Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2426

Berlin Der offen schwule Berliner CDU-Abgeordnete Peter Kurth will die Politik verlassen. Der ehemalige Finanzsenator der letzten großen Koalition will sich nun mehr um seinen Job als stellvertretender Vorstand des Müllentsorgers Alba kümmern. 2003 hatte er vergeblich für das Amt des Landes- sowie des Fraktionsvorsitzenden kandidiert. Allgemein werden ihm Verstrickungen in den Banken- und Tempodrom-Skandal nachgesagt. (nb)



#1 wayneAnonym
#2 dnlnAnonym
  • 19.02.2005, 00:02h
  • @wayne
    Meine Wenigkeit, z.B.

    Kurth war immerhin ein fähiger Finanzsenator, was von den Vorgängern (seit 1989) nicht unbedingt sagen kann.

    Jedoch bedeutet der Wechsel in die Wirtschaft, kein endgültiges politisches Aus. Vielleicht sehen wir ihn im nächsten Senat erneut als Finanzsenator wieder. Aber vorher muss Nicolas Zimmer an den Werten der CDU arbeiten.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 frankAnonym
#4 PampelmusenigelAnonym