Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
 powered by
  • 02.09.2015, 09:04h               Teilen:   |

Florida

Der LGBT-Hotspot St. Pete rückt näher nach Deutschland

Artikelbild
Die Tampa Bay ist auch bei Surfern sehr beliebt (Bild: VSPC)

Ab 25. September fliegt Lufthansa nonstop von Frankfurt nach Tampa – der schönste Strand der USA ist damit schneller zu erreichen.

Auf diese Verbindung haben LGBT-Traveler lange gewartet: Ab dem 25. September fliegt die Lufthansa fünfmal wöchentlich nonstop von Frankfurt nach Tampa – und verkürzt damit die Reisezeit zu den bei vielen Lesben und Schwulen beliebten Stränden in der Region St. Petersburg/Clearwater.

In St. Pete, wie das Küsten-Städtchen an der Westküste Floridas genannt wird, findet jährlich der größte Gay Pride des Bundesstaates statt.

Bislang fliegt Lufthansa in Florida nur die Flughäfen Miami und Orlando an – mit der neuen Destination Tampa regiert die Fluggeschaft auf das steigende Interesse deutscher Urlauber an der gayfriendly Region.

Fortsetzung nach Anzeige


In elf Stunden an den Traumstrand

Piratenschiff vor Clearwater Beach - Quelle: VSPC
Piratenschiff vor Clearwater Beach (Bild: VSPC)

Der Lufthansa-Flug mit einem Airbus A340-300 bietet 298 Sitzplätze. Gestartet wird täglich um 11 Uhr in Frankfurt, nach elf Stunden erreichen Touristen wie Businessreisende nachmittags den Flughafen Tampa. Der Rückflug geht dann um 17:20 Uhr und erreicht Frankfurt um 08.45 Uhr des Folgetages.

Auf der Verbindung nach Tampa werden neben der regulären Economy Class und neuen Business Class mit Flachbetten auch die neu eingeführte Premium Economy Class mit mehr Sitzabstand und Beinfreiheit angeboten.

Allen Reisenden steht das Inflight-Entertainment-System sowie mit FlyNet auch ein kostenpflichtiger Internetanschluss zur Verfügung.

Ein Return-Ticket von Frankfurt nach Tampa kann derzeit auf lufthansa.com ab 739 Euro inklusive Steuern gebucht werden.

Strand, Party, Shopping und Kultur

Hauptanlaufpunkt in der Region ist St. Petersburg. Mit seinem Kleinstadt-Charme bietet St. Pete alles, was das Herz begehrt – von einer lebendigen LGBT-Szene, zahlreichen Restaurants, einem umfangreichen Shopping-Angebot über jede Menge Kultur, inklusive des legendären Dali-Museums und einem Theater, bis hin zu einigen großartigen Resorts.

Der St. Pete Beach wurde in diesem Jahr von TripAdvisor erneut als bester Strand der USA ausgezeichnet und zählt zu den fünf besten weltweit.



Wer es ruhiger mag, sollte das Shell Key Preserve in Erwägung ziehen. Diese kleine idyllische Insel ist nur mit öffentlicher Fähre oder Boot zu erreichen und besticht dadurch mit Abgelegenheit und Ruhe. Die nahezu unberührte Natur bietet die Chance, Delfine und Vögel zu beobachten und nebenbei ein paar schöne Muscheln zu sammeln.

Für Partyhungrige bietet der Clearwater Beach beste Möglichkeiten. Er ist immer belebt und lockt mit spannenden Aktivitäten wie Wassersport und Beachvolleyball sowie einer vielfältig bestückten Strandpromenade. Neben zahlreichen musikalischen Highlights punktet vor allem das vielfältige Nachtleben. (cw/pm)

Youtube | Impressionen vom St. Pete Pride

Mit diesem Artikel setzen wir eine sechsteilige Serie fort, die in Zusammenarbeit mit dem St Petersburg/Clearwater Area Convention & Visitors Bureau entstanden ist. Die Region, die man auch Florida's Beach nennt, bietet 56 Kilometer Küstenlinie und eine Durchschnittstemperatur von 23 Grad. Der nächstgelegene internationale Flughafen liegt in Tampa, aber auch der Orlando Airport ist in nur etwa zwei Stunden zu erreichen.

Links zum Thema:
» Deutschsprachige Reise-Infos zu St. Petersburg und Clearwater
Mehr zum Thema:
» Strand und Party in Florida (03.01.2015)
» Vom Traumstrand direkt ins Museum (01.03.2015)
» Das größte Pride-Festival in Florida (30.04.2015)
» Als "Beach Tester" in St. Pete (30.07.2015)
» Gay and gayfriendly Hotels buchen
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen | FB-Debatte
Teilen: 25             4     
Service: | pdf | mailen
Tags: st pete, florida, tampa, clearwater, lufthansa
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Der LGBT-Hotspot St. Pete rückt näher nach Deutschland"


 Bisher keine User-Kommentare


 Ort: Tampa


 REISE - FERNZIELE

Top-Links (Werbung)

 REISE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Sex im Auto: Jeder Zweite hat's getan Bad Säckingen: Interkulturelle Woche zensiert schwulen Film Linke NRW fordert: Schulden machen für LGBTI-Akzeptanz US-Politiker wirbt mit Dragqueens
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt