Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 07.08.2015, 15:09h           5      Teilen:   |

Wentworth Miller ist wieder dabei

"Prison Break" kehrt zurück

Artikelbild
Michael Scofield (Wentworth Miller) muss wieder mal von einer Seite des Zauns auf die andere gelangen (Bild: Fox)

Es wird weiter ausgebrochen: Fox plant zehn neue Folgen mit dem schwulen Hauptdarsteller Wentworth Miller.

Überraschend hat die amerikanische Senderkette Fox am Donnerstag bekannt gegeben, dass eine fünfte Staffel von "Prison Break" geplant sei. Damit wird die Actionserie nach sechs Jahren Pause fortgesetzt. Bislang wurden 81 Folgen sowie ein Film produziert, der direkt auf DVD und Bluray veröffentlicht wurde. Die Serie war in Deutschland bei RTL zu sehen.

"Prison Break" handelt von Michael Scofield (dargestellt von Wentworth Miller), der seinen zu Unrecht verurteilten Bruder Lincoln Burrows (Dominic Purcell) aus dem Todestrakt eines Gefängnisses befreit, was zu allerlei Verwicklungen führt.

Miller hat sich erst 2013 nach dem Ende der Serie als schwul geoutet (queer.de berichtete). Damals erklärte er, das Coming-out sei eine Reaktion auf die homophobe Politik Russlands. Während der Laufzeit der Serie hatte er noch beteuert, heterosexuell zu sein (queer.de berichtete). Später erklärte er das damit, dass er Angst gehabt habe, mit einem Coming-out keine Rollennagebote in Hollywood mehr zu erhalten.

Nach Angaben des Entertainment-Magazins "Deadline" schreibt Produzent Paul Scheuring derzeit am Drehbuch der ersten neuen Folge. Demnach sollen die neuen Episoden einige Jahre nach dem Ende der Serie spielen.

Youtube | Trailer der ersten Staffel
Fortsetzung nach Anzeige


Michael Scofield lebt

Allerdings besteht das Problem, dass Michael Scolfield im Film, der die Handlung abschloss, ums Leben gekommen ist. Er opferte sich darin heldenhaft für seine Familie. Die Macher der Serie sehen darin aber kein Hindernis, eine neue Staffel mit Wentworth Miller zu starten.

Laut Fox-Senderchefin Dana Walden soll der Film einfach größtenteils ignoriert werden. Die neue Serie soll zudem eine "logische Erklärung geben, warum die Figuren noch am Leben sind", und nach wie vor Probleme mit dem Gesetz haben. "Die Brüder und einige der legendären Figuren werden zurückkehren und für ein neues Publikum werden die Fragen beantwortet, die am Ende der Serie übriggeblieben sind", so Walden. (dk)

Youtube | Michael Wentworth spricht 2013 bei einer Gala der LGBT-Organisation Human Rights Campaign über sein Coming-out
Mehr zum Thema:
» Wentworth Miller wollte sich umbringen (09.09.13)
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 5 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 88             5     
Service: | pdf | mailen
Tags: prison break, wentworth miller
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu ""Prison Break" kehrt zurück"


 5 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
07.08.2015
15:53:29


(+3, 5 Votes)

Von Robin


Ich habe damals die ersten 2 Staffeln sehr gerne gesehen. Aber danach wurde es nur noch langweilig. Man merkte, dass denen nichts mehr einfiel und die tote Kuh noch weiter gemolken werden sollte. Ich habe das vor allem wegen Wentworth Miller geguckt, den ich extrem attraktiv finde.

Jetzt das ganze nochmal aufzuwärmen, halte ich für falsch. Zumal (wie schon im Artikel steht) die Figur Michael Scofield am Ende gestorben ist.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
07.08.2015
17:51:22


(0, 4 Votes)

Von Pauly


jetzt mit knast-sex :D


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
07.08.2015
18:08:39


(+3, 3 Votes)

Von Andy


Sehr nett. Die Serie fand ich immer wirklich gut. Hoffentlich wird die neue Staffel ebenso gut.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
07.08.2015
20:25:45


(+4, 4 Votes)

Von Lovestern
Aus Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern)
Mitglied seit 29.07.2014


Wentworth Miller ist deutlich älter geworden, wie in seinen Auftritten als Cpt. Cold bei der Serie The Flash zu sehen. Hat schon graue Haare. Sieht allerdings immer noch unglaublich gut aus. Ein überzeugender Darsteller ist er sowieso.

Aber da die Fortsetzung sowieso 8 Jahre später spielt, paßt das ja mit dem Älter geworden sein.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
10.08.2015
12:48:00


(+1, 1 Vote)

Von keyjahn


Er spielt doch jetzt in der neuen Serie "Legends of Tomorrow", klappt das terminlich?
Aber nochmal eine Staffel zu machen, nach einem Finale in dem der Hauptdarsteller umkam..schon strange


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 KULTUR - TV-TRENDS

Top-Links (Werbung)

 KULTUR



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
About a Trans-Boy Wahlniederlage für Homo-Hasser Yahya Jammeh Studie: Genitaloperationen an intergeschlechtlichen Kindern weit verbreitet Chef der "Schwedendemokraten" muss aus Homo-Club fliehen
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt