride-Party mit Akrobat und LED-Stelzen-Roboter

Nach der großen Show ist noch lange nicht Feierabend: Präsentiert von MTV-Mobile wird die große Fantasypride-Party in Wuze Town mit zwei Areas und insgesamt sechs DJs die Nacht zum Tag machen. Die DJs LittleMan, Scampi, Hendrixx, Felix Jackson, rowDee und Addicted sorgen für die gehörige Portion Musik und Beats für jeden Geschmack.

Ausdrucksstark und mit höchster technischer Brillanz hangelt sich der Akrobat Marco Noury erstmalig bei der Fantasypride-Party an von oben herabhängenden Bändern über die Köpfe der Zuschauer hinweg. Ebenfalls neu werden in diesem Jahr die LED-Stelzen-Roboter mit innovativer Lichttechnik, LED-Show und spannenden Effekten sein.

Wer sich jetzt noch rabattierte Karten im Vorverkauf sichern will, wird direkt auf der Fantasypride-Website fündig. Hier kann man auch ein Übernachtungspaket buchen. Denn wer von der Eröffnung um neun Uhr morgens bis zum letzten Beat am Morgen des nächsten Tages durchhalten will, kann hin und wieder eine Dusche oder ein Bett gebrauchen – man muss das Zimmer ja nicht alleine nutzen… (cw)

Links zum Thema:
» Mehr Infos und Tickets auf der Fantasypride-Homepage
Mehr zum Thema:
» Zwölfter Fantasypride in den Startlöchern (12.04.2015)
» Gay and gayfriendly Hotels buchen
Galerie
Fantasypride

30 Bilder
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 5 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 121             6     
Service: | pdf | mailen
Tags: fantasypride, phantasialand, csd, csd köln, cologne pride
Schwerpunkte:
 CSD Köln
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Fantasypride: Mehr als nur Karussellfahren"


 5 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
14.06.2015
09:59:22


(+3, 3 Votes)

Von Tobi Cologne


Ich bin jedes Jahr beim Fantasypride im Phantasialand und muss sagen, dass das für mich immer ein absolutes Highlight ist.

Zunächst mal finde ich, dass das Phantasialand ein sehr schöner Freizeitpark mit vielen tollen Attraktionen und Shows ist und dass er sehr aufwändig und liebevoll gestaltet ist.

Aber das Highlight sind natürlich immer die Specials zum Fantasypride:
- die Open-Air-Shows übertags, wo es schwul-lesbische Künstler, Travestie, etc. gibt
- die große Abend-Show in einem der Theater
- danach die Open-End-Party

Und sehr angenehm, dass das alles im normalen Eintrittspreis inbegriffen ist. (Und im Vorverkauf bekommt man sogar anlässlich des Fantasypride 5 Euro Rabatt auf den regulären Eintrittspreis.)

Ich muss gestehen: da ich aus Köln bin, also eh nach zweimal fallen im Phantasialand bin, gehen mein Freund und ich da auch schon mal sonst im Jahr hin. Aber zum Fantasypride herrscht im Phantasialand immer eine ganz besondere Atmosphäre. Das kann ich wirklich nur jedem ans Herz legen.

Es gibt übrigens die ganze Nacht auch einen Shuttlebus zwischen Phantasialand und Köln (damit man da auf der Party trinken kann) und die haben aber auch sehr schöne Hotels, falls jemand von weiter weg kommt.

Das sollte man sich echt mal ansehen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
14.06.2015
17:00:30


(+3, 3 Votes)

Von Nico


Ich war auch schon mehrfach beim Fantasypride und kann mich nur anschließen, dass ein Besuch absolut lohnenswert ist.

Die Atmosphäre ist wirklich super!

Und das ist für mich mittlerweile genauso ein fester Bestandteil des 2-wöchigen Cologne Pride wie die CSD-Parade und das Straßenfest in Köln 2 Wochen später.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
14.06.2015
17:30:37


(+3, 3 Votes)

Von Ein Fan


Dass es den Fantasypride jetzt schon im 11. oder 12. Jahr gibt, zeigt ja, dass die das offensichtlich richtig machen.

Wobei das nicht nur an den speziellen Fantasypride-Shows nachmittags und am abend sowie der Party liegt, sondern die haben halt den Vorteil, dass das Phantasialand auch unabhängig vom Fantasypride einer der schönsten und beliebtesten Freizeitparks Europas ist.

Mir sind zwar die meisten der Achterbahnen zu rasant (ich fahre nur die langsameren Achterbahnen) und auch der Freefalltower ist nicht mein Ding, aber es gibt ja auch noch ganz viel andere Fahrgeschäfte: Wildwasserbahnen, langsame Fahrgeschäfte, Karussells, etc.

Meine persönlichen Favoriten bei den Fahrgeschäften, die ich jedem empfehlen kann, sind:

- Maus au chocolat:
da fährt man durch so ein Gebäude, was eine Tortenfabrik sein soll und muss da auf 3D-Bildschirmen Mäuse mit Schokolade bespritzen, wobei die Punkte gezählt werden

- Das verrückte Hotel Tartüff:
das ist ein Gebäude wo man durchläuft und wo alles wie ein Hotel gemacht ist, aber dann läuft man halt durch verschiedene Räume mit Fließbändern, Drehscheiben, Wackeltreppen, Labyrinth, etc. Das macht vor allem mit mehreren richtig viel Spaß.

- Colorado Adventure:
das ist eine Achterbahn, die auch für Schissbuxen wie mich geeignet ist

- und die eine der beiden Wasserbahnen: nicht die mit den runden Booten, sondern die mit den länglichen Booten (sorry, ich kenne mich mit den Fachbegriffen nicht so aus)

- und natürlich das nostalgische Dampfkarussell und das Kettenkarussell

Bei den regulären Shows des Parks finde ich die Iceshow am besten. Ich weiß nicht, wie die dieses Jahr ist, aber die letzten Jahre war die immer toll.

Und natürlich auch die speziellen für den Fantasypride stattfindenden Shows nachmittags und abends. Und die Party danach...

Hach, ich freue mich jetzt schon...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
15.06.2015
18:09:03


(+1, 1 Vote)

Von Carsten AC


Ich werde auf jeden Fall auch dabei sein...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
21.06.2015
23:28:03


(+1, 1 Vote)

Von Carsten AC
Antwort zu Kommentar #4 von Carsten AC


War gestern da.

War echt toll...

Ich werde nächstes Jahr auch wieder dabei sein...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Ort: Phantasialand


 REISE - EUROPAZIELE

Top-Links (Werbung)

 REISE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Erste Folge online: Queer L-Vlog über das "Orgasmus-Muss" Queere Serie "Banana" im neuen Jugendangebot von ARD und ZDF Basels einst oberster Katholik outet sich als Transfrau Neue AfD-Hetze: Björn Höcke fürchtet sich vor Analverkehr
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt