Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24011

Beziehung mit Assistentin

Kristen Stewart von eigener Mutter geoutet


Kristen Stewart wurde durch die "Twilight"-Filme zum Idol von Teenagern in aller Welt. Zuletzt war sie im anspruchsvollen Film "Still Alice – Mein Leben ohne Gestern" an der Seite von Julianne Moore zu sehen

Die Mutter des "Twilight"-Stars bestätigt in einer Boulevardzeitung Gerüchte, dass ihre Tochter bisexuell ist.

In einem Interview mit dem britischen "Sunday Mirror" hat Jules Stewart, die Mutter der amerikanischen Schauspielerin Kristen Stewart, erstmals erklärt, dass ihre Tochter bisexuell und mit deren Assistentin Alicia Cargile liiert sei. "Ich habe Kristens neue Freundin getroffen. Ich mag sie. Wie kann man sie nicht akzeptieren? Sie ist so ein nettes Mädchen", erklärte die 55-Jährige.

Jules Stewart, die selbst in Hollywood hinter den Kulissen arbeitet und als "Script Supervisor" Drehbuchänderungen notiert, erklärte in dem Interview, sie würde ihre Tochter unterstützen. "Ich akzeptiere, dass meine Tochter Frauen und Männer liebt. Es ist in dieser Welt in Ordnung, der zu sein, der man ist. Wir suchen uns unsere Freunde aus und wir sollten die Freiheit haben, uns auch unsere Lover auszusuchen."

Beziehung mit Robert Pattinson vor zwei Jahren gescheitert

Im Interview erklärte die Mutter der 25-jährigen Schauspielerin auch, dass die Beziehung zwischen ihrer Tochter und deren "Twilight"-Co-Start Robert Pattinson daran zerbrochen sei, dass die beiden Schauspieler so jung gewesen und mit ihrer Beziehung im Rampenlicht nicht zurechtgekommen seien. Damals war Kristen Stewart von Boulevardmedien kritisiert worden, weil sie Pattinson mit dem verheirateten "Snow White and the Huntsman"-Regisseur Rupert Sanders betrogen haben soll.

Die Aussagen der Mutter kommen überraschend, da Kristen Stewart in der Öffentlichkeit seit dem Pattinson-Desaster nicht über ihr Privatleben spricht. Sie zeigte sich auch genervt, dass bereits seit Monaten private Bilder von ihr und ihrer Assistentin in Klatschmagazinen auftauchen, in denen die beiden Frauen Händchen halten oder sich beim Urlaub am Strand kuscheln. Stewart weigerte sich aber, die ohne ihre Erlaubnis aufgenommenen Bilder zu kommentieren. (dk)



#1 MathildaAnonym
#2 JodieFAnonym
#3 BisexIstRealAnonym
#4 Sabelmann
#5 PinkPurpleBlue
  • 15.06.2015, 23:58h
  • Oh man, wenn Eltern ins Coming-Out eingreifen... (Ja so'n Mist hab ich auch schon durchgemacht)

    Ich freu mich ja eigendlich über jeden Promi der zu seiner oder iherer Bisexualität steht.

    Nur Kristen Stewart hmm ich habe da so eine Abneigung gengen alle beteiligten an einer Filmserie über die Freuden und einzigartigen Vorteile vollkommener gegenseitiger krankhafter abhänigkeit in Beziungen ....

    Nun ja solange sie im Privatleben eine gesündere Partnerschaft fährt...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 RoseAnonym