Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2404

Die Webseite der "Privatschule" St. Samuel's spricht von Disziplin und Ordnung - doch hinter den Kulissen treiben es die "Schüler" gar nicht keusch.

Von Carsten Weidemann

Der Webauftritt von St. Samuel's unterscheidet sich zunächst kaum von dem anderer britischer Eliteschulen. In warmen Farben, einem traditionellen Wappen und so manchem Schwarz-Weiß-Foto von Absolventen aus guten alten Zeiten scheint die Jungenschule noch tief im Erziehungsideal des 19. Jahrhundert verankert. "Wir sind wahrhaftig stolz, dass unsere Umfeld in St. Samuel's wiederholt als äußerst streng bezeichnet worden ist", so der Einführungstext über die Anstalt.

Doch dann kommen dem Leser Zweifel auf, ob hier wirklich alles so schicklich ist: "Wir lassen nur Schüler zu, die das 18. Lebensjahr erreicht haben", ist eine der eher komisch anmutenden Sätze. Die Philosophie sei, benachteiligten (männlichen) Jugendlichen einen zweite Chance zu geben. Dazu habe der "Pädagoge und Humanist" Professor Ben Dover seine langjährige Erfahrung eingebracht, die ihn unter anderem in Anstalten nach Amsterdam, Bangkok oder West Hollywood geführt hätten. Alles Orte, die nicht gerade mit der Atmosphäre aus dem "Club der toten Dichter" in Einklang gebracht werden können.

Dass die Schüler hier keine akademische Laufbahn vorbereiten, wird deutlich, wenn man noch etwas tiefer ins Innenleben der Seite weiterklickt. So wird in der Unterrubrik "Soziale Entwicklung" gezeigt, dass die Kids sich auffallend für ihre leicht bekleideten Mitschüler interessieren. Und keiner darf hier zu kurz kommen, das ist Professor Dovers Credo: "Den wenigen Jungen, die nicht auf die Möglichkeiten für interpersonelle Entwicklung eingehen, werden besonders tief gehende Beratungstreffen von unseren gelernten und erfahrenen Tutoren ermöglicht, auch wenn es manchmal nötig sein muss, Disziplinarmaßnahmen zu ergreifen, um falsches Verhalten zu korrigieren", erklärt die Seite in hoch gestochenem Oxford-Englisch. Richtiges Verhalten ist in Bildern dokumentiert: Körperliche Aktivitäten stehen hierbei an erster Stelle. Aber nur "Förderer" der Anstalt dürfen gegen ein Entgelt alle Bilder der Schüler ansehen.

Angeblich soll die Schule bereits seit 30 Jahren irgendwo in England erfolgreich arbeiten. Scheinbar hat sie auch eine Ausnahmeregelung vom britischen Prügelverbot erhalten, da in der Unterrubrik "Disziplinarmaßnahmen" deutlich gezeigt wird, dass ein Schlag auf den nackten Hintern einen Delinquenten schnell wieder auf Linie bringen kann. Bleibt die Frage, wie viele nichts ahnende konservative Eltern ihre verzogenen Sprösslinge nach St. Samuel's gebracht haben - und wo die schicke Schule eigentlich liegt. Welche Abschlüsse bietet das Institut an? Und wo ist das Aufnahmeformular? Aber über solche Nebensächlichkeiten schweigt sich die Seite aus.

14. Februar 2005



#1 PeerAnonym
  • 14.02.2005, 17:00h
  • Ist dieser Artikel von Eurer Seite aus Satire gemeint oder ist der Autor einfach nur zu blöd zu erkennen, welchen Sinn die Seite hat und es nichts anderes als eine billige Pornoseite?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 lolAnonym
  • 20.02.2005, 19:32h
  • ...ich denke mal letzteres trifft eher zu (bezogen auf den Redakteur)... Ansonsten ist es wohl eher eine billige PR von queer.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Geil!Anonym
  • 21.02.2005, 18:22h
  • Was habt Ihr denn alle? Die Seite ist doch unheimlich witzig! Vielleicht sind die werten anderen Kommenatoren des Englischen nicht mächtig...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 lolAnonym
#5 DanielAnonym
  • 06.06.2005, 02:48h
  • Himmel, nun regt Euch nicht so auf. Für ne Porno-Seite ist die ganz nett und witzig gemacht. Und "Schleichwerbung" sind wir ja von queer.de gewöhnt, oder?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 dedaAnonym
  • 25.07.2006, 20:17h
  • Also ich find die Seite gut, was erwartet Mann wenn das heir erscheint. Sobald man(n) die wahre startseite sieht istes eh klar.

    baba
  • Antworten » | Direktlink »