Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24470

Jim Parsons spielt seit 2007 den eigenwilligen Physiker Sheldon Cooper (Bild: CBS)

Der schwule Star aus der "Big Bang Theory" verdoppelt sein Einkommen binnen eines Jahres und verdient nun mehr als alle anderen Fernsehschauspieler.

Der Spitzenverdiener im Fernsehgeschäft ist ein schwuler Komiker: Laut dem Magazin "Forbes" führt Jim Parsons die Top-15 der bestbezahlten männlichen Schauspieler an.

Demnach hat der Hauptdarsteller aus der Sitcom "The Big Bang Theory" zwischen dem 1. Juni 2014 und dem 1. Juni 2015 insgesamt 29 Millionen US-Dollar (25 Millionen Euro) verdient. Im Jahr zuvor hatte er es laut "Forbes" auf nur zwölf Millionen Dollar gebracht – das reichte damals lediglich für den neunten Rang. Seither hat Parsons wie auch die anderen Stars aus der Sitcom eine Gehaltserhöhung erhalten (queer.de berichtete).

Auf Platz zwei der Liste folgt Parsons Co-Star Johnny Galecki mit 27 Millionen Dollar. Die anderen beiden "TBBT"-Darsteller Simon Helberg und Kunal Nayyar sowie Mark Harmon (Nacy CIS) und Ashton Kutcher (Two and a Half Men) verdienten in einem Jahr 20 Millionen Dollar und stehe damit gemeinsam auf Rang drei.

Jesse Tyler Ferguson ist 13.


Jesse Tyler Ferguson hat es auch in die Top-15 geschafft

Auf Platz 13 in die Liste der bestbezahlten Fernsehschauspieler schaffte es mit Jesse Tyler Ferguson ein weiterer Schwuler. Er verdiente 10,5 Millionen Dollar – auch weil er sein Gehalt durch Werbung für Haushaltsprodukte von Procter & Gamble aufbessern konnte. Aus "Modern Family" sind mit Ty Burrell, Ed O'Neill und Eric Stonestreet drei weitere Schauspieler in den exklusiven Club eingezogen. Insgesamt sind elf der 15 bestbezahlten Schauspieler in Sitcoms aktiv.

Im Vergleich zu den Filmschauspielern sind die Gehälter im Fernsehgeschäft aber weiterhin nur Peanuts, wie aus der bereits Anfang August veröffentlichten "Forbes"-Gehaltsliste in dieser Kategorie hervorgeht: Hier führt Robert Downey Jr. mit 80 Millionen Dollar die Liste an, gefolgt von Jackie Chan (50 Millionen Dollar) und Vin Diesel (47 Millionen Dollar). Offen schwule Schuspieler sind auf dieser Liste nicht vertreten. (dk)

Liste der bestbezahlten TV-Schauspieler

1. Jim Parsons (Big Bang Theory): 29 Mio. $
2. Johnny Galecki (Big Bang Theory): 27 Mio. $
3. Mark Harmon (Navy CIS): 20 Mio. $
3. Simon Helberg (Big Bang Theory): 20 Mio. $
3. Kunal Nayyar (Big Bang Theory): 20 Mio. $
3. Ashton Kutcher (Two and a Half Men): 20 Mio. $
7. Jon Cryer (Two and a Half Men): 15 Mio. $
7. Ray Romano (Alle lieben Raymond): 15 Mio. $
9. Patrick Dempsey (Grey's Anatomy – Die jungen Ärzte): 12 Mio. $
9. Simon Baker (The Mentalist): 12 Mio. $
11. Ty Burrell (Modern Family): 11,5 Mio. $
12. Jesse Tyler Ferguson (Modern Family): 11 Mio. $
13. Ed O'Neill (Modern Family): 10,5 Mio. $
13. Eric Stonestreet (Modern Family): 10,5 Mio. $
15. Kevin Spacey (House of Cards): 9,5 Mio. $


#1 YoungHeterolikeAnonym
  • 26.08.2015, 14:28h
  • Ich finde ihn wirklich gut. Er ist ein genialer Schauspieler, spielt eine komplizierte Persönlichkeit.
    Gleichzeitig denke ich, dass Leute wie er oder Neil Patrick Harris zu einer größeren Toleranz beitragen, weil sie Rollen spielen, die auch bei Heten gut ankommen, sie sind schwul, aber man merkt ihnen es nicht sofort an.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 seb1983
  • 26.08.2015, 15:32h
  • Antwort auf #1 von YoungHeterolike
  • Ich denke die beiden sind sehr gegenteilig, persönlich aber noch mehr was ihre Rollen betrifft.

    Bei ihm hat sich keiner sooooo sehr gewundert dass er schwul ist.
    Bei Neil Patrick Harris kamen damals immer mal wieder Freunde an mit "sag mal wusstest du eigentlich dass der.... und dann spielt der so eine Rolle da war ich ja platt"

    Beides wirkt aber positiv das denke ich auch.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 no_name_01
  • 27.08.2015, 14:20h
  • Ich gönne es ihm, denn gute Entertainer haben den Erfolg verdient. Und ja, er unterhält mich bestens! Ob die Summe gerechtfertig ist, ist wie immer Ansichtssache

    Viel beeindruckender finde ich, dass offen Homosexuelle Schauspieler nicht gleich nach ihrem Outing mit einem Karriereende zu rechnen haben, wie es einige Jahre zuvor noch der Fall war. Jedoch betrifft es leider nur Leute, die sich während Ihrer Karriere sich outen. Bei Leuten, die sich VOR ihrere Karriere offen geben, sieht es leider immer noch sehr düster aus... Schade eigentlich...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 ursus
#5 no_name_01
#6 TheDad