Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24320

Schwul übers Mittelmeer

Kreuzfahrt mit Darkroom: The Cruise 2015


Mehr als 2.200 Passagiere aus 72 Nationen waren an Bord des bisher größten gecharterten Schiffes von "La Demence". (Bild: Dominik Dierich)

Über 2.000 schwule Männer waren im Juli eine Woche lang auf dem Mittelmeer unterwegs – die MS Souvereign war komplett ausgebucht.

Von Dominik Dierich

Es war ein kleines Jubiläum, als am 18. Juli die "MS Sovereign" in See stach. Denn bereits zum fünften Mal hatten die Veranstalter der legendären Brüsseler Partyreihe "La Demence" eine Gay Cruise durch das Mittelmeer organisiert.

Eine Woche lang feierten überwiegend schwule Männer sowie ein paar Lesben und gute Freundinnen auf dem Kreuzfahrtschiff, das diesmal im spanischen Barcelona ablegte. Während es im letzten Jahr von Marseille nach Porto Venere, Bonifacio, Palma de Mallorca und Mahón ging, führte die Route diesmal nach Palermo, Lipari, Amalfi und Sorrento.

Mehr als 2.200 Passagiere aus 72 Nationen waren an Bord des bisher größten gecharterten Schiffes von "La Demence". Die "MS Sovereign" wurde 1989 gebaut und war damals das größte Kreuzfahrtschiff seit der "Queen Elizabeth".

Spaß, Party, Entspannung


Ob Muscle, Bear oder Boy – für jeden Geschmack war etwas dabei

Man konnte seinen Aufenthalt an Bord komplett auf Partys verbringen, die täglich wechselnden Mottos wie Uniform, Fetisch, Ladies oder White sorgten für ausreichend Abwechslung. Bekannte DJs aus ganz Europa wie Ben Manson, Chris Bekker, Steven Redant oder John Dixon heizten ordentlich ein.

Aber auch Shows mit LaDiva, Karaoke mit Miss Julia, Kabarett mit Sophie aus Köln oder Live-Sex-Shows mit Matt Kennedy, Arthur Magnus, Delta Kobra und Alejandro Alvarez ließen keine Langeweile aufkommen.

Wer es etwas ruhiger bevorzugte, konnte sich im Spa bei einer Massage verwöhnen lassen oder auf dem Sonnendeck entspannen.

Die Atmosphäre auf dem Schiff war – trotz des Massenandrangs – familiär und ausgesprochen offen. Singles bekamen im Restaurant etwa einen Tisch mit anderen Alleinreisenden, beim "Nationen-Cocktailabend" konnte man nette Landsleute kennenlernen. Dank der toleranten Crew durfte ein komplettes Deck als FKK-Bereich freigegeben werden. Selbst ein Darkroom, der vor allem zu später Stunde gut besucht war, stand den männlichen Passagieren zur Verfügung.

Da das bislang größte gecharterte Schiff auch in diesem Jahr ausverkauft war, steht eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte außer Frage. Laut Cheforganisator Thierry Coppens sollen genaue Infos zur Cruise 2016 Ende September folgen.

Youtube | Offizieller Trailer zu "The Cruise 2015"
Galerie:
The Cruise 2015
44 Bilder


#1 Dont_talk_aboutProfil
#2 seb1983
#3 daVinci6667
  • 02.08.2015, 17:05h
  • Antwort auf #1 von Dont_talk_about

  • Es geht um FREIHEIT, wenigstens in den Ferien.

    Die Tatsache dass sich fast nur lauter schwuler Männer auf diesem Schiff begegnen heisst nicht, dass du es täglich mit 3 verschiedenen Kerlen treiben musst. Schon klar oder?

    Du kannst natürlich, falls du genügend Männer findest, die Sex mit dir gerne erleben wollen, müssen muss Mann da gar nichts, dürfen alles!

    Das schöne auf so einem Schiff ist, seine Gefühle nicht ständig unterdrücken zu müssen, keine Angst haben zu müssen, dass du eine Faust in die Fresse geknallt bekommst nur weil du deinen Mann vor allen küsst oder du mit der Hand gar zärtlich über seinen Schritt streichelst.

    Mein Mann und ich werden uns das aufs Jubiläum hin gönnen. Das haben wir uns verdient!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Dont_talk_aboutProfil
  • 02.08.2015, 17:52hFrankfurt
  • Antwort auf #3 von daVinci6667
  • @daVinci

    Angst muss man bei solchen Sachen heutzutage doch vor allem wegen Geschlechtskrankheiten haben und die dürften mit an Bord sein. Und ob da alle nur mit Gummi blasen, sollte man bezweifeln
  • Antworten » | Direktlink »
#5 RolfAnonym
  • 02.08.2015, 18:00h
  • Oh mein Gott, Kreuzfahrten nur für Schwule.
    Wo will man sich sonst noch separieren?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Robby69Ehemaliges Profil
#7 KralleProfil
#8 Robby69Ehemaliges Profil
#9 Patroklos
  • 02.08.2015, 18:16h
  • Antwort auf #7 von Kralle
  • Naja, wenn's nur das wäre! Wenn ich mir die Fotos anschaue, dann waren da schon einige begnadete Bodies am Start und auch die Dragqueens haben sich für den Event ganz schön in Schale geworfen! Da würden selbst die Kandidat(inn)en von RuPauls Dragrace die Augen übergehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 TheDadProfil