Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=24549
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Mr. Gay Germany: Operation Titelverteidigung


#10 giliattAnonym
  • 08.09.2015, 01:07h
  • Jaja, damals lästerte ich über die Hitlerjungs-HJ-Haartracht der Bewerber und harry nennt sie nun KdF-Frisuren. Mode ist eben Mode und wiederholt sich. Schöner und interessanter werden die titelerheischenden Jungs dadurch auch nicht.

    Herausforderungen sollen die Bewerber also bestehen: Weshalb keine CHALLENGES??? Durch ein FOTOSHOOTING müssen sie durch. Ein "photo shooting" bedeutet also, dass sie sich knipsen lassen müssen. Aber bitte was ist ein Bootcamp? Ein Zeltlager für Paddelboote etwa? Oder ein Zwangslager, in dem die Insassen geknechtet werden? Muss man dorten seine charakterlichen Qualitäten offerieren beim Madenfressen oder beim Lutschen der Pimmel inkontinenter 89jähriger Männer?

    Das Wahl-Konzept ist völliger Quatsch. Weil es sich hochgeilend an den von Heten erfundenen Tittenglotzer-Misswahlen und billigen Formaten der privaten Sender orientiert.

    Aha, also schön sein muss der Kandidat nicht unbedingt. Auch keinen Traumkörper haben. (Diesbezüglich wird die schwule Gemeinde heftig widersprechen wollen, oder?)
    Role-Model soll er sein. Übersetzen wir das mal mit "Vorbild".

    Botschafter soll er also sein für schwule Belange und unter Beweis gestellt haben etwa in der "Bootcamp-Challenge", dass er sich dafür überhaupt interessiert und auch künftig einsetzen will für die LGBT-Community. Für die lesbian-gay-bi transsexual-Gemeimnschaft. So vereinsmeiernd sind die Lesben nun wohl nicht. Brauchen keinen "Mister Gay".

    Wenn wir einen Menschen suchen und auszeichnen wollen, der sich für unsere Belange eingesetzt hat, fällt mir spontan Hella von Sinnen ein. Sie wäre der Mister Gay des Jahres. Männlicherseits liegen meine Gedanken eher allerdings auch bei den alten Leuten, die sich für uns Schwule mal geradegemacht haben.

    Frage: Wen hälst Du für den "Mister Gay", der sich bisher die meisten Verdienste um die Durchsetzung unserer Schwulen-Rechte erworben hat???????
    Meldungen und Vorschläge bitte hier unter queer.de.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel