Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 08.08.2015, 16:44h           12      Teilen:   |

"Denn Deutschland traut sich nicht"

Ohrwurm für Merkel: Jetzt gibt's das Lied zur #Ehefüralle


Die Barden der Bewegung: Oliver Schubert und Benjamin Scholz


Nach den "Besorgten Eltern" widmet sich das Sängerduo Benjamin Scholz und Oliver Schubert in einem neuen Lied der ausstehenden Ehe-Öffnung.

Ein Ohrwurm, nicht nur für die Bundeskanzlerin, das Konrad-Adenauer-Haus und den Deutschen Bundestag: Die beiden Kölner Benjamin Scholz und Oliver Schubert haben jetzt das musikalische Aufgebot zur Ehe für alle bestellt.

"Eine nicht zu ignorierende Mehrheit der Deutschen ist für die Eheöffnung, aber die Politik kneift und versteckt sich hinter fadenscheinigen Argumenten", schimpft Benjamin Scholz. "Da lag es nahe, diesem Ärgernis und einer subtilen, aber offensichtlichen Diskriminierung einen weiteren Schritt entgegenzutreten."

Entstanden ist der neue Song "#Ehefüralle", den Scholz wieder zusammen mit Oliver Schubert aufgenommen hat. Bereits mit ihrem Lied über die "Besorgten Eltern" hatten sie gemeinsam einen echten Ohrwurm produziert (queer.de berichtete).

Der neue Song "#Ehefüralle" ist eine Parodie auf "Verdammt ich lieb' dich" von Matthias Reim, das Video dazu wurde am Kölner Rheinufer aufgenommen – mit Unterstützung von vielen Freundinnen und Freunden:



"Wir leisten einen weiteren Beitrag zu bereits existierenden Aktionen und Kampagnen für die längst überfällige Eheöffnung", sagt Oliver Schubert und fordert die Community auf: "Der Druck auf die Bundesregierung und die Opposition muss aufrechterhalten werden." Auf dass Deutschland sich endlich traut, den Brautstrauß zu fangen und in die längst überfälligen Flitterwochen zu reisen…

Auch ein Making-of-Video haben die beiden produziert:




Zu guter Letzt die Lyrics von "#Ehefüralle" zum Mitsingen, Einüben für den nächsten CSD und den spontanen Besuch der CDU-Zentrale:

Ich ziehe durch die Straßen auf dem CSD
und zeig' den Leuten, worauf ich steh';
ich schäm' mich dafür nicht.

Ich sitz' am Tresen und ich reg' mich auf,
wie Merkel uns für dumm verkauft;
die Ehe bleibt tabu.

Und gegenüber sitzen Typen rum,
die klatschen dumm und bleiben stumm,
die juckt das überhaupt nicht.

Auf einmal geh auf sie alle zu,
ihr Blick sagt mir: "Lass uns in Ruh!",
ich sag nur: "So nicht Jungs!"

#EheFürAlle auch bei uns

REFRAIN:
Verdammt ich trau' mich,
ich trau' mich nicht.
Du hast mein Ja-Wort,
du hast es nicht.
Verdammt wir trau'n uns,
wir trau'n uns nicht.
Denn Deutschland traut sich nicht.

So langsam fällt es wirklich jedem auf,
der Hashtag bricht die Ehe auf,
jetzt kommt sie – oder nicht.

Wir passen nicht in eure heile Welt,
was immer die für euch zusammenhält,
ich check das einfach nicht.

Ich grüße dich mein lieber Bundestag,
was ich mich schon seit langem frag,
was bremst dich, was hält dich wirklich auf?!

Kein Argument, kein guter Grund
kommt weiterhin aus Muttis Mund,
das ärgert, ärgert Hinz und Kunz.

Mehr zum Thema:
» Video: Das Lied für "Die besorgten Eltern" (11.12.2014)
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 12 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 289             6     
Service: | pdf | mailen
Tags: oliver schubert, bejamin scholz, ehe für alle, ohrwurm
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Ohrwurm für Merkel: Jetzt gibt's das Lied zur #Ehefüralle"


 12 User-Kommentare
« zurück  12  vor »

Die ersten:   
#1
08.08.2015
16:59:08


(+9, 9 Votes)

Von hugo1970
Aus Pyrbaum (Bayern)
Mitglied seit 08.02.2015


Hm, ich komm gerade auf eine Idee:
Den Song auf eine DVD brennen und an das Kanzleramt schicken.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
08.08.2015
17:26:06


(+7, 7 Votes)

Von Patroklos
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Eine tolle Adaption des Songs "Verdammt ich lieb' Dich" von Matthias Reim! Auch der Text ist super! Danke an Benjamin Scholz und Oliver Schubert für diesen grandiosen Einfall!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
08.08.2015
17:52:28


(+7, 9 Votes)

Von Felix


Schöne Idee, wie im Laufe des Videos immer mehr Leute drum rum stehen...

Wäre witzig gewesen, das im Making-Of-Video zu sehen, wo es leider nur erklärt, aber nicht gezeigt wurde...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
08.08.2015
19:54:54


(-8, 12 Votes)

Von 1234566


Man sieht ja an der Anzahl der Klicks wie "toll" und "viral" dieses Video ist.

*gähn*

Nee, also so wird das nix mit Eheöffnung in Deutschland.

Ohne Massendemo keine Eheöffnung. So einfach ist die Wahrheit.

Ich wünsch euch allen noch viel Spaß dabei von Merkel bis 2021 diskriminiert zu werden. Bitte bleibt alle demonstrationsfaul und bitte organisiert ja keine Massendemo für die Eheöffnung. Bitte geht nicht auf die Straße.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
08.08.2015
20:17:42


(+7, 9 Votes)

Von Robby69
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Super Video! - Das sollte man am besten vor jedem öffentlichen "Politiker"-Gebäude in unserem Land abspielen...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
08.08.2015
20:35:03


(+5, 9 Votes)

Von hugo1970
Aus Pyrbaum (Bayern)
Mitglied seit 08.02.2015
Antwort zu Kommentar #4 von 1234566


"Bitte geht nicht auf die Straße."

Bitte schreib keine Spamkommentare mehr

Bild-Link:
0021.gif


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
08.08.2015
21:14:34


(+6, 10 Votes)

Von David77
Antwort zu Kommentar #4 von 1234566


"Bitte bleibt alle demonstrationsfaul und bitte organisiert ja keine Massendemo für die Eheöffnung. "

Machst du doch selber nicht! Ohne Eigeninitiative keine Massendemo, M123!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
08.08.2015
23:00:44
Via Handy


(+5, 9 Votes)

Von Opa Hoppenstedt
Antwort zu Kommentar #4 von 1234566


Ich will aber meine Platte hören!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
09.08.2015
09:40:27


(+8, 8 Votes)

Von hugo1970
Aus Pyrbaum (Bayern)
Mitglied seit 08.02.2015
Antwort zu Kommentar #8 von Opa Hoppenstedt


Du weist schon das Kinder immer das Gegenteil machen, das was man von ihnen möchte.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
09.08.2015
09:49:06
Via Handy


(+6, 8 Votes)

Von Opa Hoppenstedt
Antwort zu Kommentar #9 von hugo1970


Mein Enkelkind hat alles, was es braucht....

Anstatt selbst etwas vernünftiges zu organisieren hält es sich allerdings lieber die Augen zu und streckt die Zunge raus.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  12  vor »


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Sachsen: Alle außer AfD begrüßen Sexualkunde-Leitlinien IS soll mutmaßlichen Schwulen in Syrien exekutiert haben Parteitag in Essen: CDU gibt sich homofreundlich Bayern: Nur "Toleranz", aber keine "Akzeptanz" von LGBTI
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt