Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2439

Washington In den USA ist ein heimlich aufgenommenes Tonband aufgetaucht, das US-Präsident George W. Bush peinlich sein muss. In den aufgenommenen Gesprächen mit dem Autor und Familienfreund Doug Wead, am Wochenende veröffentlicht von "New York Times" und dem TV-Sender ABC, outet sich Bush unfreiwillig als Ex-Kiffer und sogar fast als Homofreund. So sagte er zu Wahlkampfzeiten, er wolle nicht, wie von den Konservativen gefordert, auf "Schwule treten". "Denn ich bin selbst ein Sünder. Wie soll ich Sünde differenzieren?" Er sei aber gegen die Homo-Ehe und andere "Sonderrechte" für Homosexuelle. An anderer Stelle sagte Bush: "Ich würde die Marihuana-Frage nie beantworen. Weißt Du, warum nicht? Weil ich nicht möchte, dass ein kleines Kind macht, was ich ausprobiert habe." (nb)



18 Kommentare

#1 blablAnonym
  • 21.02.2005, 17:40h
  • Wow, was für eine Beichte!
    Das erinnert ja fast an Bill Clinton:
    "Ich habe auch schonmal an einem Joint gezogen - aber NICHT inhaliert!!!"
  • Antworten » | Direktlink »
#2 rogerAnonym
  • 21.02.2005, 18:11h
  • das ist doch keine Beichte.
    So eine Kleinigkeit schadet einem George W. Bush in keinster Weise.
    Diesem Mann kann leider nichts und niemandem etwas anhaben.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 PrinzesschenAnonym
  • 21.02.2005, 20:25h
  • Ja da schau her... und in Peking ist ein Fahrrad umgefallen. Habt ihr's nicht noch 'ne Nummer kleiner? Der Typ ist nicht an dem zu messen, was er irgendwann bei einer privaten Gelegenheit mal im Halbschlaf vor sich hingemurmelt hat. Es geht um das, was er tut, und wie er es tut ... das ist schlimm genug. Wenn die Leute anhand seiner Taten nicht einsehen, was das für ein Wicht ist, und eine solche "Enthüllung" das einzige ist, was man gegen ihn vorbringen kann, dann steht's wirklich schlecht um die Welt.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Sehr FreundlichAnonym
  • 21.02.2005, 22:02h
  • Ich muss Euch das Wesen Bushs beibringen. Es geht nicht darum, was er tut, sagt, oder sich benimmt. Ihr traut ihm zu viel zu.

    Der Affe tut alles moegliches, um seine Giere auf Oel und Geld aufrechzuerhalten, ob da Schwule ins Spiel kommen, ist ihm eigentlich egal. Er sagt nur das, was seine bestehenden Anhaenger hoeren wollen.

    Der Affe ist einfach ein Trottel und er spinnt. Er ist nicht dazu faehig, weder einen vollkommenen Satz zuformulieren noch einen vernuenftigegen intellektuellen Gedanken ausdenken zu koennen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 MuffAnonym
  • 21.02.2005, 23:28h
  • @Sehr Freundlich
    Du hast keine Ahnung mein Lieber!

    BETREFF intellektuellen Gedanken
    ausdenken.

    Bush studierte an der berühmten Yale Universität und war dort Klassenbester, und was das bedeutet weißt du wohl.

    BETREFF Giere auf Oel und Geld

    Erst mal mußt du wissen das Bush alles andere ist als Steinreich. John Kerry z.B ist cirka 20mal so reich wie Bush. Das mit dem Oel ist ein alter Hut. Sogar seine größten Feinde bei den Demokraten geben das inzwischen zu. Es scheint mir so als wärst du einer der letzten die noch immer an die "Moore Lüge" glauben. Übrigens warten in den USA wegen dieser Sache ein paar Gerichtstermine auf Michael Moore.
    schau mal bei

    www.liberalismus.at/moore.php

    BETREFF Ihr traut ihm zu viel zu.

    Niemand traut Bush zu viel zu!
    So wie die Dinge zur Zeit liegen wird Bush nach seiner Zeit einer der größten Präsidenten Amerikas sein. Die Dinge laufen wirklich super für ihn. Was er auch anfasst gelingt ihm.

    - Der Irak hatte demokratische Wahlen.
    - Im Nahen Osten sah es noch nie besser aus als jetzt, wenn es im Westjordanland so weitergeht sind die Chancen auf einen Nobelpreis für Bush hoch.
    - Der neue Haushaltsplan von Bush ist eine Sensation, sagen sogar seine bisherigen Kritiker.

    Tja mein Lieber, fragt sich wer ein Affe ist.

    Und noch was! Komm mir nicht mit dem Scheiß vonwegen arme Iraker. Deutschland wurde auch bombardiert bevor die Amerikaner uns Demokratie brachten. So ist es nun mal, anders gehts nicht!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 rudolfAnonym
  • 22.02.2005, 07:20h
  • Muff,

    angeblich bist Du doch Christ. Dann kannst Du aber keinen Präsidenten verteidigen, der (nach Studien der Johns Hopkins Umivesität) mit dem Irak-Krieg ca. 100.000 (geborene) Tote auf dem Gewissen hat. Selig sind die Friedfertigen, schon vergessen?

    Auch die Theologie Deiner katholischen Kirche rechtfertigt übrigens nur Verteidigungskriege. Das scheint Dein geistliches Oberhaupt in Rom wenigstens noch zu wissen, Du wohl nicht...

    Daß die Leibesfrucht für Reaktionäre viel schützenswerter ist als ein geborener Mensch, hat übrigens schon Tucholsky erkannt. Wenn der geborene Mensch dann Soldat ist, kann er auch ruhig sterben, oder?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 NaYthanAnonym
  • 22.02.2005, 15:18h
  • Zitat:"Und noch was! Komm mir nicht mit dem Scheiß vonwegen arme Iraker. Deutschland wurde auch bombardiert bevor die Amerikaner uns Demokratie brachten. So ist es nun mal, anders gehts nicht!"
    @Muff du bist eine gewaltverherrlichende Mistkrücke.
    Die Franzosen musste auch keiner bombardieren und sie haben ihre Demokratie. Interessanterweise funktioniert bei ihnen die Demokratie auch besser als bei uns. Es ist nunmal was anderes, ob sich ein Volk wirklich frei entscheidet, oder ob es eine Regierungsform aufgedrückt bekommt.

    Was Bush angeht, seine Noten können gekauft sein. Seine Erfolge sind nur scheinbar. Denn der Zweck darf niemals die Mittel heiligen.
    Und wenn Bush, wie du sagst, tatsächlich noch einen Nobel Preis bekommen sollte, dann sollte ein solcher Preis Hitler ja wohl postum verliehen werden. Denn wenn man den Nazis lauscht, dann war Hitler ein guter Mann. Er hat zwar viele Juden usw. umgebracht, aber er hat ja wenigstens die Autobahn erfunden und dafür gesorgt dass man Nachts ohne Angst auf die Straßen gehen konnte.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 MatthiasAnonym
  • 22.02.2005, 15:25h
  • @Muff

    Jo...Bush war in Yale...und Julia Roberts hat gerade ihre 6 Monate alten Kinder an ner Grundschule für hochbegabte angemeldet. Woher die wohl jetzt schon wissen das die Kinder als hochbegabt eingestuft werden? Dreimal kannst du raten wie sowas kommt. Bush ist ne hohle Nuss...mit Englisch-Fähigkeiten, die so manch einen deutschen Gymnasiasten beschämen....

    Bush ist steinreich(genau wie der Rest seiner Familie). Das Kerry dank Heinz-Ketchup noch reicher ist, tut hier nichts zur Sache.

    Wenn du übers Öl sprichst, dann solltest du nicht vergessen das die Fördermengen dank Anschlägen nichtmal 2% dessen ausmachen was die amerikanische Führung vor dem Krieg erwartet hat. Ja...der Plan mit dem Öl ging nicht auf....das bedeutet aber nicht das es ihn nicht gegeben hat. Das ist genau wie mit den Massenvernichtungswaffen: Man hat keine gefunden...also war das auch nie der Grund für den Krieg....nein...es ging nur um die Demokratisierung und die Freiheit der Irakis(naja...wenigstens 100000 Seelen hat er von den Körpern befreit...der Rest geht jetzt an Sistani welcher vermutlich eine religiöse Version von Saddam ist. Schau mal bei Sistani.org nach... Gratulation)

    Bush wird von religiösen Fanatikern und ultra-konservativen fraglos noch lange gefeiert werden....das macht ihn allerdings zu keinem guten Präsidenten....sorry.

    -Der Irak hatte "demokratische" Wahlen....einmal...was daraus wird bleibt wohl eher abzuwarten. Vergiss nicht das auch die Wahlen von Saddam "demokratisch" waren. Und ob man sich nun 90% dazumogelt oder nur die entscheidenden 2 Prozent wie Bush vor 4 Jahren...macht doch letztlich keinen Unterschied. Soviel zum Thema Demokratie.

    -Ja...im Nahen Osten sah es nie besser aus. Syrien und Iran bilden eine Allianz mit Atomwaffen....Israel bereitet Luftangriffe vor.....und für den Tod von Arafat kann Bush rein garnichts(außerdem können diese positiven Vorzeichen sofort ins Gegenteil umschlagen wenn der palestinensische Präsident morgen in nem Anschlag stirbt).

    -Der Haushaltsplan ist etwa so sensationell wie der den die CDU/CSU vor 3 Jahren vorgelegt hat. Kernpunkt: Riesige Neuverschuldung obwohl wir längst in der Schuldenfalle sitzen....

    Ehm...Deutschland hatte bereits Demokratie vor dem 2. Weltkrieg. Das Problem ist das man Demokratie sehr schnell wieder abschaffen kann wenn man nur die Propagandamaschine richtig einsetzt(sehr beliebt in dem Zusammenhang das Wort "Patriotismus"...und welche Regierung benutzt das heute gerne?).

    Komm mal runter von deinem "Heil, Bush"-Trip...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Sehr FreundlichAnonym
  • 22.02.2005, 21:14h
  • Hallo Freunde--lasst mich bitte die Verwirrung ueber Busch abklaeren:

    1. Bildung: Er wurde nur auf der Uni zugelassen, ledigiglich weil sein Vater gute Verbindungen mit der Uni-Verwaltung gehabt hat. Das wurde in New York Times bestaetigt.

    2. Gier: als Beispiel, das Unternehmen Bechtel, oder wie auch immer es heisst, hatte einst Vize-Praesident Dick Cheney auf dem Vorstand. Dementsprechend fliesst dann das Geld wieder zurueck in Dick Cheneys Tasche.

    Gier = einen Bedarf auf Guetern und Diensleistung schaffen zu gunsten Bush: Irak einmarschieren und zerstoeren > neue Auftraege abschliessen mit dem eigenen Unternehmen > Geld fliess vom Unternahmen an Dick Cheney > George Bush kriegt "kick back."..... sehr einfach eigentlich.

    3. Der neue Haushaltsplan = mehr Geld in Bushs Tasche: Geld dem Irak-krieg ablenken. USA geht zugrunde. Bush versteckt sich in seinem Ranch und lebt in Saus in Brau..... sehr einfach eigenltich.

    Wehrt euch gegen den Affen! Er ist gefaehrlich.

    Seid wach und munter!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MuffAnonym
  • 22.02.2005, 23:42h
  • @rudolf

    Wie kommst du darauf das ich Christ bin? Lern erstmal lesen bevor du Sachen erfindest!

    In Hussein Ära sind weit mehr Geborene wie auch ungeborene Menschen ermordet und gefoltert worden. Seine zwei Söhne waren Nachts unterwegs und haben Jungfrauen aus ihren Häusern gezerrt. Dann haben sie diese Mädchen vor den Augen ihrer Familie vergewaltigt, und zum Abschluss haben sie den Mädchen ihr selbstgemachtes Brandzeichen auf die Stirn gedrückt, so das jeder sehen konnte wer diese Mädchen entjunfert hat. Hussein hat Homosexuellen die Hoden abschneiden lassen und sie dann damit gefüttert. Auch hat er Lesbische Frauen gezwungen ihre Väter oral zu befriedigen. Die Kurden hat er verhungern lassen. Die die ihm zulangsam verhungerten ermordete er mit Giftgas. Hussein pflegte immer zu sagen "Bald habe ich Massenvernichtungswaffen, dann ist Israel dran"

    Das alles rechtfertigt 100 Kriege!
    Wir wären keine Menschen mehr wenn wir nur reagieren würden wenn es um uns selber geht. Die Menschen im Irak sind glücklich das es Hussein nicht mehr gibt! Die Bilder die wir im Fehrnsehen sehen täüschen gewaltig. Die Personen denen es unter Hussein gut ging, sind die Personen die jetzt die Anschläge verüben. Das darüber berichtet wird ist klar. Aber das wir daraus den Schluss ziehen das die Iraker nicht gern von den Amerikaner gerettet worden sind ist schlicht und einfach dumm.
  • Antworten » | Direktlink »