Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2408

Den Haag Die Stadtverwaltung von Amsterdam hat ein Haus eröffnet, das homosexuellen Moslems Zuflucht bieten soll, berichtet AFP. "Das Projekt richtet sich an junge Moslems, die wegen ihrer Religion Schwierigkeiten mit ihrer Homosexualität haben", sagte Projektleiterin Astrid van der Haver. Viele schwule Moslems hätten große Probleme, weil Freunde und Familie ihre Neigung als Krankheit betrachteten. "Sie werden oft bedroht, und diesen Männern können wir eine Zuflucht in aller Sicherheit verschaffen", sagte van der Haver. Das Projekt Almina al Amin ("Sicherer Hafen") ist nur per Telefon und Internet erreichbar, um anonym bleiben zu können. Es wird aus Stadtmitteln getragen. (nb/pm)



16 Kommentare

#1 George W. BushAnonym
#2 PeerHBProfil
  • 14.02.2005, 17:07hBremen
  • Liebe queer.de-Redaktion!
    Ich habe kein Bock, weiterhin solche blöden Kommentare hier zu lesen. Entweder Ihr schafft diese Funktion (leider) ab oder Ihr installiert eine Registrier-Funktion.
    Sonst werde ich diese Seite nicht mehr besuchen und die Links und News von meiner Homepage nehmen.
    Ist eigentlich traurig, dass Ihr das nicht hinbekommt, zumal das Problem schon länger bekannt ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 MunichbärAnonym
  • 14.02.2005, 17:12h
  • Warum kontrolliert denn niemand diese art von SCHWACHSINN.( George W.Bush)
    BITTE LÖSCHEN - Dies soll keine Plattform für schwulenfeindliche DEPPEN sein.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 JuliaAnonym
  • 14.02.2005, 17:49h
  • Das gehört zur Kulturellen Erbe Amsterdams, ein sicherer Hafen zu sein für jeder der verdrückt wird.
    Daran hat sicher der Bürgemeister von Amsterdam, Job Cohen, beigetragen.
    Er ist der bester Bürgemeister Amsterdams je.

    Katholiken und andere Fundamentalisten haben keine Ahnung was das ist.

    Weißt Du PWB, es wird niemals mit mehr Liebe und Passion gemordet als aus einer religiösen Überzeugung.

    Groeten, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 GescheAnonym
  • 14.02.2005, 18:14h
  • ich kenne selbst junge schwule moslems, die von ihrer familie verstoßen worden sind. solche häuser sind auch in deutschland dringend nötig. was sich da in städten wie frankfurt oder berlin abspielt kann man sich kaum vorstellen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 roninAnonym
  • 14.02.2005, 18:35h
  • könntet ihr nicht regeln einführen was als kommentar erlaubt ist und was nicht? wie wärs mit löschung wenn folgendes nicht eingehalten wird:

    # Persönliche Wortgefechte ohne Sachbezug
    # Unfreundlichkeit, Respektlosigkeit und Mundtodmacherei
    # Zu viel Emotion oder Provokation und zu wenig Sachlichkeit
    #Spamming
    #Verstöße gegen Recht & gute Sitten (z.B.: Beleidigung, Verleumdung, Verhetzung, Aufrufe zu Straftaten usw...)

    hab diese punkte von
    www.politik-forum.de/regeln.html
    geklaut und finde diese als gut und notwendig.

    ps: an all die anderen, sowas wie den "george w. bush" nennt man troll. in vielen boards kommen diese und lassen nur provokationspostings ab. deswegen wird meistens mit "never feed the trolls" gehandelt. da dies nicht funktioniert und meistens der troll trotzdem gefüttert wird bricht dann ein flamewar aus. also planloses beleidigen und endlose weitere provokationen oder diskussionen. also überlegt euch das mal.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 bernhardinerAnonym
  • 14.02.2005, 19:16h
  • hey jungs,
    wir werden hier doch wohl noch ein forum ohne zensur hinkriegen, oder? ich halte den aufwand für schwachsinnig, alle beiträge einzeln kontrollieren zu lassen und finde immer noch, das ignorieren genauso zum ziel führt...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 GayholdAnonym
  • 14.02.2005, 20:20h
  • Wenn ihr verbietet das jeder seine Meinung sagen kann, verbietet ihr die Demokratie.
    Klar sollte man niemanden Beleidigen so wie es George W. Bush getan hab. Aber die Schwulen hier machen so etwas ständig. Wenn die Schwulen so etwas tun, müssen sie auch akzeptieren wenn es einer tut wie George W. Bush
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MichaelAnonym
  • 14.02.2005, 21:19h
  • Leute,

    Zensur zu fordern, ist nicht die richtige Wahl. Viele Kommentare disqualifizieren sich selbst und wir Schwulen müssen endlich aus dem rosa Elfenbeinturm heraus! Es gibt Homophobie und wir müssen uns damit auseinandersetzen.

    Wenn sie sich hier zeigt, in Ordnung.
    Es gibt genug Menschen, die darauf angemessen reagieren.

    Grüße, Michael
  • Antworten » | Direktlink »
#10 roninAnonym
  • 14.02.2005, 22:05h
  • och, zensur? muha. naja, wenn man sich das grundgesetz anschaut dann wird man schnell erkennen das man solange sich frei entfalten kann solange kein anderer dadurch angegriffen wird. naja, ich weiß.... wird schwierig. mir isses wurscht wenn hier trolle posten, wie gesagt, "never feed the trolls"
  • Antworten » | Direktlink »