Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24391

Neuer Fußballexperte in Radio und TV

Bayerischer Rundfunk verpflichtet Hitzlsperger


Thomas Hitzlsperger im Jahr 2007, als er mit dem VfB Stuttgart Deutscher Meister wurde (Bild: flickr / Stefan Baudy / by 2.0)

Ex-Fußballnationalspieler Thomas Hitzlsperger wird in Zukunft im Bayerischen Rundfunk Spiele von bayerischen Erst- und Zweitligisten analysieren.

Wie der BR am Donnerstag mitteilte, wird der 33-Jährige regelmäßig in der Sendung "Blickpunkt Sport" im Bayerischen Fernsehen im Einsatz sein. Im Hörfunk soll er zudem in der der Livesendung "Heute im Stadion" auf Bayern 1 als Fußballexperte seine Einschätzungen abgeben.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung, die mich beim Bayerischen Rundfunk erwartet", erklärte Hitzlsperger, dessen Coming-out als Schwuler im der im Januar 2014 für großes mediales Interesse gesorgt hatte. "Die Kombination aus Fernsehen und Radio sowie der regionale Bezug zum Sender sind überzeugende Gründe für eine spannende und erfolgreiche Zusammenarbeit."

BR-Sportchef Klaus Kastan hält Hitzlsperger für die Idealbesetzung: "Thomas Hitzlsperger und der Bayerische Rundfunk – das passt perfekt zusammen. Beide haben einen starken regionalen Bezug, beide sind aber auch weltoffen."

Hitzlsperger hatte seine Karriere einst beim oberbayerischen VfB Forstinning begonnen, bevor er zum FC Bayern München wechselte. Später wurde er mit dem VfB Stuttgart Deutscher Meister.

Während der Fußball-WM im letzten Jahr war er bereits für das ZDF-"Morgenmagazin" als Experte tätigt, in entsprechender Rolle war er auch bereits bei der BBC-Sportschau "Match of the Day" als Gast geladen.

Die diesjährige Bundesligasaison beginnt am Freitagabend mit dem Spiel Bayern München gegen den Hamburger SV. (dk)



#1 MarekAnonym
  • 13.08.2015, 17:12h
  • Das freut mich.

    Damit haben sie schließlich einen kompetenten Experten.

    Und offenbar ist Homosexualität kein Hinderungsgrund, in den Medien als Sport-Experte tätig zu sein.

    Vielleicht finden langsam auch mal ein paar aktive Fußballer den Mut, diese Schmierenkomödie zu beenden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 LedErich
  • 14.08.2015, 06:13h

  • Hab's gerade erst auf Bayern 1 mitbekommen und die SZ schreibt eine ganze Seite dazu. Ich finde das super...

    ...und bleibe trotzdem weitgehend uninteressiert an Fußball :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Patroklos
  • 14.08.2015, 09:44h
  • Finde ich gut, daß er eine solche Aufgabe erhalten hat und wünsche ihm dabei viel Erfolg!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 ZuschauerAnonym
  • 14.08.2015, 11:27h
  • "...beide sind aber auch weltoffen." - Selten so gelacht! Wikipedia widmet dem BR einen ganzen Abschnitt den Themen Mangelde Staatsferne, Ausblendung aus dem ARD-Programm und Zensur:

    de.wikipedia.org/wiki/Bayerischer_Rundfunk#Kritik

    1973: Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt - AUSGEBLENDET
    1977: Die Konsequenz - AUSGEBLENDET
    1986: Scheibenwischer - AUSGEBLENDET
    Und 2015 schließlich die CSU-Dauerwerbesendung Dahoam is dahoam:
    www.youtube.com/watch?v=R-UU9jjw_To

    Mir fallen einige Attribute dazu ein. "Weltoffen" gehört ganz sicher nicht dazu.

    Davon abgesehen freue ich mich für Thomas Hitzelsperger und wünsche ihm viel Erfolg!
  • Antworten » | Direktlink »