Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24187

Netzwerken im Paragrafensumpf: Besucher von "Alice" können sich direkt an den Ständen oder in vorterminierten 4-Augen-Gesprächen Antworten zu all ihren Fragen holen

  • 13. Juli 2015, 16:24h, noch kein Kommentar

Mit "Alice" findet am 30. Oktober in Frankfurt am Main ein Ableger der schwul-lesbischen Jobmesse "Sticks & Stones" statt.

"'Alice' bietet Studierenden, ReferendarInnen, JuristInnen und allen, die sich für eine Karriere im juristischen Bereich interessieren, die Gelegenheit, mit den VertreterInnen zahlreicher namhafter Kanzleien und Unternehmen über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten zu sprechen", heißt es dazu im Newsletter der veranstaltenden Uhlala GmH von Stuart Cameron. Für neue Ideen und Denkanstöße soll es verschiedene Vorträge mit Fokus auf die Themen LGBT, Recht und die juristische Berufswelt geben.

Ihre Teilnahme an der Messe zugesagt haben bereits die Kanzleien Noerr, Latham & Watkins, Simmons & Simmons, Linklaters, Baker & McKenzie, Hogan Lovells sowie Kapellmann Rechtsanwälte. Darüber hinaus soll im Rahmen von "Alice" das "erste universitäts- und firmenüberfreifende LGBTI JuristInnen-Netzwerk" ins Leben gerufen werden.

Namensgeberin der Messe ist die kamerunische Rechtsanwältin und Menschenrechtlerin Alice Nkom. Sie setzt sich als einzige Rechtsanwältin gegen Kriminalisierung und gesellschaftliche Ausgrenzung homosexueller Menschen in Kamerun ein. Im März 2014 erhielt sie hierfür den siebten Menschenrechtspreis von Amnesty International in Deutschland (queer.de berichtete).

Die LGBT-Karrieremesse "Alice" findet am Freitag, den 30. Oktober 2015 von 10 bis 18 Uhr im Steigenberger Hotel Metropolitan in Frankfurt am Main statt. (cw)