Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=24129
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homo-Orden für Boizenburg


#1 Patroklos
  • 03.07.2015, 11:26h
  • Gratulation, Harald Jäschke! Solche Aktionen wie in Boizenburg an der Elbe wünsche ich mir dieses und in den nächsten Tagen von ALLEN Gemeinden und Städten Deutschlands!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FinnAnonym
  • 03.07.2015, 11:34h
  • Richtig so!

    Wenn Faschos sowas entfernen oder zerstören, muss man das immer wieder neu aufbauen, aufhängen, etc.

    Noch größer, schöner und mehr als vorher...

    Wenn man das nicht machen würde, hätten die Faschos gewonnen und würden sich immer noch mehr rausnehmen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 sanscapote
  • 03.07.2015, 11:35h
  • Gratulation Herr Bürgermeister Harald Jäschke von Freunden in Frankreich. Wir stehen auf ihrer Seite.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FredinbkkProfil
  • 03.07.2015, 12:44hBangkok
  • ...der Mann hat unser aller Respekt und Dank verdient ,ueber ein paar Zeilen ,wird er sich sicher freuen ,deshalb hier sein E-Mail Anschrift ..

    harald.jaeschke@boizenburg.de

    Lob wem Lob gebuehrt ,so soll es sein
  • Antworten » | Direktlink »
#6 AndyAnonym
  • 03.07.2015, 13:33h
  • Tolle Aktion des Bürgermeisters! Aber kann man das vielleicht einmal anders nennen als "Homo-Orden", denn umgangssprachlich ist das Wort "homo" leider inzwischen stark negativ konnotiert. "Toleranz-Orden" wäre doch schöner, "Courage-Orden" usw.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 VeganBearEhemaliges Profil
  • 03.07.2015, 13:54h
  • Antwort auf #6 von Andy
  • ...und wieder mal ein Versuch, uns unsichtbar zu machen: es darf nicht genannt werden, was nicht sein soll? Derdessennamenichtgenanntwerdendarf?

    Warum dürfen wir uns nicht nennen, wie wir sind? Woher kommt denn die negative Konnotation? Sollen wir wieder zurückgehen in die Zeit, in der wir uns auch nicht stolz "schwul" nennen konnten?

    Der Bürgermeister tat das einzig Richtige: Versuche der Unsichtbarmachung auflaufen lassen. Bewußt ein eindeutiges, positives Zeichen dagegen setzen. Und ein eindeutiges Zeichen kann auch ein "Homo-Orden" sein - im Gegensatz zu einem Wischiwaschi-"Toleranz"-Orden.

    Zumal "Toleranz" eher ist, was wir ablehnen sollten. Tolerare heißt "ertragen". Und ich habe nun wirklich keine Lust mehr, nur "ertragen" zu werden. Es ist Zeit für AKZEPTANZ.
    Auch und gerade für HOMO(s) als eine der ganz normalen Facetten menschlichen Daseins.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#8 Harry1972Profil
  • 03.07.2015, 14:10hBad Oeynhausen
  • Super, dieser Bürgermeister.
    Ich hoffe, daß viele Boizenburger seinem Aufruf folgen und die Stadt in ein Meer aus Regenbogenfahnen verwandeln und diese feigen Faschos kotzen, die den Fahnenmast ins Hafenbecken geworfen haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Foxie
  • 03.07.2015, 16:43h

  • Der Bürgermeister, und hoffentlich viele Boizenburger zeigen damit mehr Courage als die ganze Bundesregierung!
    Herzliche Grüße nach Boizenburg. Vielleicht mache ich mit meinem zukünftigen Mann dort Urlaub.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 hugo1970Profil
#11 hugo1970Profil
  • 03.07.2015, 22:51hPyrbaum
  • Antwort auf #5 von Fredinbkk
  • Hab gerade eine Mail abgeschickt:
    Betreff:
    Danke für ihre Aktionen gegen Intoleranz (Boizenburg zeigt Flagge - Homo-Orden für Boizenburg)

    Hallo,

    ich bedanke mich für Ihr großes Herz und Ihren Mut.
    Rechtes und nationalistisches Gedankengut, darf nicht mehr Platz in unserer Gesellschaft finden.
    Mit Ihren Aktionen zeigen sie der Gesellschaft das Diskriminierung falsch ist und eine bunte Gesellschaft Vorurteile abbaut.
    Nochmals vielen Dank und ich hoffe ihre Aktionen machen schule, nicht nur in unserem Land.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#13 bildungsauftragAnonym
  • 04.07.2015, 13:52h
  • Antwort auf #12 von bissl musik
  • anmoderation:

    "der ist homosexuell, steht da auch zu..."



    anschließend schematisch-gezwungenes abarbeiten aller möglichen problematisierungen von schwulsein.

    da schwule protagonisten, "die da auch zu stehen", im programm von ard/zdf sonst so gut wie nicht vorkommen, schon gar nicht gleichberechtigt, meint man dann wohl, so einsteigen zu müssen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#14 FredinbkkProfil
  • 04.07.2015, 17:13hBangkok
  • Antwort auf #12 von bissl musik
  • Herzlichen Dank fuer die Links;,

    Wir koennen ja hier in Asien nur Sendungen ueber die Mediatheken ansehen.

    Es waere fuer uns um einiges leichter , wuerde auch Queer.de bei seinen
    TV Empfehlungen gleich den entsprechenden Link dazu angeben...

    Liebe Leute von Queer.de ,ist das denn nicht machbar.

    Denn oftmal finden wir den erwaehnten Beitrag nicht ,weshalb auch immer...und muessen auf das Ansehen verzichten...

    Das doch bestimmt nicht viel Mehraufwand ..

    Wir wueden uns sehr darueber freuen ,lieber Micha ....Gruss aus Bangkok
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#15 hugo1970Profil
  • 04.07.2015, 17:57hPyrbaum
  • Antwort auf #14 von Fredinbkk
  • Kennt Ihr das Programm MediathekView?, man muß es nur runterladen und ausführen, es funktioniert auf allen PC Plattformen (Das Programm MediathekView durchsucht die Online-Mediatheken verschiedener Sender (ARD, ZDF, Arte, 3Sat, SWR, BR, MDR, NDR, WDR, HR, RBB, ORF, SF) und listet die gefundenen Sendungen auf. Die Liste kann mit verschiedenen Filtern nach Beiträgen durchsucht werden. Mit einem Programm eigener Wahl können die Filme angesehen und aufgezeichnet werden. Es lassen sich Abos anlegen und neue Beiträge automatisch herunterladen.).
    Hier ist der Link:
    zdfmediathk.sourceforge.net/
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#16 FredinbkkProfil
#17 hugo1970Profil
#18 hugo1970Profil
  • 04.07.2015, 20:13hPyrbaum
  • Antwort auf #16 von Fredinbkk
  • "aber es laesst sich leider mit Zip nicht oeffnen"

    Hab wieder mal beim Lesen geschludert.
    Normalerweise kann mann ein zip Archiv direkt enpacken über Dateimanager Eurer Wahl.
    Es kann auch sein das beim runterladen was schiefgelaufen ist, könnt ihr andere zip Archive öffnen/entpacken?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »

» zurück zum Artikel