Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 21.08.2015, 09:59h               Teilen:   |

"Idées Blanches"

Modern und doch einzigartig: Vianney

Vianneys Debütalbum "Idées Blanches" ist in Deutschland am 21. August 2015 erschienen
Vianneys Debütalbum "Idées Blanches" ist in Deutschland am 21. August 2015 erschienen

"Idées Blanches" ist ein Debütalbum mit Tiefgang, leichten Melodien und eingängigen Refrains.

Seine Lieder versprühen die Farbenpracht und Wärme eines Freudenfeuers und verfügen über die Kraft, ein breites Publikum für sich zu entflammen. Mit seinem Debütalbum "Idées Blanches" betritt der stimmgewaltige Songwriter Vianney mit einem Paukenschlag die Musikbühne. Unangestrengt und ohne Klischees.

Es ist die Geschichte eines Musikers, dem dies bis zur Entstehung dieser 12 Stücke selbst kaum bewusst war. Im Alter von gerade einmal 23 Jahren präsentiert sich der Texter, Komponist und Interpret dieser Lieder in einer Art schillernder Zurückhaltung – mit Haut und Haaren, in wechselnden, mitunter bis ins Paradoxe widersprüchlichen Gefühlen, ohne aber dabei jemals zur Karikatur zu werden. Hingebungsvoll und mitreißend webt der Autodidakt Vianney, der tatsächlich gerade sein Diplom in der Haute Couture gemacht hat, den Stoff seiner Träume und bringt seine Akkorde, gefüttert mit Leinen oder Satin, zum Glänzen.

Um das Wesen dieser CD einzufangen, vertraut er auf Antoine Essertier ("Daran et les Chaises", "Soha", "Boulevard des Airs"). Irgendwo zwischen Pop und lebendigem Folk sowie hier und da mäandernden Elektronikeinflüssen ist das Ergebnis dieser Studiosessions in sich stimmig und absolut rund. "Ich wollte einen holzigen, trockenen Klang", erläutert Vianney, "viel Gitarre und vor allem Rhythmus, sodass man die Titel mit sechs Saiten und einem großen Korpus spielen kann… mal abgesehen von der kleinen Prise Autotune bei 'Labello'", dieser Ode an die Freude, in der es um einen Kuss auf den Champs-Elysées geht.

Fortsetzung nach Anzeige


Zwischen Chanson und meisterlicher Vielfalt

Neben dem Gitarrenspiel von Vianney und den wenigen Elektroriffs von Antoine Essertier lebt das in nur drei Wochen in der Auvergne eingespielte Album Idées Blanches auch von der mal kraftvollen, mal leichthändigen Präsenz von Julien Tekeyan am Schlagzeug, von seinem Bruder Geoffroy am Bass und von Cyril Barbessol am Klavier. Gemeinsam ist es ihnen gelungen, dieses Debütalbum zu einem Spielfeld zu machen, auf dem Einzigartigkeit und Modernität Hand in Hand gehen.

"Idées Blanches" ist eine CD mit Tiefgang, leichten Melodien und eingängigen Refrains. Die Musik von Vianney baut Brücken zwischen Chanson und meisterlicher Vielfalt. (cw/pm)

Direktlink | "Pas Là" aus dem Album "Idées Blanches"
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Offizielle Website von Vianney
» Fanpage auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: idées blanches, vianney, antoine essertier
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Modern und doch einzigartig: Vianney"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Nordkirche beschließt Segnung von Homo-Paaren Amerikaner bei LGBTI-Rechten tief gespalten Indien: Über 200 Minderjährige wegen Gesetzes gegen Homosexuelle festgenommen Axel Ranisch hat sich verpartnert
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt