Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24349

Liebevolles und vielschichtiges Album

Gloria stiften Gedanken: "Geister"

  • 7. August 2015, 09:00h, noch kein Kommentar

Das zweite Album "Geister" von "Gloria" ist am 7. August 2015 erschienen

Klaas Heufer-Umlauf und Mark Tavassol haben ihr zweites Album veröffentlicht.

Essen auf Rädern. Tragbare Feuerlöscher. Mark Tavassol und Klaas Heufer-Umlauf. So sehen die Sieger der Suchmaschinen-Treffer für den Namen "Gloria" aus. Ob es darüber hinaus Gemeinsamkeiten mit dem Lieferservice und dem Brandschutz-Dienstleister gibt? "Wir liefern etwas, in dem man sich aufhalten kann. Ein Lied sollte einem das Gefühl geben, für seine Dauer ganz darin eintauchen zu können. So etwas wollen wir den Leuten bringen", erklärt Klaas. "Musik ist aber keine Dienstleistung und muss selbstbewusst ihren Platz behaupten können … Ein Feuerlöscher ist im Ernstfall immer wichtiger als ein Song. Trotzdem scheinen die Menschen Musik für ihr Leben zu brauchen", sagt Mark.

Und genau das erreicht auch die Musik des zweiten Albums der Band, "Geister". Ein liebevolles und vielschichtiges Album. Es unterhält, nimmt mit, schafft einen Raum, in den man eintauchen kann. Gleichzeitig macht es einen für bestimmte Dinge einfühlsamer, sensibler, aufmerksamer. Das alles geschieht ohne erhobenen Zeigefinger, auf eine sanfte Art, in der auch Klavierpedale knarzen dürfen und nicht jedes unliebsame Geräusch herausgeschnitten wurde.

Die Gefahren des unreflektierten Daseins

Die Texte fesseln, doch sie liefern keine Parolen, sie stiften Gedanken. "Gloria" greifen Dinge auf, die wir zu übersehen drohen um sie behutsam in unseren Blick zu legen. In "Stolpersteine" etwa, einem Stück gegen das Leugnen und Vergessen. "Geister" erzählt davon, wie ein Mensch sich mit den falschen Idealen selbst begräbt, welche Gefahren ein unreflektiertes Dasein in sich trägt: "… du wirst voller Stolz alles was noch kommen soll begraben wollen …". In "Heilige und Hunde" wird dieser Gedanke aufgegriffen, diesmal radikaler: Das Stück kreist thematisch um blinden Gehorsam.

All diese Dinge drohen uns im Laufe des eigenen Lebens unwichtiger vorzukommen, denn zu groß wirken die kleinen Ereignisse, die einem selber jeden Tag widerfahren. Diese auch an sich selbst festgestellte Entwicklung ist für "Gloria" wie ein "… schwaches Gift, das langsam reift und unbemerkt um sich greift". Und wenn es in dem Titel "Schwaches Gift" einen Zeigefinger geben sollte, so zeigt er erst einmal auch auf sich selbst. Ohne diese Erfahrung wären einige Beobachtungen auf Geister auch gar nicht möglich gewesen. (cw/pm)

Youtube | Teaser zum Album "Geister"
Gloria auf Tour

01.10.15 Bremen Lagerhaus
02.10.15 Erfurt, Stadtgarten
03.10.15 München, Strøm
04.10.15 A-Wien, Chaya Fuera
09.10.15 Köln, Gloria
10.10.15 Hannover, Pavillion
11.10.15 Stuttgart, Wizeman
16.10.15 Essen, Weststadthalle
17.10.15 Frankfurt, Sankt Peter
18.10.15 Berlin, Astra
23.10.15 Münster, Skaters Palace
24.10.15 Hamburg, Grünspan
12.11.15 Rostock, Stadtpalast
13.11.15 Leipzig, Werk2
14.11.15 Magdeburg, Moritzhof