Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24591

Vorentscheid zu Mr. Gay World

Wahl zum Mr. Gay Germany geht in heiße Phase


Das sind die zwölf Teilnehmer des Halbfinales (Bild: Thomas Sievert)

Für das Halbfinale in Köln stehen zwölf Finalisten fest. Auf Facebook und Youtube kann man sich an dem Spaß beteiligen.

Die große Castingaktion zum diesjährigen Mr. Gay Germany geht in die entscheidende Phase: Am Samstag wurden in Köln die zwölf Teilnehmer des Halbfinales gewählt. Wie in der Vorrunde kann man sich (in Kürze) online an der Wahl beteiligen und die Kandidaten näher kennenlernen.

Seit März hatten sich über 100 Männer beworben und via Youtube und Facebook vorgestellt, sie kamen von Kiel bis hinter München, von Dresden bis Duisburg. Das Durchschnittsalter war 25 Jahre, die Jüngsten waren 19, die Ältesten 36. 30 von ihnen stellten sich am Samstag auf der Wildwexel-Party in Köln vor. Statt wie ursprünglich vorgesehen zehn wurden von einer Jury insgesamt zwölf Personen für die nächste Runde ausgewählt, sie sind zwischen 20 und 36 Jahre alt.

In wenigen Tagen geht das Voting online weiter: Auf Facebook werden die Kandidaten einzeln vorgestellt und können dort geliked werden. Bei Youtube gibt es Videos von ihnen. Und die Kollegen von "Männer" lassen aus ihnen ein Covermodel wählen.

Köln, Mannheim, Malta


Die zwölf Teilnehmer in der Version mit Kleidung (Bild: Thomas Sievert)

Das Halbfinale ist für den 3. Oktober im Kölner Dorint-Hotel geplant, die Kandidaten müssen hier noch Challenges wie Bootcamp, Fotoshoot und Interview bestehen (ja, ein Interview gilt laut Pressemitteilung als "Challenge"). In der Jury sitzen mehrere Prominente, darunter der amtierende Mr. Gay Germany Klaus Burkart, der auch zum Mr. Gay World gewählt wurde, oder Conchita 4711.

Am 24. Oktober folgt dann mit sechs Teilnehmern das Finale in Mannheim, im Rahmen einer Gala zum 30. Geburtstag der Party Gaywerk. Dem Gewinner winkt unter anderem eine Reise nach New York mit KLM Royal Dutch Airlines und die Teilnahme am Wettbewerb Mr. Gay World 2016 in Malta.

Dabei soll der Mr. Gay Germany mehr sein als ein hübsches Gesicht und trainierter Body: Gesucht wird ein Repräsentant und Botschafter der Gay- Community Deutschlands, ein Role-Model mit einer starken Persönlichkeit und Ausstrahlung sowie der Überzeugungskraft und dem Mut für die Rechte und Gleichstellung der LGBT Community einzustehen. Der Gewinner wird dann eine eigene Kampagne mit einem Schwerpunktthema seiner Wahl starten. (pm/cw)



#1 TarzanAnonym
  • 14.09.2015, 11:43h
  • Wenn ich mir unsere Männer angucke, bin ich (trotz fehlender Gleichstellung) froh, in diesem Land zu leben. Ich war schon in vielen Ländern, aber mit unseren konnte höchstens noch Schweden mithalten und sonst niemand :D
  • Antworten » | Direktlink »
#2 no_name_01
#3 lucdfProfil
  • 14.09.2015, 12:31hköln
  • Natürlich! Solche Veranstaltung sind die Krönung unsere Emanzipation. (Ironie aus)
    Müssen wir jeden Scheiß, den die Heten von sich geben kopieren?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Petrillo
  • 14.09.2015, 12:41h
  • Dass Manche es immer noch nicht begriffen haben, dass (zu erkennbar) gezupfte Augenbrauen bei einem Mann bescheiden aussehen?!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Homonklin44Profil
#6 wiking77
  • 14.09.2015, 13:43h
  • hey hey, die meisten Typen sind absolut heiss... wo ist eigentlich der Allgäuer Klaus Burkart, unser süßer Naturbursche, der von Harry und stromboli so angefeindet wird?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 DavidJacobEhemaliges Profil
#8 ursus
  • 14.09.2015, 14:07h
  • >"Auf Facebook werden die Kandidaten einzeln vorgestellt und können dort geliked werden."

    das voting dieser pudelschau in ein medium zu verlegen, das einerseits harmlose äußerungen schwuler erotik zensiert, andererseits aber nichts gegen homofeindliche hassbotschaften unternimmt, zeugt m.e. nicht gerade von politischem fingerspitzengefühl. da wird wieder einmal ein monopolistisches profitunternehmen mit "öffentlichkeit" verwechselt, als sei das vollkommen unproblematisch.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Patroklos
  • 14.09.2015, 14:13h
  • Wenn ich mir die Kandidaten so anschaue, fällt mir vor allem einer auf: Das Silberpüdelchen (oben auf dem Foto vordere Reihe links). Trotzdem wurde eine gute Wahl getroffen.
  • Antworten » | Direktlink »