Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 08.09.2015, 12:56h           4      Teilen:   |

"Writing's On The Wall"

Sam Smith singt James-Bond-Titelsong

Artikelbild
Sam Smith steht als 007-Interpret jetzt in einer Reihe mit Shirley Bassey, Tina Turner und Madonna

Zum ersten Mal seit 1965 singt mit dem offen schwulen Sam Smith wieder ein männlicher britischer Solokünstler den Titelsong für den populärsten Geheimagenten der Welt.

Der 23-jährige Shootingstar Sam Smith ist der Interpret des Titelsongs für den neuen James-Bond-Film "Spectre", der Anfang November in die deutschen Kinos kommen soll. Das bestätigten die Produktionsfirmen MGM und Sony Pictures am Dienstag.

Das Lied wird den Titel "Writing's On The Wall" tragen und soll weltweit am 25. September veröffentlicht werden. Der mehrfach mit Platin ausgezeichnete Künstler hat den Titelsong zusammen mit dem englischen Singer-Songwriter Jimmy Napes geschrieben. Beide hatten bereits gemeinsam Smiths größten Hit "Stay With Me" verfasst.

"Das ist eines der Highlights meiner Karriere", erklärte Smith am Dienstag. "Ich freue mich sehr, nun ebenfalls ein Teil dieses kultigen Bond-Vermächtnisses zu sein und dass ich mich unter einigen meiner größten musikalischen Inspirationen einreihen darf." Er sei erleichtert, dass die Geheimniskrämerei endlich ein Ende habe und er offen über seine Beteiligung sprechen könne.

Fortsetzung nach Anzeige


Mit Smith wird zum ersten Mal ein offen schwuler Sänger den Bond-Titelsong singen – und zum ersten Mal seit 1965 ein männlicher britischer Solokünstler. Der letzte Titelsong war 2012 "Skyfall" von Adele. Sie erreichte damals Platz eins der deutschen Charts; das Lied wurde zudem mit dem Oscar als bester Filmsong ausgezeichnet.

Smith landete mit seinem vor gut einem Jahr veröffentlichten Debüt-Album "In The Lonely Hour" einen weltweiten Erfolg – sowohl bei Verkaufszahlen als auch bei den Kritikern. Im Februar war er mit vier Auszeichnungen der große Abräumer bei den Grammy-Awards, dem wichtigsten Popmusik-Preis der Welt (queer.de berichtete)

Bereits in einem Song auf dem ersten Album hatte sich der Brite als schwul geoutet (queer.de berichtete). Wenige Monate später erklärte der Shootingstar im Boulevardblatt "The Sun", dass er mit einem Komparsen ausgeht, den er beim Dreh des Musikvideos zu "Like I Can" kennengelernt hatte. Allerdings ist er inzwischen wieder Single (queer.de berichtete). (dk)

Youtube | Deutscher Trailer für "Spectre"
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 4 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 66                  
Service: | pdf | mailen
Tags: sam smith, james bond
Schwerpunkte:
 Sam Smith
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Sam Smith singt James-Bond-Titelsong"


 4 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
08.09.2015
14:47:54


(-2, 2 Votes)

Von Patroklos
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Das hat er sich auch redlich verdient! Er ist genau der passende Künstler für diese Aufgabe und freue mich schon auf die Veröffentlichung!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
14.09.2015
09:00:38


(+2, 2 Votes)

Von Joachim Müller


Nichts für ungut, aber der letzte männliche Sänger ist Chris Cornell mit "You no my name" für Casino Royal aus dem Jahr 2006 gewesen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
14.09.2015
09:14:07


(0, 2 Votes)

Von David77
Antwort zu Kommentar #2 von Joachim Müller


Stimmt. Das ist mir auch aufgefallen...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
14.09.2015
17:08:10


(+2, 2 Votes)

Von Clementine
Antwort zu Kommentar #2 von Joachim Müller


Aber der ist kein Brite, sondern US-Amerikaner.

Link:
de.wikipedia.org/wiki/Chris_Cornell


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 KULTUR - MUSIK

Top-Links (Werbung)

 KULTUR



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Trans* Jugendliche fordern Vorbilder in den Medien Ehe für alle jetzt auch in der Cherokee Nation Volker Beck bedauert "schreckliche Sätze" aus den Achtzigern Schwulen Flüchtling verprügelt: Zehn Monate auf Bewährung
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt