Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 20.06.2015, 21:24h           7      Teilen:   |

Demo unter Polizeischutz

Friedlicher Europride in Lettland

Artikelbild
Der bislang größte CSD in der Geschichte Lettlands

Rund 5.000 Menschen zogen begleitet von wenigen Gegenprotesten durch die Innenstadt von Riga.

In der lettischen Hauptstadt Riga haben am Samstag tausende Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender aus ganz Europa friedlich für ihre Rechte demonstriert. Die Polizei schützte die Demonstration, die in einer Abschlusskundgebung in einem Park endete, durch einen Großeinsatz.

Letztlich waren aber nur wenig Gegendemonstranten erschienen, die am Wegrand mit Plakaten gegen Homo-Rechte skandierten. Ein Mann verbrannte eine selbst mitgeführte Regenbogenflagge und wurde von der Polizei festgenommen, die DPA spricht von zwei weiteren Festnahmen.

Botschaften mehrerer EU-Länder, darunter von Deutschland, beteiligten sich an dem Pride-Umzug, der nach Schätzungen von Veranstaltern und Polizei auf rund 5.000 Teilnehmer kam. Die organisierende LGBT-Gruppe Mozaika hatte mit weniger Teilnehmern gerechnet; rund die Hälfte dürfte aus dem Inland gekommen sein, schätzt sie. Angereiste Teilnehmer aus Russland und der Ukraine küssten sich vor Kameras, ein Plakat forderte einen Europride in Moskau.

Der CSD schloss eine Woche von Kultur-, Politik- und Partyveranstaltungen ab. Der Europride fand nach Warschau 2010 erst zum zweiten Mal im ehemaligen Ostblock statt; in den nächsten beiden Jahren sind Amsterdam und Madrid an der Reihe. (nb)

Youtube | Die Parade als Video
Links zum Thema:
» Galerie: Bilder vom Europride in Riga bei meduza.io
» Webseite von Mozaika
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 7 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 597             5     
Service: | pdf | mailen
Tags: lettland, riga, csd, europride, mozaika
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Friedlicher Europride in Lettland"


 7 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
20.06.2015
23:29:52
Via Handy


(+4, 4 Votes)

Von LedErich
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Eine gute Nachricht - und doch auch deprimierend, so wenige, zur Hälfte ausländische Unterstützer, Gegendemonstranten...
Mensch, wir schreiben 2015!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
21.06.2015
08:42:22


(-2, 2 Votes)

Von Patroklos
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Schön, daß die Demo stattfand und vielen Dank an die Polizei für ihren Einsatz, um die LGBTIPAs vor dem homophoben Gesocks zu schützen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
21.06.2015
09:32:02


(+4, 4 Votes)

Von goddamn liberal


Ich finde es gut, dass auch viele junge Heteros mitmarschieren.

Das ist ein gutes Zeichen der Solidarität in einer Zeit, in der die kinderlosen Heteros Merkel, Kauder, von Storch und Steinbach hartnäckig gegen unsere Rechte kämpfen.

Und wenn sich einer von der Regierungsbank dagegen wehrt, dann sorgt das bei dem furchtbaren klerikal-reaktionären Juristen Helmit Brandt ("Auch Iren können sich irren") auch noch für Empörung.

Link zu www.n-tv.de


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
21.06.2015
10:43:36


(+3, 3 Votes)

Von Yannick


Sehr schön!

Ich hoffe, dass es auch in Zukunft ohne Europride dort einen ganz normalen lettischen Pride geben wird und dass der dann auch genauso groß bleibt oder sogar von Jahr zu Jahr größer wird...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
21.06.2015
12:38:58


(+1, 3 Votes)

Von fleurop


Youtube-Video:


Lithuania is weeding out new army recruits by asking if they like flowers

Link zu www.gaystarnews.com


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
25.06.2015
14:14:01


(+2, 2 Votes)

Von Felin
Aus München (Bayern)
Mitglied seit 04.09.2014
Antwort zu Kommentar #5 von fleurop


Da viele junge Litauer nicht damit einverstanden sind, dass es wieder eine Wehrpflicht gibt, ist es doch der ideale Weg da raus zu kommen... :D

Desweiteren gibts auch ein Fotoprojekt von weinenden, jungen Männdern in Militäruniform und deren Meinung dazu:
Link zu www.boredpanda.com


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
25.06.2015
14:16:52


(+2, 2 Votes)

Von Felin
Aus München (Bayern)
Mitglied seit 04.09.2014


Es gibt den Baltic Pride, der jeweils alle 3 Jahre in den Städten Riga, Vilnius und Tallinn stattfindet. Ein jährlicher Pride in allen 3 Städten wäre sicher wünschenswert, aber davon ist man wohl leider noch etwas entfernt, auch um genug Teilnehmer zu bekommen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Ort: Riga


 POLITIK - EUROPA

Top-Links (Werbung)

 POLITIK



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Schwulen Flüchtling verprügelt: Zehn Monate auf Bewährung 25 Jahre "Schwulen-Verrat" im Fernsehen LiSL: Keine deutschen Steuergelder für Verfolgerstaaten Marokko: Küssende Mädchen freigesprochen
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt